Toto Wolff: Sebastian Vettel hat in Mexiko Kredit verspielt

, 05.01.2017

Wegen seiner Schimpftiraden zählt der Mercedes-Sportchef den Deutschen nicht zu den Top-3-Piloten der Saison 2016: "Geht um das Fahrer-Persönlichkeits-Paket"

Bei Mercedes-Sportchef Toto Wolff scheint Sebastian Vettel mit seinen Schimpftiraden im Rahmen des Mexiko-Grand-Prix Kredit verspielt zu haben. Wie der Österreicher dem 'Figaro' laut 'F1i.com' erklärt, zähle der Ferrari-Star aufgrund seiner Funksprüche für ihn nicht mehr zu den Top-3-Piloten der Saison 2016. Wolff erwähnt seine Schützlinge Lewis Hamilton und Nico Rosberg: "Als Dritten hätte ich noch Vettel genannt, aber nach diesem Rennen entscheide ich mich für Daniel Ricciardo."

Es ginge ihm um die Kombination aus fahrerischem Können und der Persönlichkeit, unterstreicht Wolff und betont, keine Erwartungen an die Schützlinge anderer Teams zu stellen: "Ich würde nicht behaupten, dass Vettel mich enttäuscht hätte. Er ist kein Mercedes-Pilot. Es ist daher auch nicht mein Problem", winkt er ab. Interessant ist die Aussage auch vor dem Hintergrund, dass Vettel bereits für einen Silberpfeil in der Saison 2018 gehandelt wird, wenn sein Ferrari-Vertrag ausläuft.

Für den größten Piloten aller Zeiten hält Wolff Ayrton Senna. Wenig überraschend, wie er selbst einräumt: "Es mag nicht besonders originell, aber er war eben stets mein Liebling", schwärmt Wolff. "Sein Talent war außergewöhnlich gepaart mit seiner Liebe zu diesem Sport und seiner unglaublichen Fähigkeit, sich auf den Job zu konzentrieren. Er hatte sich dem Fahren völlig verschrieben."

Dass ihm nach einer kurzen Karriere in der Formel Ford und in der GT-Szene selbst keine große Laufbahn gelungen ist, quält Wolff indes nicht: "Ich bin nicht der Champion geworden, der ich werden wollte, aber ich bereue nichts", so der 44-Jährige, der sein Geld als Finanzinvestor verdiente.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

David Beckham lieferte sich mit Ron Dennis eine Auseinandersetzung

Silvesterdinner: Eklat zwischen Ron Dennis & David Beckham

Übereinstimmenden Berichten der britischen Boulevardpresse zufolge ist es am Silvesterabend zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen dem scheidenden McLaren-Boss Ron Dennis und …

Daniel Ricciardo und Max Verstappen: Wann ist es vorbei mit der Harmonie?

Red Bull: Ricciardo-Verstappen-Zank ist vorprogrammiert

Red-Bull-Teamchef Christian Horner ist überzeugt, dass es in der neuen Formel-1-Saison zwischen seinen Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen krachen wird. Wie der Brite im Gespräch mit …

Bernie Ecclestone hat offenbar nützliche Tipps für Maurizio Arrivabene

Ecclestone über Ferrari: Italiener haben keine Erfolgs-DNS

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone traut es Ferrari nicht zu, in absehbarer Zeit wieder an der Spitze des Feldes mitzumischen. Wie er der "Sport Bild' erklärt, sei für die Dauerkrise der Scuderia …

Mick Schumacher auf dem Vormarsch: Kommt der Youngster in die Formel 1?

Ecclestone will Youngster: Mick Schumacher soll kommen

Nach dem plötzlichen Abschied von Weltmeister Nico Rosberg aus der Formel 1 suchen die deutschen Fans der Szene ihren nächsten Star. Zunächst ruhen die meisten Hoffnungen auf Sebastian Vettel, …

Ferrari wollte Klarstellung von der FIA und hat sie bekommen

Ferrari sucht Klärung: Wirbel um neue Aufhängungen für 2017

Droht der Formel 1 ein neuer Technologiestreit? Womöglich könnten die Topteams in der kommenden Saison Probleme bekommen, weil sie eventuell auf ein neues Aufhängungssystem setzen müssen. …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo