Villeneuve kontert Verstappen-Attacke: "Das ist respektlos"

, 03.09.2016

Jacques Villeneuve ist überzeugt, dass dem Red-Bull-Teenager vorgeschrieben wird, was er zu sagen und zu denken hat - Zu seiner Kritik an Verstappen steht er

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve reagiert mit Unverständnis und Gleichgültigkeit auf die Verbalattacke Max Verstappens, die der 18-Jährige am Rande des Italien-Grand-Prix lancierte. 'Motorsport-Total.com' erklärt der Kanadier, dass Verstappens Aussagen ein Affront gegenüber den Angehörigen des Streckenpostens seien, der 2001 bei seinem Crash in Australien ums Leben kam. "Es ziemt sich nicht und ist respektlos gegenüber der Familie", kontert er den gleichen Vorwurf.

Villeneuve ist überzeugt, dass hinter den Vorwürfen eine andere Person steckt, die Einfluss auf den Teenager nimmt. Er spricht den Namen Jos Verstappen nicht aus. Dennoch bedarf es nicht viel Fantasie um zu ahnen, dass der omnipräsente Vater gemeint ist. "Das größte Problem ist, dass er drei Jahre alt war", schüttelt er den Kopf und bezweifelt, dass der Dreikäsehoch sich damals seine eigene Meinung gebildet hätte. "Ihm schreibt wohl jemand vor, was er zu sagen und zu denken hat."

"Wenn es die gleiche Person ist, die ihm sagt, wie er auf der Rennstrecke zu fahren hat, dann sollte das jemandem zu denken geben", legt Villeneuve nach und erneuert zwischen den Zeilen die Befürchtung, dass Verstappens heftige Zweikampfmanöver eines Tages zu einem gravierenden Unfall führen würden. Villeneuve lässt es sich nicht nehmen, noch eine Spitze zu verteilen: "Ich wusste übrigens nicht, dass er so ein großer Fan war und meine Laufbahn so genau studiert hat."

Daran, dass Antipathie des Michael-Schuumacher-Freundes Jos Verstappens aufgrund seiner alten Fehde mit dem Rekordweltmeister mitschwingen würde, glaubt Villeneuve nicht. "Nein", winkt er ab und relativiert die in den Medien oft überzeichnete Rivalität der beiden, die abseits der Strecke weit weniger brisant war als es den Anschein machte. "Zwischen Michael und mir herrschte immer viel Respekt. Das hat mir Jock (Schumachers Renningenieur Clear; Anm. d. Red.) auch bestätigt."

Von seinem Standpunkt bezüglich Verstappens Fahrweise will TV-Experte Villeneuve auch nach dem Verbalfoul nicht abrücken. "Ich habe logische Aussagen über Vorfälle auf der Rennstrecke gemacht", stellt er klar und schreibt es dem Alter und der Unreife des Formel-1-Shootingstars zu, dass er in einem Interview über die Strenge geschlagen ist. "Vielleicht der Generationenwandel?", runzelt Villeneuve die Stirn. "Er wird schon noch erwachsen werden und das war's dann auch!"

Max Verstappen hatte Jacques Villeneuves Kritik an seinem Fahrstil scharf zurückgewiesen und erklärt, er solle mit seinen Aussagen vorsichtig sein, weil er "selbst jemanden getötet" hätte. Damit bezog er sich auf Villeneuves Unfall in Melbourne 2001, bei dem ein Streckenposten ums Leben kam. Der Kanadier hatte sich zuvor in einem Interview über das Ausbremsmanöver Verstappens gegen Kimi Räikkönen in Spa-Francorchamps beschwert und gemeint, er solle ruhiger werden. "Du wirst sonst noch jemanden umbringen", lautete sein Ratschlag an den Red-Bull-Youngster.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton in Superhelden-Pose: Auch Nico Rosberg zog nur noch den Hut

Lewis Hamilton: Meine Qualifying-Runde war "fast perfekt"

Lewis Hamilton hält seine Fabelrunde, die ihm am Samstag die Pole-Position für den Italien-Grand-Prix in Monza einbrachte, nicht für makellos. Der Mercedes-Star sagt, dass ihm trotz einer …

Jenson Button hat eine Rückkehr in die Formel 1 nicht aus den Augen verloren

Jenson Button: Formel-1-Comeback 2018 realistische Option

Jenson Button könnte in der Formel-1-Saison 2018 als Stammkraft zu McLaren zurückkehren. Wie der Brite und sein Arbeitgeber nach anfänglicher Unklarheit klarstellten, handelt es sich bei …

Jenson Button hat sich für einen Rücktritt aus der Formel 1 entschieden

McLaren-Piloten 2017: Button tritt zurück, Vandoorne kommt

Jenson Button beendet zum Saisonende seine aktive Formel-1-Karriere. Wie der Brite am Samstag am Rande des Italien-Grand-Prix in Monza bekanntgibt, wird er in den kommenden zwei Jahren bei seinem bisherigen …

Lewis Hamilton sicherte sich im Monza-Qualifying die Pole-Position

Formel 1 Monza 2016: Lewis Hamilton mit klarer Pole-Position

Lewis Hamilton startet in das letzte Europa-Rennen der Formel-1-Saison 2016 von der Pole-Position. Der Mercedes-Fahrer erzielte in der Qualifikation zum Großen Preis von Italien bei sommerlichen …

Lewis Hamilton geht als klarer Pole-Favorit in das Qualifying in Monza

Formel 1 Monza 2016: Hamilton fährt auf und davon

WM-Leader Lewis Hamilton hat vor dem Qualifying zum Grand Prix von Italien seine Favoritenrolle eindrucksvoll bestätigt. Der Mercedes-Fahrer sicherte sich im dritten Freien Training am Samstagmorgen in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo