Verstappen stellt klar: "Will gar keinen Nummer-1-Status"

, 14.11.2017

Max Verstappen wischt endgültig alle Spekulationen um eine Rolle als Nummer-1-Fahrer beiseite - Er will gar nicht bevorzugt werden und hat einen guten Grund

Er will sie gar nicht: Max Verstappen hat beim Großen Preis von Brasilien 2017 Spekulationen um Privilegien gegenüber dem (noch zu bestimmenden) Teamkollegen im neuen Red-Bull-Vertrag beiseite gewischt. Niederländische Medien hatten eine Bevorzugung des noch immer äußerst jungen Niederländers in dessen neuem Kontrakt gewittert. Teamchef Christian Horner hatte derartigen Spekulationen bereits eine Absage erteilt, nun legt Verstappen nach: Einen solchen Status hätte er nie gefordert.

"Um ehrlich zu sein, will ich gar keine Nummer 1 sein", sagt der 20-Jährige bei 'Sky'. "Man will seinen Teamkollegen auf faire Weise mit gleichem Material schlagen. Das ist weitaus befriedigender." Obschon er nach Punkten der erfolgreichste Fahrer seit dem Großen Preis von Malaysia in der Formel 1 ist, fährt er in jedem Rennen mit dem gleichen Material wie Teamkollege Daniel Ricciardo. "Ich fühle mich nicht als Teamleader. Wir haben gleiches Material und das Team arbeitet hart für beide", räumt er mit allen möglichen Spekulationen auf.

Natürlich lautet das Ziel von Verstappen und Red Bull, die jüngste Formverbesserung über den Winter zu bringen und 2018 um den WM-Titel zu fahren. Lewis Hamilton freut sich bereits auf die Herausforderung, die der hochtalentierte Max Verstappen für ihn darstellt. Ob dieser bald anfängt, so am thron des Briten zu sägen, wie einst Michael Schumacher gegen Ayrton Senna? Der viermalige Weltmeister ist sich der Lage bewusst: Er müsse sein Niveau für Verstappen weiter anheben, hatte der Mercedes-Pilot bereits in den Raum geworfen.

"Ich hoffe, dass er das muss", lacht der Niederländer darauf angesprochen. "Wir werden es herausfinden. Er ist der Weltmeister und ich war noch nicht in dieser Position. Ich hoffe, wir können das 2018 ändern, aber wir müssen abwarten, wie stark wir als Team auftreten." Noch immer ist der Renault-Motor die Achilles-Ferse bei Renault, doch die Lücke zu Mercedes und Ferrari ist während der Saison 2017 sichtlich kleiner geworden.

Verstappen, der nach einer Riesenmenge Pech in den ersten zwei Saisondritteln mittlerweile auf einer Welle des Erfolgs schwebt, erhält von vielen Seiten dickes Lob. Wie er damit umgeht? Seine Antwort ist einfach: Ignorieren. "Ich will die negativen Dinge genauso wenig wie die positiven hören", erklärt er seine Taktik. "Ich verschwende da nicht zu viel Energie drauf. Ich will in jedem einzelnen Rennen so gut wie möglich fahren. Auf die Meinung anderer zu hören, wäre da nur eine Ablenkung, selbst wenn sie positiv ist."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel will sich in Kürze mit weiteren Erfolgen Schampuspullen holen

Vettel sieht 2017 als Mutmacher: Müssen Schwung mitnehmen

Ferrari-Star Sebastian Vettel ist bemüht, die positiven Aspekte der Formel-1-Saison 2017 mit in die Winterpause zu nehmen. Wie der Deutsche infolge seines Sieges beim Brasilien-Grand-Prix erklärt, hätte die …

Schon am Start in Interlagos ging Sebastian Vettel an Valtteri Bottas vorbei in Führung

Formel 1 Brasilien 2017: Sebastian Vettel siegt in Sao Paulo

Der Große Preis von Brasilien in Sao Paulo verlief schon seit Samstag so, als gäbe es für die Veranstaltung ein Drehbuch. Denn Lewis Hamilton hatte sich als frisch gebackener Weltmeister im Qualifying früh …

Mercedes-Mechaniker wurden Opfer eines Raubüberfalls (Symbolbild)

Mercedes-Crew in Todesangst: Waffe am Kopf, Schüsse fielen

Die Meldung, dass auf Mitglieder der Mercedes-Mannschaft am Freitagabend am Rande des Brasilien-Grand-Prix in Sao Paulo ein Raubüberfall verübt wurde, sorgte für Entsetzen im Fahrerlager der Formel 1. Die …

Valtteri Bottas nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich die Pole-Position

Formel 1 Brasilien 2017: Bottas auf Pole - Hamilton …

Das vorletzte Qualifying der Formel-1-Saison 2017 begann am Samstagnachmittag in Sao Paulo im wahrsten Sinn des Wortes mit einem Knall: Lewis Hamilton crashte! Der Mercedes-Fahrer verlor in der schnellen …

Im 3. Freien Training war für Valtteri Bottas alles im grünen Bereich

Formel 1 Brasilien 2017: Spannender Kampf an der Spitze

Am Samstagvormittag hatten die Fahrer und Teams noch einmal eine Stunde Zeit, um sich auf das Qualifying am Nachmittag und den Großen Preis von Brasilien vorzubereiten. Im Autodromo Jose Carlos Pace vor den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue Empfehlung im Segment
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum heißen Preis
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum …
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi Q7
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi …
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie gab
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo