Ross Brawn: Die Formel 1 braucht einen Fünfjahres-Plan

, 08.01.2017

Für Ex-Formel-1-Teamchef Ross Brawn fehlt der Königsklasse ein Leitfaden für die Zukunft: Es wird bislang zu viel reagiert, zu wenig zielführend agiert

Die Formel 1 wird sich in der Saison 2017 in neuem Gewand auftreten. Die Autos sollen unter anderem mit breiteren Rädern und deutlich erhöhtem Abtrieb für mehr Spektakel sorgen. Ist dies das Allheilmittel in Zeiten, in denen die Formel 1 konstant an Zuschauern verliert? Die Beobachter sind sich uneins. Ex-Teamchef Ross Brawn meint, dass für eine erhebliche Verbesserung der Situation ein Plan mit klaren Strukturen vorhanden sein müsste.

"Einen solchen Plan braucht es. Es frustriert mich wirklich, dass solch eine Marschroute wirklich nie vorhanden zu sein scheint", kritisiert der Brite im Gespräch mit 'ESPN'. Der Name Ross Brawn war zuletzt mehrfach gefallen bei den Spekulationen um die künftige Struktur der Formel 1 unter den neuen Mehrheitseignern von Liberty Media. Bislang ist jedoch Bernie Ecclestone immer noch der alleiniger Lenker der Szene. Und der Formel-1-Boss macht weiter wie bisher.

"Es ist mir alles zu reaktiv", sagt Brawn. "Aus meiner Sicht wäre es gut für die Formel 1, wenn man mal einen klar strukturierten Plan erstellen würde, der darstellt, wo man in drei oder fünf Jahren eigentlich stehen möchte. Bernie kümmert sich um den Sport, er hat ganz sicher auch die kommerzielle Seite immer genaustens im Blick. Ihm geht es halt darum, die Erträge für die Teams und für die Teilhaber zu maximieren." Genau dieser Ansatz sei ihm selbst recht fremd.

"Mein Stil ist eigentlich genau gegenteilig", so der frühere Ferrari-Boss von Michael Schumacher. "Ich habe die strukturierte und pragmatische Herangehensweise eines Ingenieurs. Vielleicht ist auch mein Ansatz falsch", sagt Brawn. Er habe seine Ideen mehrfach gegenüber Ecclestone geäußert. "Ich habe ihn bestimmt oft genervt, weil ich bei meinen Standpunkten geblieben bin, während andere das nicht immer taten. Gut möglich, dass ich ihn damit manchmal irritiert habe."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Aktuell ist unklar, ob Manor 2017 fahren kann oder ob die Lichter ausgehen

Hätte Manor die Insolvenz ohne Interlagos abwenden können?

Am Freitag gab es die traurige Bestätigung: Manor musste zum wiederholten Male in der Teamgeschichte Insolvenz anmelden, die Teilnahme an der Formel-1-Saison 2017 steht auf mehr als wackeligen Beinen. …

Nico Hülkenberg will perfekt vorbereitet in die Formel-1-Saison 2017 starten

Hülkenberg: Vorbereitung auf neue Saison "so …

Wenn Nico Hülkenberg am 26. März in Melbourne mit Renault in seine siebte Formel-1-Saison startet , beginnt für ihn ein neuer Lebensabschnitt. Nach Stationen bei Williams, Sauber und Force …

Bernie Ecclestone denkt wieder über ein Stadtrennen in London nach

Bernie Ecclestone hat "keine Sorge um britischen Grand Prix"

Auch die Formel 1 könnte ihren ganz eigenen "Brexit" erleben. In der zurückliegenden Woche hatten die Veranstalter des Grand Prix von Großbritannien in Silverstone erklärt, dass sie …

Fallen bei Formel-1-Rennen in den 80ern die Augen zu: Fernando Alonso

Alonso versteht Hype nicht: 80er so langweilig wie heute!

Viele Fans stöhnen über die derzeit langweilige Formel 1 und wünschen sich in die glorreichen 1980er Jahre zurück, in denen Heroen wie Ayrton Senna und Alain Prost erbittert um den …

Fernando Alonso könnte im kommenden Jahr mehr PS im Rücken haben

Kehrtwende bei Honda: Komplett neuer Antrieb für 2017

Honda wird McLaren in der kommenden Formel-1-Saison mit einem komplett überarbeiteten Antriebsstrang versorgen. Wie das Technikchef Tim Goss erklärt, würden die Japaner angesichts der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo