Ricciardo: Neuer Renault-Motor "definitiv" ein Fortschritt

, 17.05.2016

Daniel Ricciardo ist mit dem ersten Test des neuen Renault-Motors zufrieden und spult 89 Runden ohne Probleme ab - Esteban Ocon kündigt eine "Überraschung" an

Mit großer Spannung wurde am Dienstag in Barcelona die Premiere der neuen Ausbaustufe des Renault-Antriebs erwartet. Bis zu 35 PS mehr soll der überarbeitete Motor liefern. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo und Renault-Testfahrer Esteban Ocon waren die beiden ersten, die den Motor beim offiziellen Formel-1-Test am Dienstag ausprobieren durften. Mit Details halten sich alle Beteiligten zwar noch zurück, doch Ricciardo verrät immerhin, dass er nach seinem Testtag "ziemlich glücklich" ist.

"Er war ziemlich zuverlässig und alles lief rund", verrät der Australier im Hinblick auf den neuen Motor. Ricciardo absolvierte 89 Runden, Ocon brachte es sogar auf 105 Umläufe auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Auch was die Leistung angeht, soll der Antrieb laut Ricciardo "definitiv" ein Fortschritt sein. "Als letzten kleinen Schritt wollen wir jetzt versuchen, an Mercedes heranzukommen", erklärt der Australier.

Doch aufgepasst: Wirklich schnelle Runden fuhren am Dienstag weder Ricciardo noch Ocon. Der Red-Bull-Pilot sortierte sich mit 1,087 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Sebastian Vettel auf Rang sechs ein, der Franzose war mit 3,310 Sekunden Rückstand Zehnter und damit Letzter. "Die Performance ist hier für uns kein Thema", erklärt Red Bulls Chef-Renningenieur Guillaume Rocquelin.

"Es geht in dieser Woche in Barcelona um die mittel- und langfristige Entwicklung des Autos", verrät Rocquelin. So entschied man sich bei Red Bull für eine konservativere Reifenwahl und legte auch keine Qualifyingrunden hin. Das lässt aber natürlich auch darauf schließen, dass Renault den Motor noch nicht unter Volllast laufen ließ. Möglicherweise war das Aggregat leicht gedrosselt, was sich natürlich positiv auf die Zuverlässigkeit auswirken würde.

Auch Renault-Pilot Ocon bestätigt, dass er am Dienstag "nicht zu 100 Prozent" gepusht habe. Trotzdem zeigt sich der Franzose optimistisch und verrät am Abend: "Ihr werdet überrascht sein." Der neue Motor sei "wirklich gut" und schneller. Positiv hebt er die 105 Runden hervor, die er und sein Team ohne Probleme absolvieren konnten. Zum Renneinsatz soll der neue Motor erstmals in Kanada kommen.

Zwar besteht theoretisch auch die Möglichkeit, das Update bereits beim kommenden Rennen in Monaco an den Start zu bringen, doch die Chancen stehen eher schlecht. Ohnehin würde der Einsatz im Fürstentum wohl keinen großen Unterschied machen, da Monte Carlo keine Motorenstrecke ist. Bei Red Bull ist man trotzdem optimistisch, dass man die Silberpfeile beim kommenden Rennen eventuell ärgern kann.

"Monaco wird unsere bisher beste Chance sein", hofft Ricciardo, der ein "interessantes" Rennen erwartet. Statt dem neuen Motor könnten dort Aero-Updates helfen. "Wir hatten ein paar neue Teile am Auto, die wir ausprobiert haben", verrät der Australier. Am Wochenende bescherte Max Verstappen Red Bull zwar den ersten Sieg seit 2014, doch die Bullen profitierten dabei vom Mercedes-Doppelausfall. Aus eigener Kraft ist man noch nicht siegfähig.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kevin Magnussen soll künftig weiter vorne mitfahren - wünscht die Chefetage

Renault-Sportchef macht Druck: "Durchbruch" im Sommer

Noch kein einziger WM-Punkt und in Sachen Tempo sogar hinter dem Neueinsteiger Haas zurück: Renault hat sich bei seinem Formel-1-Comeback trotz einer kostenintensiven Aufstockung des Personals nicht mit …

Kevin Magnussen kam als bester Renault-Pilot in China nur auf Rang 17

Renault-Debakel: Keine Suche nach Ausreden

Renault ist seit dem Saisonstart 2016 als Werksteam zurück auf der großen Formel-1-Bühne. Die Franzosen, die das ehemalige Lotus-Team übernommen haben, wollen an die goldenen Zeiten …

Helmut Marko und Cyril Abiteboul: Man lacht wieder bei Red Bull und Renault

Friede dank Illien: Warum Red Bull & Renault wieder kuscheln

In Zeiten, in denen sich die Stimmung zwischen Red Bull und Renault entspannt, ist man sich sogar über - oder geraden wegen - die Personalie Mario Illien einig. Christian Horner erklärt bei …

Schwarz-gelbe Schönheit: Renault bringt etwas Farbe ins Starterfeld zurück

Formel 1 2016: Renault präsentiert endgültige Farbgebung

Renault hat die Katze aus dem Sack gelassen und das endgültige Farbdesign für die Formel-1-Saison 2016 präsentiert: Ab dem Großen Preis von Australien in Melbourne werden Kevin Magnussen …

Wieder Freunde? Abiteboul und Marko sprechen wieder lobend über einander

Renault will Frieden mit Red Bull: "Jeder kocht sein …

Die Situation zwischen Red Bull und Renault scheint sich weiter zu entspannen. Nach Signalen der Friedfertigkeit durch Patron Dietrich Mateschitz und seinen Lautsprecher Helmut Marko hier nachlesen! ist …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo