Räikkönen hat die Nase voll: Kein Lotus-Gehalt, keine Rennen!

, 01.11.2013

Der angehende Ferrari-Star will in Austin und Sao Paulo nicht mehr fahren, wenn er nicht endlich Geld aus Enstone sieht: "Irgendwo muss ich den Strich ziehen"

Bei Lotus kocht der Kessel über: Nachdem Kimi Räikkönen zunächst wegen ausbleibender Gehaltszahlungen nur maulte, droht der Finne jetzt, die Brocken komplett hinzuwerfen. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' wäre er schon für den Abu-Dhabi-Grand-Prix beinahe nicht mehr angereist, jetzt scheint sein Einsatz bei den abschließenden Rennen in Austin und Sao Paulo ungewiss. Offenbar soll sich noch an diesem Wochenende entscheiden, ob Räikkönen anreist oder nicht.

Nachdem er den Medientag geschwänzt hatte, teilt der Ex-Weltmeister den Journalisten am Freitag nach dem Freien Training mit: "Ich bin in der Hoffnung hierher gekommen, ein Übereinkommen über ein paar Probleme zu finden, die wir haben." Gemeint sind offenbar Zahlungsschwierigkeiten, die Räikkönen seit Monaten ein Dorn im Auge sind und maßgeblich zu seinem Ferrari-Wechsel beigetragen haben dürften. "Wenn uns das gelingt, kann ich die Saison hier beenden", macht er die Bedingungen klar.

Doch was, wenn Lotus kein Geld herbeizaubern kann? Zieht er es in Erwägung, vorzeitig in die Winterpause zu gehen: "Sicher", fährt Räikkönen schwere Geschütze auf. "Ich habe Spaß am Rennfahren, aber ein großer Teil ist auch Geschäft. Wenn damit nicht umgegangen wird, wie damit umgegangen werden sollte, dann haben wir eine unglückliche Situation." Er macht keinen Hehl daraus, dass er die Nase voll hat. "Irgendwo muss ich einen Strich ziehen. Wenn es darüber hinaus geht, ist es nicht mehr mein Fehler."

Eric Boullier ist bemüht, die Lage zu beschwichtigen: "Er ist hier, also", gibt der Lotus-Teamchef Entwarnung, zeigt sich der Presse gegenüber aber schmallippig: "Ich kann nur einen Teil dieser Fragen beantworten", so der Franzose. "Es gab ein Gespräch zwischen Gerard (Lopez, Lotus-Merhheitseigner, Anm. d. Red.) und Kimi, es betrifft unser ganzes Unternehmen." Offenbar warten also auch noch weitere Mitarbeiter auf ihr Gehalt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lotus baut ein erstklassiges Auto, hat aber keine üppigen Finanzmittel

Der Ärmste fliegt: Entscheidet ein Quantum Zaster bei Lotus?

Noch vor einigen Wochen sprach die Formel-1-Welt vom Zweikampf zwischen Nico Hülkenberg und Felipe Massa um das vakante Lotus-Cockpit für die Saison 2014. In der Zwischenzeit scheinen die beiden …

Lotus sieht momentan fast alle Autos im Rückspiegel - bis auf Red Bull

Lotus: Auf die Länge kommt es an

Lotus ist derzeit in blendender Verfassung - sogar der zweite Platz in der Konstrukteursweltmeisterschaft scheint noch im Bereich des Möglichen zu liegen und wurde sogar als Ziel für die …

Romain Grosjean im aktuellen Lotus E21: Wer 2014 am Steuer sitzt, ist noch unklar

Boullier: "Ein Lotus-Cockpit ist derzeit ungeheuer gefragt"

Wer tritt in die Fußstapfen von Kimi Räikkönen? Das ist die große Frage in der Formel 1. Und eine Antwort darauf lässt weiter auf sich warten: "Es gibt nichts Neues zu vermelden", …

Lotus besitzt momentan nach Red Bull das wohl stärkste Auto im Feld

Lotus-Piloten heiß auf die indische Küche

Für Lotus läuft es in dieser Phase der Saison ziemlich gut. Vier Podiumsplätze in den vergangenen drei Rennen lassen das Team sogar von Rang zwei in der Konstrukteursweltmeisterschaft …

Nico Hülkenberg steht offenbar kurz vor einer Unterschrift bei Lotus

Medien: Hülkenbergs Lotus-Unterschrift steht bevor

Nico Hülkenberg hat beste Chancen, Nachfolger von Kimi Räikkönen bei Lotus zu werden. Wie 'Bild' berichtet, steht der Sauber-Pilot unmittelbar vor der Unterschrift eines Vertrags in Enstone. …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo