Williams verkündet: Bottas-Entscheidung kommende Woche

, 15.01.2017

Claire Williams stellt klar, dass bereits in der kommenden Woche eine Entscheidung über die Zukunft von Valtteri Bottas getroffen wird - Offensiver Flirt mit Paddy Lowe

Die scheinbar unendliche Geschichte über die Suche nach einem Nachfolger von Nico Rosberg bei Mercedes könnte nun ein rasches Ende erfahren. Williams-Teamchefin Claire Williams hat verraten, dass bereits in der kommenden Woche eine Einigung bekannt gegeben werden soll. Valtteri Bottas gilt als Topfavorit für das zweite Mercedes-Cockpit, Williams möchte ihrem Fahrer diese einmalige Chance nicht verwehren.

"Es zieht sich schon eine Weile hin und jeder möchte wissen, wer Lewis' Teamkollege wird. Als Nico seinen Entschluss gefasst hat, wussten wir, dass der Anruf von Toto früher oder später kommen könnte", gib Williams den Kontakt mit Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im Interview bei 'Sky Sports News' zu. Bereits Mika Häkkinen, der im Management von Bottas vertreten ist, gab Verhandlungen mit den Silberpfeilen zu.

Williams würde den Karrieresprung des Finnen unterstützen: "Es ist eine tolle Möglichkeit für Valtteri und er hat Williams so viel gegeben. Wir haben immer gesagt, wenn wir es unter Bedingungen, die für Williams positiv sind, ermöglichen können, dann ist es wohl das Richtige." Deutet sie damit bereits einen Deal an? "Niemand möchte einen Fahrer im Team haben, der eigentlich woanders sein möchte. Es ist auch nicht nett, einem Fahrer diese großartige Möglichkeit zu verwehren, speziell an diesem Punkt in Valtteris Karriere", stimmt die Tochter von Teamgründer Frank Williams wehmütige Töne an.

Sechs Wochen harte Verhandlungen

Allerdings betont sie auch: "Es muss auch für Williams funktionieren und daran haben wir in den vergangenen sechs Wochen hart gearbeitet. Wir haben es fast geschafft, also können wir hoffentlich in der kommenden Woche etwas bekannt geben." Eigentlich wollte Mercedes bereits vor Weihnachten die Nachfolger-Frage geklärt haben, doch Verhandlungen mit Williams gestalteten sich schwieriger als gedacht. Auf Mercedes-Junior Pascal Wehrlein war demnach nicht die erste Wahl.

Nun könnte durch Bottas' unverhofften Wechsel zum Topteam Felipe Massa den Rücktritt vom Rücktritt wagen. Eigentlich verabschiedete sich der Brasilianer bereits bei seinem Heimrennen und später beim Saisonfinale in Abu Dhabi von der Formel-1-Bühne. Ein Formel-E-Engagement soll er bereits verschoben haben. Somit könnte Massa als erfahrener Gegenpol zu Jungspund Lance Stroll, der 2017 sein Debüt geben wird, agieren.

"Felipes Herz lag immer in unserem Sport", erklärt Williams vielsagend. "Als er zu Williams kam, schien dies ein großartiges Umfeld für ihn zu sein und er wurde ein ganz neuer Fahrer. Ich denke nicht, dass er den Sport unbedingt verlassen wollte. Er sagte auch, dass er gerne mit dem Racing weitermachen würde. Es ist einfach in seiner DNS", glaubt die Britin. Angst, dass Massa womöglich der letzte Biss fehlen könnte, hat sie nicht: "Sollte Felipe zurückkommen, dann glaube ich nicht, dass ihm der Wettkampfspirit fehlen würde", spekuliert sie. "Wir würden auch keinen Fahrer verpflichten, bei dem wir Bedenken hätten, dass er den Job womöglich nicht ausführen könnte."

Williams zu Lowe: "Wäre fantastische Ergänzung"

Nicht nur auf dem Fahrermarkt wird um Personal gepokert, auch bei den Technikexperten hat sich nach dem Abgang von Paddy Lowe bei Mercedes einiges getan. Der Brite soll demnach zu Williams wechseln, wo Pat Symonds als Technikchef den Hut nahm. Könnte es also ein Tauschgeschäft zwischen Mercedes und Williams (Bottas gegen Lowe) geben? "Das sind zwei verschiedene Dinge", möchte Williams im Rahmen der Autosport Show klarstellen.

"Natürlich brauchen wir einen technischen Direktor, nachdem Pat Symonds das Team verlassen hat. Und natürlich ist Paddy, da er nun verfügbar ist, sehr attraktiv für uns", bestätigt die stellvertretende Teamchefin großes Interesse. Sie macht Lowe weitere Avancen: "Er hat dem Team (Mercedes; Anm. d. Red.) zu drei Weltmeisterschaften innerhalb von nur drei Jahren verholfen. Er wäre jemand, der ganz oben auf unserer Liste steht. Er wäre eine fantastische Ergänzung", schwärmt sie und ergänzt: "Er hat seine Karriere bei Williams begonnen und welches Team würde nicht gerne Paddy Lowe haben."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Halo ist fertig, jetzt muss über eine Einführung 2018 entschieden werden

FIA verkündet: Halo ist bereit für die Formel 1!

Das Sicherheitssystem Halo ist nun vollständig bereit für eine Einführung in die Formel 1, das hat FIA-Sicherheitsdirektor Laurent Mekies nun im Rahmen der Autosport-Show verkündet. Die …

Schafft Max Verstappen mit Red Bull 2017 den ganz großen Formel-1-Erfolg?

Max Verstappen: "Formel-1-Titel 2017? Ich bin bereit!"

Der erste Formel-1-Sieg im ersten Rennen für Red Bull, vier zweite und zwei dritte Plätze, 204 Punkte und Rang fünf in der Fahrerwertung 2016: Max Verstappen machte seinem Ruf als …

Wie oft hätte Nico Rosberg ohne Lewis Hamilton als Teamkollege feiern dürfen?

Berger sicher: Rosberg hätte weitere WM-Titel geholt

Nico Rosbergs Abschied aus der Formel 1 bewegt die Szene auch wenige Wochen danach noch. Der Abschied auf dem Höhepunkt seiner Karriere ringt Kollegen und Experten zwar Respekt ab, jedoch schwingt auch …

Wird Mick Schumacher schon bald offiziell in roter Teamkleidung zu sehen sein?

Nach Mercedes: Auch Ferrari flirtet mit Mick Schumacher

"Es wäre gut für die Formel 1, wenn der Name Schumacher wieder vertreten wäre", ließ Formel-1-Boss Bernie Ecclestone kurz nach Jahreswechsel wissen. Damit spielt der Brite eindeutig auf …

Michael Schumacher verliert mindestens einen seiner Sponsoren

Michael Schumacher: Mindestens ein Sponsor zieht zurück

Der Türenhersteller Hörmann beendet seine Zusammenarbeit mit Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. Wie das ostwestfälische Unternehmen am Donnerstag auf Nachfrage von …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo