Stroll: Sensationell im Regen, Kanonenfutter im Rennen?

, 02.09.2017

Baku-Sensation Lance Stroll startet beim Grand Prix von Italien aus der ersten Startreihe, doch laut Helmut Marko wird er im Rennen keine Chance haben

Lance Stroll war die große Sensation des Qualifyings zum Grand Prix von Italien , doch im Rennen in Monza wird er voraussichtlich chancenlos sein. "Stroll hat ein Monte-Carlo-Downforce-Set-up. Der ist auf den Geraden leicht zu überholen", erklärt Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko.

Stroll mischte auf nasser Strecke von Anfang an gut mit, hatte seinen Teamkollegen Felipe Massa (9.) stets im Griff, lag zu fast jedem Zeitpunkt auf einem Top-5-Platz. Aber das hatte auch einen Grund: Kaum ein anderer Fahrer hatte auf eine so extreme Regenabstimmung gesetzt wie er. Damit wird er morgen, wenn es trocken bleiben soll, Kanonenfutter sein.

Und das weiß er auch. Mit dem Podium zu rechnen, sei "ein bisschen zu optimistisch", sagt der erst 18-jährige Kanadier, der am Sonntag als jüngster Formel-1-Fahrer aller Zeiten aus der ersten Reihe starten wird. Und weiter: "Ich werde heute Abend für Regen beten. Es wäre falsch, uns an Mercedes und Ferrari zu orientieren. Ich muss mein eigenes Rennen fahren, sauber starten und meinen Job machen."

Doch eine Aussage von Technikchef Paddy Lowe lässt Zweifel daran aufkommen, wie sehr Williams mit dem Set-up wirklich auf ein Regenrennen setzt. Lowe betont: "Hoffentlich ist es morgen trocken." So oder so formuliert er ein bescheidenes Ziel: "Wir hoffen, dass wir beide in die Top 10 bringen." Dabei helfen könnte angesichts des Mercedes-Motors: "Überholen ist hier nicht so einfach."

Stroll sicherte sich bei stärker werdendem Regen in Q3 den vierten Platz, eineinhalb Sekunden hinter Polesetter Lewis Hamilton, aber deutlich vor dem fünftplatzierten Esteban Ocon. Und weil die beiden Red Bulls auf P2 und P3 nach hinten versetzt werden, rückt er in die erste Reihe auf. "Ein besonderer Tag", kann er es kaum fassen. "Genau wie Baku. Das muss ich jetzt erst einmal sacken lassen."

Denn seine Leistung war umso bemerkenswerter, als er noch nie (!) mit einem Formel-1-Auto im Regen gefahren ist! Lowe: "Wir haben zu ihm gesagt: 'Lance, du bist noch nie im Regen gefahren. Brauchst du zusätzliche Runden im Abschlusstraining?' Da sagte er: 'Nein, ich nehme es, wie es kommt.' Das hat er heute Nachmittag getan. Sein Tempo war unglaublich. Von der ersten Runde an."

"Das Auto", sagt Stroll, "fühlte sich gut an, die Bremsen waren großartig, die Traktion und die Balance durch Ascari und die beiden Lesmos war perfekt. Die ganze Session. Ich hatte einfach Spaß. In den letzten Rennen hatten wir Probleme, aus Q1 rauszukommen. Da tut das heute besonders gut. Ich hatte Spaß, ich fühlte mich frei. Und ich habe es auf die Reihe bekommen. Meine Q3-Runde war wirklich gut."

Mit Ausnahme des Podiums in Baku, das nicht ganz ohne Glück zustande gekommen ist, konnte Stroll bisher noch kaum überzeugen. Dass er ausgerechnet im Regen so brillieren kann, kommt sogar für sein eigenes Team aus heiterem Himmel: "Wir sind sehr angenehm überrascht", lächelt Lowe. "Im Regen zeigt sich Talent am besten."

Jetzt hat Stroll sogar die Chance, mit einem Superstart als Führender in die erste Kurve zu gehen. Doch davon will er erst einmal nichts wissen: "Ich gehe nicht davon aus, dass ich führen werde. Ich werde genauso starten wie vom zwölften oder 15. Platz. Und dann sehen wir weiter."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Das dritte Freie Training in Monza fiel sprichwörtlich ins Wasser

Formel 1 Monza 2017: Drittes Freies Training fällt …

16 Minuten vor Ablauf der Zeit wurde die Strecke zwar doch noch freigegeben, aber das dritte Freie Training zum Grand Prix von Italien fiel de facto ins Wasser. Aufgrund des starken Regens hatte die Session …

Valtteri Bottas sicherte sich die Bestzeit im zweiten Freien Training in Monza

Formel 1 Monza 2017: Lewis Hamilton vergibt Freitagsbestzeit

Valtteri Bottas sicherte sich die Bestzeit im Freitagstraining zum Grand Prix von Italien . Der Mercedes-Fahrer war im Autodromo Nazionale um 0,056 Sekunden schneller als sein Teamkollege Lewis Hamilton. Der …

Fernando Alonso wird wohl auch 2018 für McLaren-Honda Formel 1 fahren

Kehrtwende: Warum Fernando Alonso bei McLaren bleibt

"GP2 Engine", "embarrassing", "Engine failure, Engine failure": Die Liste der Funksprüche, mit denen Fernando Alonso McLarens Motorenpartner Honda immer wieder öffentlich gedemütigt hat, ist lang. Eine Zeit …

Voll konzentriert: Vettel will Hamilton mit dem Spa-Aufwind in Monza einheizen

Sebastian Vettel: Wieso Ferrari doch keinen neuen …

Alle gingen davon aus, dass Ferrari im Motorenkrieg gegen Mercedes einen wichtigen Schachzug verpasst hat. Doch nun überrascht WM-Leader Sebastian Vettel in Monza: "Wir bringen hier keinen neuen Motor." Das …

Jacques Villeneuve rät Mercedes dazu, ganz klar auf Lewis Hamilton zu setzen

Jacques Villeneuve: Toto Wolff schützt Valtteri Bottas

Jacques Villeneuve vertritt die Ansicht, dass Valtteri Bottas im Mercedes-Team längst die Nummer 2 wäre, wenn ihn nicht Sportchef Toto Wolff schützen würde. Der Formel-1-Weltmeister von 1997 findet, dass …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die Finalisten
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die …
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo