Red Bull rasselt mit Säbel: "Können es mit jedem aufnehmen"

, 20.02.2017

Mit "der besten Aerodynamik", einem verbesserten Renault-Motor und Zweifel an Mercedes' Fahrerpaarung blasen die Österreicher zum Angriff auf die Silberpfeile

Die Red-Bull-Mannschaft ist sicher, 2017 an die Spitze der Formel 1 zurückzukehren. Rund eine Woche vor der Präsentation des neuen Boliden RB13 blasen die Verantwortlichen der Österreicher erneut zum Angriff auf Mercedes. Aerodynamikchef Dan Fallows rasselt mit dem Säbel: "Wir haben die beste Aerodynamik von allen. Wir können es mit jedem aufnehmen", warnt der Brite die Silberpfeile, die in den Augen seines Teamchefs Christian Horner jedoch als großer Favorit starten.

Er behauptet: "Mercedes ist weiter das Team, das es zu schlagen gilt." Zuversichtlich stimmen Horner trotzdem die Verbesserungen, die Antriebspartner Renault in den vergangenen Monaten mit einem komplett neuen Motorenkonzept erzielt hätte. "Sie hatten einen großartigen Winter. Wir hoffen auf Fortschritte bei der Leistung. Dann machen wir Mercedes und Ferrari das Leben schwer." Auch die Pilotenpaarung aus Daniel Ricciardo und Max Verstappen gibt Anlass zum Optimismus.

Horner schwärmt: "Max' Entwicklung ist unglaublich. Er gewinnt an Erfahrung und Selbstvertrauen. Daniel war für mich in der vergangenen Saison der Fahrer des Jahres." Es gäbe im Feld keine Piloten, die besser überholen könnten. Trotzdem hätten sie Spaß an ihrer Arbeit und seien wie Brüder. "Sie leben sogar im gleichen Appartmenthaus", fügt Horner über das Domizil in Monaco an.

Das darf durchaus als Anspielung auf Mercedes verstanden werden, wo sich zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas die nächste Teamfehde andeutet. Helmut Marko meint im Gespräch mit 'auto motor und sport': "Wir sehen schon einen Vorteil." Der Grazer meint die späte Entscheidung für den Finnen als zweiten Piloten, seine fehlende Erfahrung auf Topniveau und mögliche Spannungen mit Hamilton. "Bei Lewis weiß man, dass er launisch ist", bemerkt Marko. "Wenn der niemanden hat, der ihn fordert, weiß ich nicht, wie weit das für das gesamte Teamgeschehen positiv ist."

Keine Sorge bereitet Red Bull die Unglückszahl im Namen des neuen Renners. Dass die fortlaufende Bezeichnung 2017 auf RB13 fällt, lässt Performance-Techniker Pierre Wache kalt: "Aberglaube ist kein Teil der Formel 1. Es ist eine Serie für Ingenieure", winkt er ab. Auch Designguru Adrian Newey hat mit der Zahl nur gute Erfahrungen gemacht und denkt an das Jahr 1998 zurück. "Ich habe den McLaren MP4-13 designt. Er hat zwei WM-Titel geholt", lächelt der Startechniker müde.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Daimler-Boss Dieter Zetsche (re.) setzt weiter auf Toto Wolff und Niki Lauda

Mercedes-Team: Wolff und Lauda verlängern Verträge bis 2020

Während Nico Rosberg das Mercedes-Erfolgsteam verlassen hat, halten seine ehemaligen Chefs den Silberpfeilen die Treue: Wie Mercedes offiziell verkündet, haben Toto Wolff und Niki Lauda ihre 2017 …

Neues Farbkleid: So sieht der neue Sauber C36 aus

Präsentation des Sauber C36: Viel Innovation, kaum Sponsoren

Sauber hat seinen neuen Boliden C36 für die Formel-1-Saison 2017 am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt - ohne das Präsentations-Brimborium von einst, sondern nüchtern via …

Keineswegs der brave Bube im Team: Valtteri Bottas hat Selbstbewusstsein

Bottas giftet zurück: "Hätte mich nicht gern als …

Schon weit vor Beginn der Formel-1-Saison 2017 entfacht sich ein neues internes Duell im Lager der Weltmeister. Im bevorstehenden Zweikampf der Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas werden …

Lewis Hamilton will nicht, dass Valtteri Bottas seine Daten einsehen kann

Hamilton fordert: Teamkollege darf meine Daten nicht …

Die Saison hat noch nicht einmal begonnen, und schon fährt Mercedes-Star Lewis Hamilton im Stallduell mit Valtteri Bottas die Krallen aus. Der dreimalige Weltmeister fordert von seinem Rennstall, dass …

Die neuen Pirelli-Pneus könnten ein Heranfahren an den Gegner vereinfachen

Werden Duelle heißer? "Mit diesen Reifen kannst du …

Geht die Reglementrevolution 2017 nach hinten los? Kritiker fürchten, dass die Anzahl der Überholmanöver in der kommenden Saison sinken wird, weil die Bremswege durch die schnelleren Autos …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo