Pascal Wehrlein: Kein Start beim Grand Prix von Australien

, 25.03.2017

Nachwehen vom Race of Champions: Pascal Wehrlein muss in Melbourne passen, an seiner Stelle kommt Antonio Giovinazzi zu seinem Formel-1-Debüt

Pascal Wehrlein muss auf eine Teilnahme am Grand Prix von Australien in Melbourne verzichten. Das hat das Sauber-Team am Samstagmorgen vor Beginn des dritten Freien Trainings bekannt gegeben.

"Ich fühle mich mit meinem Trainingsrückstand noch nicht fit genug für eine komplette Renndistanz, und das habe ich dem Team gestern Abend mitgeteilt", erklärt der Deutsche. "Deshalb haben die Verantwortlichen des Teams entschieden, kein unnötiges Risiko einzugehen und den Fahrerwechsel noch vor dem dritten Freien Training durchzuführen. Es ist sehr schade, aber ganz im Sinne des Teams."

Wehrlein hatte in drei Trainingsstunden am Freitag 52 Runden zurückgelegt und den 18. Platz belegt, knapp eine halbe Sekunde hinter seinem Teamkollegen Marcus Ericsson. Nach den Trainings sah es nicht nach einer Absage aus. Noch am Donnerstag hatte der 22-Jährige betont, dass er den Crash beim Race of Champions inzwischen vollständig hinter sich gelassen habe.

Teamchefin Monisha Kaltenborn nimmt das zur Kenntnis: "Wir haben großen Respekt vor Pascals Offenheit und Professionalität zu diesem Thema. Diese Entscheidung zu treffen, ist ihm nicht leicht gefallen. Das unterstreicht seine Qualitäten als Teamplayer. Doch an erster Stelle steht seine Fitness, und in solchen Fällen gehen wir überhaupt kein unnötiges Risiko ein. Pascal wird beim nächsten Rennen in China wieder planmäßig dabei sein."

Als Wehrlein-Ersatz übernimmt für den Rest des Wochenendes Antonio Giovinazzi das Sauber-Cockpit. Der 23-jährige Italiener gewann 2015 das Formel-3-Masters in Zandvoort und wurde 2016 hinter Red-Bull-Junior Pierre Gasly Vizemeister in der GP2. Giovinazzi gehört dem Nachwuchskader von Ferrari an und ist 2017 offizieller Ersatzfahrer der Scuderia.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton ist beim ersten Rennen des Jahres schon wieder in Form

Mercedes: Hamilton-Show geht weiter, Bottas hadert mit Debüt

Für Mercedes und Lewis Hamilton war das erste Qualifying der neuen Formel-1-Saison 2017 in Australien wie gemalt. Die deutsch-britische Kombo machte dort weiter, wo sie am Ende der vergangenen Saison …

Lewis Hamilton steht auf der Pole-Position, aber Sebastian Vettel liegt knapp dahinter

Formel 1 Australien 2017: Hamilton auf Pole-Position …

In der Qualifikation zum Großen Preis von Australien in Melbourne hat die Formel 1 2017 erstmals ihre Hosen runtergelassen. In Europa zur frühen Morgenstunde stand auf dem Albert Park Circuit der …

Christian Horner ist immer für einen flapsigen Spruch zu haben

"Carey-Flügel": Horner macht sich über Formel-1-Boss lustig

Christian Horner sorgte am Freitag in Melbourne für den Lacher des Tages. Der Red-Bull-Teamchef verglich nämlich die neuen T-Flügel auf manchen Autos, die von den meisten Beobachtern als …

Der VJM10 schon bald als Safety-Car auf der Regenbogen-Parade?

"Regenbogen-Parade": Lauda lästert über pinken Force India

Als Force India die neue Lackierung des VJM10 in der Vorwoche präsentiert hat, spalteten sich die Meinungen. Aus der grauen Maus wurde ein rosaroter Blickfang. Für manch einen Puristen scheint die …

Mercedes drückt dem Geschehen schon wieder den Stempel auf

"Eigene Liga": Mercedes schon mit Kampfansage

"Lewis ist im Moment in einer eigenen Liga." Diesen Satz wollten viele Formel-1-Fans und vor allem die Konkurrenz nicht aus dem Mund von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hören, doch schon nach dem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die Finalisten
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die …
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo