Regelrevolution erst 2017: Ferrari-Boss ist begeistert

, 23.02.2015

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne mahnt die Formel-1-Szene zu Geduld: "Regeländerungen zur Saison 2016 brächten uns große Probleme"

Die Formel 1 soll mit spektakuläreren Fahrzeugen wieder an Aufmerksamkeit und Akzeptanz gewinnen. Dem momentanen Zuschauerschwund will man mit "1.000-PS-Monstern" begegnen, mit breiteren Autos und fetteren Reifen. Ursprünglich hatten sich einige Beteiligte eine solche Regelrevolution schon zum kommenden Jahr gewünscht. Aber da sich keine Einstimmigkeit abzeichnete, konnte die Formel-1-Kommission einen solchen Plan nicht kurzfristig akzeptieren. 2017 soll nun der Umbruch erfolgen.

"Man darf nicht außer Betracht lassen, was wir für 2015 und 2016 umsetzen könnten und was für die Saison 2017 alles gemacht werden kann. Solche Veränderungen zum kommenden Jahr hätten große Probleme mit sich gebracht - nicht nur für uns, sondern auch für Mercedes", meint Ferrari-Präsident Sergio Marchionne, dessen Mannschaft im Umfeld der Beratungen über ein verändertes Regelwerk mit einer spektakulären Studie in die Öffentlichkeit trat.

"Die aktuellen Regeln bleiben für das kommende Jahr gültig. Wenn man hätte ganz neu anfangen müssen, wäre der Aufwand nicht zu schaffen gewesen", betont der Italiener. "Wir sollten kein Chaos verursachen. Formel-1-Autos sind echte Raketen, die nicht mal eben über Nacht erfunden werden können. Neue Regeln auf dem Papier festzuhalten, ist immer einfach. Sie aber auf der Strecke funktionstüchtig umzusetzen, ist wieder eine ganz andere Sache."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Seine Expertise steht bei Ferrari immer noch hoch im Kurs: Rory Byrne mischt wieder mit

Ferrari-Aufschwung: Wie Rory Byrne wieder mitmischt

Ferrari hat bei den bisherigen Formel-1-Testfahrten in Jerez und Barcelona einen guten Eindruck hinterlassen. Beobachter sind sicher: Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen werden mit dem SF15-T nicht …

In Barcelona greift Sebastian Vettel am heutigen Samstag ins Testgeschehen ein

Vettel: "Der Geist von Enzo Ferrari ist allgegenwärtig"

In den Testbetrieb der Barcelona-Testwoche greift Sebastian Vettel erst am heutigen Samstag ein. Bei Ferrari ist er indes schon jetzt angekommen und fühlt sich pudelwohl. "Es geht mir sehr gut. Ich habe …

Maurizio Arrivabene fädelte hinter den Kulissen Vettels Verpflichtung ein

Teamchef: Sabine Kehm überzeugte Vettel von Ferrari

Ferrari nahm bei der Verpflichtung von Sebastian Vettel die Hilfe einer Vermittlerin in Anspruch. Wie Teamchef Maurizio Arrivabene am Freitag bei einer Pressekonferenz in Barcelona erklärte, …

Maurizio Arrivabene will seine Zielvorgabe nur wegen guter Testzeiten nicht ändern

Arrivabene bremst: "Zwei Siege bleiben das Ziel von Ferrari"

Die bisherigen Testergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen, aber wenn es eine Überraschung gibt, dann ist es die starke Form von Ferrari. Die Scuderia, die im Vorjahr nicht über zwei …

Kimi Räikkönen tauchte auch in Barcelona in der Zeitenliste vorne auf

Ferrari glänzt auch beim Formel-1-Test in Barcelona

Ferrari hat die Frühform bei den Wintertests der Formel 1 von Jerez nach Barcelona mitgenommen. Zum Auftakt der zweiten Testwoche fuhr Kimi Räikkönen am Donnerstag auf dem Circuit de …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo