Offiziell: Jörg Zander wird neuer Sauber-Technikchef

, 07.11.2016

Jörg Zander wird Technischer Direktor des Sauber-Teams: Die Schweizer bestätigten die Verpflichtung des erfahrenen Ingenieurs - Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Das Sauber-Team freut sich, das Engagement von Jörg Zander als Technischen Direktor bekanntgeben zu können. Jörg Zander kommt als guter Bekannter zurück ins Schweizer Team, nachdem er dort von 2006 bis 2007 als Chef-Designer für BMW-Sauber gearbeitet hatte. Derzeit ist Zander als Technischer Leiter bei Audi Sport tätig. Über seine Rückkehr ins Werk in Hinwil im Zürcher Oberland ist das Team mehr als erfreut. Der 52-jährige Deutsche wird seine Arbeit zu Beginn des neuen Jahres aufnehmen.

Jörg Zander bringt eine mehr als 25-jährige Erfahrung aus dem internationalen Motorsport mit, die er sich in unterschiedlichen, führenden Technik-Positionen erarbeitet hat. Seine Karriere in der Formel 1 startete 1997 bei der Toyota Motorsport GmbH in Köln. Danach arbeitete Zander als Chefingenieur für das BAR-Honda-Team (2002-2005) und als Chefdesigner für Williams (2005-2006). Im Jahr 2008 wurde er zum stellvertretenden Technischen Direktor bei Honda/Brawn ernannt.

Seit 2010 ist Zander bei Audi Sport tätig, wo er zunächst Engineering Consultant war und seit 2015 als Leiter Technik die Gesamtverantwortung für die Abteilung Technik trägt. "Ich bin begeistert wieder zum Sauber-Team in meiner Wahlheimat Schweiz zurückzukehren", sagt Jörg Zander. "Nach einigen Jahren im Toplevel-Langstrecken-Motorsport, freut es mich sehr, in der Position des Technischen Direktors gemeinsam mit Monisha Kaltenborn, dem Team, all den hervorragenden Ingenieuren/innen und Technikern/innen eine neue Ära der Formel 1 in Angriff nehmen zu dürfen."

"Die neuen Regularien bieten eine großartige Chance, mit Innovationen und technischer Kreativität Zeichen zu setzen. Meine Aufgabe wird unter anderem sein, eine stabile, effiziente Technikorganisation zu definieren, die dieses Potential an Kreativität entfaltet und damit die Basis für die Entwicklung von erfolgreichen Formel-1-Fahrzeugen legt", so Zander. "Wir wollen uns natürlich verbessern und uns zunächst im Mittelfeld etablieren. Insgesamt ist es eine Herausforderung, der ich mit Spannung und Begeisterung entgegenblicke."

"Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung von Jörg Zander als neuen Technischen Direktor des Sauber F1 Teams", sagt Teamchefin Monisha Kaltenborn. "Wir sind stolz, dass wir eine so renommierte und erfahrene technische Führungspersönlichkeit von dieser Aufgabe überzeugen und für unser Team gewinnen konnten. Das ist ein ganz wichtiger Schritt im Rahmen der Umsetzung unserer strategischen Ziele, um das Team in eine neue, erfolgreiche Ära zu führen."

"Zander passt gut zu uns, er bringt viel Know-how aus der Formel 1 und dem Motorsport mit", so die Österreicherin. "Als Technischer Direktor wird er den Überblick und die Verantwortung über unsere gesamte Technik haben. Bei uns im Werk in Hinwil findet er technische Möglichkeiten vor, die auf einem sehr hohen Niveau sind. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm Fortschritte machen werden. Wir wünschen Jörg Zander bei seiner Rückkehr zu Sauber einen guten Start, bei dem wir ihm unsere volle Unterstützung zusichern."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Im Vorjahr konnte Nico Rosberg Lewis Hamilton hinter sich lassen

Zweiter Matchball: Holt sich Rosberg den Titel in Brasilien?

Theoretisch hätte sich Nico Rosberg bereits in Mexiko zum Weltmeister krönen können. Der Deutsche hätte dazu einen Sieg gebraucht und musste gleichzeitig darauf hoffen, dass Teamkollege …

Wird als möglicher Formel-1-Pilot 2017 gehandelt: Antonio Giovinazzi

Antonio Giovinazzi: Neuer Kandidat für Force India?

Für die Formel-1-Saison 2017 sind derzeit noch zahlreiche Cockpits zu vergeben. Vor allem um die freien Plätze bei Force India, Renault und Haas wird heftig gebuhlt. Kandidaten gibt es reichlich, …

Die Formel 1 soll in Kanada fester Bestandteil des Sportkalenders bleiben

Organisatoren: Kanada-Grand-Prix 2017 praktisch sicher

Die Organisatoren des Kanada-Grand-Prix sind sich sicher, dass die Austragung des Rennens in der kommenden Saison nicht gefährdet wäre. Obwohl der Termin auf dem Circuit Gilles Villeneuve im …

Mit Max Verstappen scheint Helmut Marko einen echten Glücksgriff getan zu haben

Marko rügt Verstappen-Kritiker: "Sind ihm nicht gewachsen"

Wenn sich mehrmalige Formel-1-Weltmeister wie Sebastian Vettel und Legenden des Motorsports wie Niki Lauda auf einen 19-Jährigen stürzen und ihn in aller Öffentlichkeit anprangern, sollte sich …

Kein Zwist: Ross Brawn und Toto Wolff kommen prima miteinander klar

Brawn: Für Wolff und Lauda ist 2017 erste Bewährungsprobe

Ex-Mercedes-Teamchef Ross Brawn ist der Meinung, dass seine Nachfolger Toto Wolff, Paddy Lowe und Niki Lauda in der Saison 2017 vor der wohl größten Bewährungsprobe ihrer Amtszeit stehen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo