Niki Lauda über Rosberg-Stärke: "Hat sich Härte antrainiert"

, 09.11.2016

Kein Zurückziehen im Zweikampf, volle Konzentration auf das Wesentliche: Diese Faktoren haben Nico Rosberg aus Sicht seines Chefs die neuen Erfolge beschert

Am kommenden Wochenende hat Nico Rosberg im Grand Prix von Brasilien 2016 einen Matchball. Mit einem Sieg in Sao Paulo könnte sich der Deutsche vorzeitig seinen ersten Weltmeistertitel sichern - völlig unabhängig vom Rennergebnis seines Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton. Seit 2013 hatte Rosberg im Stallduell gegen den Briten stets das Nachsehen gehabt, in diesem Jahr strahlt er nach Ansicht vieler Beobachter mehr Stärke, Konsequenz und Willen aus.

Im gebürtigen Wiesbadener, dessen Vater Keke 1982 der Titelgewinn mit nur einem Saisonsieg gelungen war, habe ein Prozess des Umdenkens zu den neuen Stärken geführt. Dies meint Mercedes-Formel-1-Aufsichtsrat Niki Lauda. "Er hat sich hingesetzt und sich gefragt: Was kann der Hamilton besser als ich?", so der Österreicher im Interview mit 'Auto motor und sport'. Trotz seines großen Einsatzes sei er in den Jahren zuvor nie gegen das Talent von Hamilton angekommen.

"Weil Nico wie ich früher immer das große Bild im Auge hatte, und deshalb lieber mal im Zweikampf zurückgesteckt hat. Lewis hat einfach draufgehalten, ist in jede Lücke reingefahren und kam damit immer durch", sagt Lauda. Die zurückhaltende Vernunft ist konsequenter Härte gewichen. "Statt in Depressionen zu verfallen, hat er sich diese Härte antrainiert. Und jetzt merkt Lewis plötzlich, dass er gegen diesen Nico mit seinem Naturtalent allein nicht mehr ankommt", schildert der dreimalige Formel-1-Weltmeister.

Hamilton reagiert: Ohne Arbeit geht es halt nicht

Jener Prozess habe bereits zum Ende der vergangenen Saison eingesetzt. Analyse der eigenen Schwächen im Duell gegen Hamilton, Abweisen aller möglicher Ablenkungen und Attacke auf der Strecke - so das neue Rezept. "Der Nico lässt sich von niemandem reinreden, ich glaube, nicht mal von seinem Vater. Er macht ganz allein sein eigenes Ding", sagt Lauda. Entsprechend habe es 2016 teamintern mehrfach gerappelt. "Da hätte er früher zurückgesteckt", ist sich der Österreicher sicher.

Die Verhandlungen über den neuen Mercedes-Vertrag legte Rosberg in die Hände von Gerhard Berger. Zuvor hatte der Deutsche seine Kontrakte immer selbst verhandelt. "Toto und ich haben mit Nico vielleicht zweimal über den neuen Vertrag gesprochen, dafür 50 Mal mit Gerhard", berichtet Lauda. Zeitgleich kokettierte Hamilton mit seiner Leichtigkeit. Er flog von Party zu Party und suchte abseits der Grand-Prix-Wochenenden immer mehr Ablenkungen.

Erst seit Anfang Oktober hat der Brite sein Programm umgestellt, um auf die konsequente WM-Attacke seines Teamkollegen reagieren zu können. Nachdem ihm Rosberg die WM-Führung durch einen Sieg in Malaysia wieder abgeknöpft hatte, hielt sich Hamilton mit Feiern zurück. "Lewis hat verstanden, dass sein Naturtalent nicht mehr ausreicht, gegen diesen kompletten Rosberg zu bestehen. Deshalb investiert er jetzt viel mehr Zeit in das Auto, die Reifen und das Setup. Die Frage ist, ob Lewis noch genug Zeit bleibt, das umzusetzen", meint Lauda zwei Rennen vor dem Ende der Formel-1-Saison 2016.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jolyon Palmer bleibt bei Renault: Das Fahrerkarussell dreht sich wieder

Formel 1 2017: Fahrerkarussell wieder voll in Fahrt

Mit dem Wechsel von Kevin Magnussen von Renault zu Haas ist der Fahrermarkt in der Formel 1 nach einer längeren Ruhepause wieder voll in Gang gekommen. Die Optionen für die Formel-1-Saison 2017 …

Kevin Magnussen bleibt in der Formel 1: Wechsel zu Haas!

Formel 1 2017: Magnussen wechselt zu Haas

Die Ehe zwischen Kevin Magnussen und Renault hat nur eine Saison gehalten, der Däne bleibt jedoch in der Formel 1: Magnussen hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen Zweijahresvertrag …

Unter anderem Red Bull testete die breiten Räder für 2017 in Mugello

Williams-Technikchef: "Mehr Forschung vor Regeländerungen"

Die Formel 1 der Generation 2017 wird in neuem Gewand daherkommen. Die veränderten Regeln bringen breitere Räder und mehr Abtrieb, die Fahrzeuge werden im Durchschnitt um drei bis fünf …

Auf dem Podium von Monza wird der Sieger auch in Zukunft jubeln dürfen

Imola zieht Einwand zurück: Weg frei für Monza-Deal?

Die Fehde scheint beendet. Nachdem sich die Austragungsorte Monza und Imola während dieser Saison einen filmreifen Streit über die Zukunft des Grand Prix von Italien geliefert hatten, erzielte man …

Hat Fernando Alonso bei McLaren-Honda über 2017 hinaus eine Zukunft?

Bei Misserfolg 2017: Fernando Alonso vor McLaren-Abschied?

Die vergangenen beiden Jahre waren für Fernando Alonso über weite Strecken eine ziemliche Qual. Als der Spanier Ende 2014 von Ferrari zu McLaren-Honda wechselte, hätte der zweimalige Champion …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo