Unsicherheit bei McLaren: Bleibt Alonso über 2017 hinaus?

, 06.03.2017

McLaren-Rennleiter Eric Boullier ist sich nicht sicher, ob Fernando Alonso auch 2018 in der Formel 1 für das Team fahren wird: "Es liegt an uns"

Nach dem verpatzten Testauftakt mit mehreren Defekten an den neuen Honda-Antrieben schrillen bei McLaren die Alarmglocken. Das Team droht mit einem erheblichen Rückstand in neue Formel-1-Saison zu starten, eine Fortsetzung des Aufwärtstrends aus dem Jahr 2016 scheint akut gefährdet. Und das führt innerhalb des Teams zu der Sorge, ob Starpilot Fernando Alonso nicht irgendwann frustriert die Brocken hinschmeißt.

Auf die Frage, ob der Spanier auch über das Jahr 2017 hinaus in der Formel 1 für McLaren fahren werde, antwortet Rennleiter Eric Boullier im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung 'La Gazzetta dello Sport' freimütig: "Ich hoffe es, aber ich bin mir nicht sicher." Gleichzeitig verweist Boullier aber darauf, dass seit Beginn der bisher problematischen Kooperation mit Honda im Jahr 2015 über einen Abgang von Alonso spekuliert werde. "Und jetzt im dritten Jahr ist er immer noch hier."

Allerdings macht der Franzose keinen Hehl daraus, dass die anhaltenden Probleme mit den Honda-Antrieben, durch die McLaren an den vier Testtagen in der vergangenen Woche in Barcelona nicht einmal 1.000 Kilometer fahren konnte, alle im Team frustrieren - auch Alonso. "Natürlich ist er nicht glücklich, denn er will um Siege kämpfen", sagt Boullier.

Allerdings werde intern offen mit den Problemen umgegangen. "Wir sagen immer die Wahrheit sagen und schüren keine falschen Hoffnungen. Er weiß genau, wie die Situation ist", erklärt Boullier und nimmt das Team in die Pflicht, Alonso und Teamkollege Stoffel Vandoorne ein Auto zu liefern, mit dem sie um Spitzenplatzierungen kämpfen können.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Der neue McLaren kommt mit viel Orange und Schwarz daher

MCL32 vorgestellt: McLarens Renner ist wieder orange!

McLaren hat wieder ein oranges Auto! Am Freitag präsentierte die Traditionsmannschaft in ihrem Technology Centre in Woking den MCL32 für die Formel-1-Saison 2017. Der neue Bolide Fernando Alonsos …

Eric Boullier rechnet nicht mit einem Gegenschlag von Bernie Ecclestone

McLaren-Teamchef rechnet nicht mit Ecclestone-Piratenserie

Nach der Entmachtung des langjährigen Formel-1-Despoten Bernie Ecclestone im Zuge der Übernahme der Serie durch die amerikanische Liberty Media, wurden schnell Gerüchte um ein mögliches …

Weiter neben der Spur? Alonsos Durststrecke könnte sich fortsetzen

McLaren-Boss Zak Brown: "Werden 2017 nicht gewinnen"

Das wird McLaren-Superstar Fernando Alonso gar nicht gerne hören: Der neue McLaren-Boss Zak Brown hält Siege in der kommenden Saison nicht für realistisch und warnt gegenüber dem Podcast …

Jost Capito muss die McLaren-Teamkleidung erst gar nicht merh anziehen

McLaren bestätigt Abschied von Geschäftsführer Jost Capito

McLaren und Jost Capito gehen ab sofort getrennte Wege. Das britische Formel-1-Team bestätigte den Abschied seines deutschen Geschäftsführers am Dienstagmorgen, nachdem sich die Anzeichen …

Früher Konkurrenten, auch bald keine Verbündeten: BMW und McLaren

McLaren und BMW: Gerüchte waren eine große Zeitungsente

Da hat die britische Presse eins und eins zusammengezählt - und sich kräftig verrechnet: Als in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass McLaren für seine Straßenfahrzeuge eine …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo