Ricciardo zu Ferrari? "Ich würde nie etwas völlig ausschließen"

, 30.06.2015

Daniel Ricciardo will einen Wechsel zu Ferrari nicht ausschließen, glaubt jedoch nicht, dass er aus seinem Red-Bull-Vertrag herauskommt

Kommt es zu einer Wiedervereinigung des Fahrerduos Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo? Wenn man Spekulationen glauben will, wäre das durchaus möglich, denn der Australier wird als ein möglicher Nachfolger von Kimi Räikkönen bei Ferrari ins Spiel gebracht - obgleich noch lange nicht beschlossen ist, dass der Finne im nächsten Jahr nicht mehr für Ferrari fahren wird. "Es ist schön, mit solch einem Team in Verbindung gebracht zu werden. Ich fasse das als Kompliment auf", fühlt sich Ricciardo von den Spekulationen geschmeichelt.

Allerdings wäre ein Wechsel nicht ohne weiters möglich, denn vertraglich ist Ricciardo noch drei Jahre lang an Red Bull gebunden. "Mit Verträgen ist das so eine Sache. Ich kann nicht einfach sagen 'Ich will zu Ferrari gehen, und das ist es.' Gewisse Dinge sind nun einmal in Kraft, und nach meinem Verständnis von Verträgen ist es eher unwahrscheinlich, dass ich derzeit heraus komme", meint der Australier.

Das bekräftigt auch Teamchef Christian Horner: "Es steht außer Frage, dass Daniel in den nächsten drei Jahren irgendwo anders als bei uns fahren wird." Doch Ricciardo weiß auch, dass Verträge in der Formel 1 nicht in Stein gemeißelt sein müssen und schiebt daher hinterher: "Ich würde nie etwas völlig ausschließen", so der Australier. "Zugleich habe ich aber das Gefühl, dass sich bei Red Bull etwas ändern kann und wie nächstes Jahr wieder an die Spitze zurückkehren könne."

Von der Spitze ist Red Bull derzeit in der Formel 1 meilenweit entfernt, vor allem weil Motorenlieferant Renault nicht voran kommt. "Wir haben, was das Leistungsdefizit betrifft, in diesem Jahr keinerlei Fortschritte gemacht. Wir stehen immer noch da, wo wir im vergangenen Jahr waren, während Ferrari einen großen Schritt nach vorne gemacht hat", erklärt Ricciardo

Und daran wird sich seiner Einschätzung nach in dieser Saison auch nicht mehr viel ändern. "Wir können in diesem Jahr sicherlich noch einige kleine Schritte machen, aber ich denke nicht, dass wir 50 Prozent der Leistung finden, die uns fehlt", sagt Ricciardo. Der dreimalige Grand-Prix-Träger plädiert daher dafür, die Saison 2015 abzuschreiben. "Wir sollten den Blick auf das nächste Jahr richten. Der Titel ist außer Reichweite, daher ist es wichtig, das Team für das nächste Jahr gut aufzustellen."

Kurzfristig habe der Test nach dem Rennen in Spielberg dem Team trotz des verregneten ersten Tages geholfen "Wir verstehen jetzt einige Dinge am Auto besser, was uns auf bestimmten Strecken helfen könnte. Außerdem setzen wir an diesem Wochenende einige nette Updates ein" sagt Ricciardo mit Blick auf den Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. "Die werden uns sicherlich keine Sekunde bringen, aber ich bin gespannt darauf, wie weit es nach vorne geht."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel will Ferrari wieder dauerhaft zu Erfolgen führen

Sebastian Vettel: "Ich will mit Ferrari viele Titel …

Der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone markiert als neuntes von 19 Saisonrennen die Halbzeit in der Formel 1 2015 und bietet somit die Gelegenheit für eine Zwischenbilanz des Rennjahres. …

Kimi Räikkönen bekommt derzeit wenig Schmeichelhaftes auf die Ohren

Räikkönen bei Ferrari vor dem Aus? "Es gibt eine Deadline"

Durchwachsene Leistungen im Qualifying, über weite Strecken des Saisonverlaufs chancenlos gegen den neuen Teamkollegen Sebastian Vettel, dazu mit einer Menge Pech an den Socken: Es scheint 2015 bei …

Reizthema Vertrag: Kimi Räikkönen geht mit einem Journalisten hart ins Gericht

Eklat bei Ferrari: Kimi Räikkönen legt sich mit …

Kimi Räikkönens Formel-1-Zukunft ist ungewiss: Der Finne, der 2007 den bislang letzten Ferrari-Fahrer-Titel eingefahren hat, hätte dieses Jahr beinahe den Grand Prix von Bahrain gewonnen, …

Ecclestone und Arrivabene: Wie Mick Jagger und Keith Richards?

Bernie Ecclestone: Wieso Ferrari die Rolling Stones ist

Komfortabler könnte eine Situation für ein Rennteam kaum sein: Sein Auto an den Start bringen und schon Geld verdient haben, ehe eine einzige Kurve genommen ist. Genau das ist die Realität in …

Nico Rosberg will sich in Kanada einen weiteren Hattrick krallen

Besorgter Optimist: Rosberg warnt vor Eisreifen und Ferrari

Nico Rosbergs Sieg in Monaco - der zweite Formel-1-Erfolg in Serie für den Deutschen - war mehr dem Taktik-Malheur seines Teamkollegen Lewis Hamilton geschuldet als einer eigenen Glanzleistung. Trotzdem …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo