TV-Rechte: Auch 2018 weiterhin alle Formel-1-Rennen bei RTL?

, 11.12.2017

Wo läuft die Formel 1 2018 im deutschen Fernsehen? Zwischen RTL und Liberty zeichnet sich offenbar eine Einigung ab - Auch bei Sky ist man optimistisch

Die Formel-1-Saison 2017 ist seit mehr als zwei Wochen vorbei, doch noch immer ist nicht klar, wie es mit der Königsklasse 2018 im deutschen Fernsehen weitergeht. Die Verträge der bisher übertragenden Sender RTL und Sky sind mit dem Saisonfinale in Abu Dhabi erst einmal ausgelaufen. Offiziell gibt es von keiner Seite eine aktuelle Wasserstandsmeldung, doch 'Bild' berichtet nun, dass RTL gute Chancen hat, auch im kommenden Jahr weiterhin alle Rennen live zu übertragen.

So meldet man, dass die Verhandlungen zwischen RTL und Formel 1 "kurz vor dem Abschluss" stehen. Es soll sich um einen Dreijahresvertrag handeln, der - so wie bisher - alle Rennen eines Formel-1-Jahres umfasst. Zuletzt gab es Gerüchte, die Formel 1 könnte in Deutschland - zumindest teilweise - ins Pay-TV abwandern. Dieser Plan wäre damit natürlich vom Tisch. Offiziell ist aber noch nichts.

Bei Mercedes würde man eine Verlängerung des RTL-Vertrages jedenfalls begrüßen. "RTL ist für uns sehr wichtig", betont Toto Wolff und erklärt: "Die Kombination zwischen RTL und Sky funktioniert in Deutschland sehr gut. Ich hoffe, dass wir auf dieser Basis weitermachen können. [...] Es wäre in Sachen Zuschauerzahlen ein ziemlicher Rückschlag, das Free-TV in Deutschland zu verlieren."

Free-TV: RTL freut sich über gute Quoten 2017

Auch der Kölner Sender selbst möchte gerne weitermachen, nachdem die Quoten im Vergleich zum Vorjahr in der ersten Saisonhälfte wieder leicht gestiegen waren. Zwar sahen im Jahresdurchschnitt "nur" 4,39 Millionen Zuschauer zu, während es 2016 noch 4,52 Millionen gewesen waren. Der Quoteneinbruch folgte allerdings erst, nachdem die WM bereits vorzeitig entschieden war.

Während es 2016 bis zum Saisonfinale in Abu Dhabi spannend war, krönte sich Lewis Hamilton in diesem Jahr bereits drei Rennen vor Ende zum Champion. Zu diesem Zeitpunkt war die Luft bereits raus. RTL-Sportchef Manfred Loppe erklärt daher: "Vor dem Hintergrund, dass die Spannung in der Formel 1 am Ende etwas abfiel, sind wir mit den Quoten 2017 sehr zufrieden."

"Gerade die überragenden Siege von Sebastian Vettel in der ersten Saisonhälfte haben die Zuschauerzahlen gegenüber dem Vorjahr deutlich in die Höhe getrieben und damit gezeigt, welch großes Potenzial die Formel 1 in Deutschland hat", so Loppe. Der durchschnittliche Marktanteil stieg - trotz des Zuschauerrückgangs am Jahresende - im Vergleich zum Vorjahr von 25,1 auf 26,2 Prozent an.

Pay-TV: Macht Eurosport Sky Konkurrenz?

Unklar ist währenddessen die Zukunft von Pay-TV-Sender Sky. Während sich Quellen aus dem Sky-Umfeld gegenüber 'Motorsport-Total.com' sehr optimistisch zeigen, dass man die Königsklasse auch 2018 weiterhin übertragen wird, berichtete 'Auto Bild motorsport' zuletzt, dass es mit Eurosport - beziehungsweise der Bezahlsparte des Senders - einen ernsthaften Konkurrenten um die Pay-TV-Rechte gibt.

"Aus zuverlässigen Quellen" will man erfahren haben, dass das von Sky ursprünglich abgegebene Angebot zu niedrig gewesen sei. Pikant: Eurosport gehört zum Discovery-Konzern, der wiederum eng mit Formel-1-Besitzer Liberty Media verbunden ist. So ist Discovery-Vorstandsmitglied John Malone gleichzeitig auch Vorsitzender von Liberty. Doch wie realistisch ist ein solches Szenario?

In den vergangenen Jahren war Discovery auf dem Rechtemarkt äußerst aktiv. So sicherte man sich beispielsweise die Rechte für die kommenden Olympischen Spiele, und seit dieser Saison zeigt man erstmals einige Spiele der Fußball-Bundesliga live. Auch im Motorsport ist man aktiv. So hält man in Deutschland beispielsweise die Exklusivrechte an MotoGP und Formel E. Ob da noch Geld für die nicht gerade günstige Formel 1 übrig ist ...?

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Valtteri Bottas konnte 2017 drei Rennen gewinnen - Es sollen weitere Siege folgen

Bottas: In der Formel 1 nie mehr gelernt als 2017 …

Valtteri Bottas hat seinen Wechsel von Williams zu Mercedes nach knapp einem Jahr noch nicht bereut. "Ich bin glücklich, dass ich heute hier bin", verrät der Finne im Rahmen der FIA-Gala in Paris und erklärt …

Wird es 2018 endlich wieder mehr Duelle zwischen Hamilton und Alonso geben?

Hamiltons Wunsch: 2018 gegen Alonso und McLaren kämpfen

Der WM-Kampf gegen Sebastian Vettel und Ferrari hat Lewis Hamilton in diesem Jahr offenbar noch nicht gereicht. 2018 möchte der jetzt viermalige Weltmeister auch wieder regelmäßig gegen sein Ex-Team McLaren …

In Spielberg war der Anfwärtstrend klar sichtbar: Keine Spur von leeren Tribünen

Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Nach der Schocknachricht, dass die Formel 1 unter Liberty Media erstmals seit vielen Jahren Verluste machte, gibt es jetzt eine Erfolgsmeldung: Der Grand-Prix-Sport darf sich 2017 über acht Prozent …

Gelingt Sebastian Vettel 2018 im vierten Jahr mit Ferrari der erste WM-Titel?

Vettel: Der letzte Schritt zum Titel ist immer der …

Sebastian Vettel wird 2018 in seine vierte Formel-1-Saison mit Ferrari gehen. So nah wie 2017 war der Deutsche bisher noch nie am Titel mit der Scuderia dran. Nachdem er 2015 in seinem ersten Jahr in …

In Budapest ließ Lewis Hamilton Valtteri Bottas auf den letzten Metern vorbei

Hamilton: Ungarn-Platztausch Auslöser für Titel-Durchmarsch

Lewis Hamilton entschied den WM-Titelkampf in der Formel-1-Saison 2017 nach der Sommerpause für sich. Als es nach dem Rennen in Ungarn in die einmonatige Pause ging, lag der spätere Weltmeister noch 14 …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo