Wolff: Mick Schumacher ist ein beeindruckender junger Mann

, 02.08.2016

Toto Wolff hat sich vom Auftritt Mick Schumachers in Hockenheim beeindruckt gezeigt: Nicht nur sportlich kann er überzeugen, sondern vor allem charakterlich

Am Wochenende in Hockenheim geisterte erstmals wieder der Name Schumacher im Fahrerlager der Formel 1 umher. Allerdings war es nicht Rekordweltmeister Michael, der nach seinem schweren Unfall im Dezember 2013 weiterhin schmerzlich vermisst wird, sondern dessen Sohn Mick, der sich erstmals im Rahmen der Königsklasse sehen ließ. Das Talent aus der Formel 4, der zuvor bereits mit den Kollegen an einem Benefiz-Fußballspiel in der Woche teilnahm, war sowohl bei Ferrari als auch bei Mercedes zu Gast.

Sportlich kann Schumacher in diesem Jahr in der Formel 4 überzeugen, wo er sowohl in der deutschen wie auch in der italienischen Serie auf dem zweiten Gesamtrang liegt, und auch mit seiner Persönlichkeit hat er den wichtigen Personen in der Königsklasse imponieren können: "Er ist ein so beeindruckender junger Mann. Nicht nur, dass er nicht schlecht fährt, er ist wohlerzogen, freundlich, bescheiden", lobt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bei 'Sky'.

"Er hat all jene Charakterzüge, die man sich von einem Teenager wünscht. Heutzutage sieht man das nicht sehr oft", ist der Österreicher vom Auftreten des 17-Jährigen angetan. Vor gut vier Jahren fuhr Papa Michael sein letztes Formel-1-Rennen für die Silberpfeile, und dass Mick in dessen Fußstapfen treten kann, möchte Wolff nicht ausschließen: "Wenn man ihm die Zeit und Ruhe lässt, kann das jemand werden, der sich in die Formel 1 entwickeln kann."

Die Formel 4 sollte für Schumacher zumindest ein ideales Sprungbrett sein, denn auch die vier aktuellen deutschen Formel-1-Piloten waren einst in Nachwuchsserien des ADAC unterwegs und haben in einer vergleichbaren Serie ihre ersten Sporen verdient. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel ist heute als Schirmherr der Formel 4 unterwegs und verfolgt das Treiben in der Nachwuchsklasse gespannt.

"Wann immer es geht, schaue ich mir die Rennen der Formel 4 im Fernsehen an. Die Jungs und Mädels zeigen wirklich spannende Rennen und packenden Motorsport", lobt der Ferrari-Pilot und ist gespannt, ob Schumacher oder einer seiner Kollegen den Sprung in die Königsklasse packen kann. Dass die Formel 1 am vergangenen Wochenende nach einem Jahr wieder in Deutschland zu Gast war, findet er dabei für den Nachwuchs wichtig: "Es motiviert einen ganz besonders", so Vettel.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kaum Blicke, wenig Worte: Lewis Hamilton und Nico Rosberg bleiben erbitterte Rivalen

Lewis Hamilton: Verhältnis zu Nico Rosberg wieder schlechter

Die Formel 1 geht in die Sommerpause und viele Piloten und Verantwortliche zieht es in den kommenden Tagen in die Sonne. Doch während sie auf wärmere Temperaturen hoffen, herrscht in einem Punkt …

Die Mutter von Ecclestones Ehefrau Fabiana Flosi ist nun wieder in Sicherheit

Bernie Ecclestones Pilot festgenommen: Plante er Entführung?

Nachdem Bernie Ecclestones entführte Schwiegermutter Aparecida Schunck ohne Lösegeldzahlungen in der Nähe von Sao Paulo befreit wurde, gibt es nun eine heiße Spur, wer der Drahtzieher …

Kann sich Nico Rosberg nach den bitteren Niederlagen noch einmal aufbäumen?

Nico Rosberg am Boden? WM für Mercedes "völlig offen"

Ausgerechnet vor der Sommerpause und beim Heimrennen muss Nico Rosberg im Titelkampf den nächsten Dämpfer hinnehmen. Und das nach sechs Niederlagen in den vergangenen sieben Grands Prix. Wie soll …

Sebastian Vettel legte heute auf den neuen Formel-1-Reifen los

Sebastian Vettel weiht Pirelli-Reifen für 2017 in …

Pirelli ist heute in die neue Formel-1-Ära gestartet. Auf dem Kurs von Fiorano spulte Sebastian Vettel in einem modifizierten Ferrari SF15-T den ersten von insgesamt 24 Testtagen für den …

Sebastian Vettel genoss sein Heimspiel in Hockenheim in vollen Zügen

Hockenheim zieht Bilanz: Fahrer beglückt, aber Verluste

Die Veranstalter des Deutschland-Grand-Prix auf dem Hockenheimring ziehen nach dem Formel-1-Rennwochenende ein gemischtes Fazit. Nachdem insgesamt 122.000 Zuschauer die Rennstrecke im Badischen säumten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo