Formel-3-EM Nürburgring: Günther gelingt Revanche an Stroll

, 11.09.2016

Maximilian Günther hat das Blatt beim dritten Rennen der Formel-3-EM am Nürburgring gewendet und sich den Sieg vor Teamkollege Lance Stroll geholt

Im 24. Rennen der Formel-3-Europameisterschaft 2016 feierte Maximilian Günther (Prema) seinen vierten Saisonsieg. Der Deutsche verwies seinen kanadischen Teamkollegen Lance Stroll (Prema) auf den zweiten Platz. Dennoch behält der 17-jährige Junior des Formel-1-Teams Williams seine Führung in der Gesamtwertung der Formel-3-EM, er liegt sechs Rennen vor Saisonschluss 68 Zähler vor seinem zwei Jahre älteren Rivalen Günther und 148 Punkte vor Nick Cassidy (Prema). Rang drei eroberte auf dem 3,629 Kilometer langen Sprintkurs des Nürburgrings bei strahlendem Sonnenschein der finnische Rookie Niko Kari (Motopark).

Am Start nutzte Maximilian Günther seine Pole-Position und setzte sich sofort in Führung. Hinter Lance Stroll bremste Red-Bull-Junior Niko Kari sich in einem mutigen Manöver in der ersten Kurve auf den dritten Rang nach vorne. In der Reihenfolge Günther, Stroll, Kari, Callum Ilott (Van Amersfoort), Cassidy und Joel Eriksson (Motopark) umrundete die Spitze bis zur Zieldurchfahrt den Nürburgring.

Etwas spannender gestaltete sich der Kampf um die hinteren Positionen der Top 10. Der Brasilianer Sergio Sette Camara (Motopark), Mitglied des Red-Bull-Juniorteams, arbeitete sich in den 26 Rennrunden vom 13. Startplatz bis auf Position acht vor, er platzierte sich damit hinter dem Briten George Russell (Hitech). Die beiden Rookies Anthoine Hubert (Van Amersfoort) und Ben Barnicoat (Hitech) komplettierten die Top 10.

Maximilian Günther (Prema): "Ich bin ein sauberes und gutes Rennen gefahren und freue mich sehr über diesen Sieg bei einem der wenigen Rennen in Deutschland. Ich konnte den Lauf vom Start weg kontrollieren und meinen Vorsprung immer weiter ausbauen. Dieser Triumph ist der dritte Prema-Erfolg an diesem Wochenende, was ein schönes Geburtstagsgeschenk für unseren Teamchef Rene Rosin ist."

Lance Stroll (Prema): "Insgesamt war mein Wochenende mit zwei Siegen und einem zweiten Platz sehr erfolgreich. In diesem Lauf hatte ich Probleme mit den Hinterrädern, die ich vorher nie hatte. Trotzdem hat es für den zweiten Platz gereicht."

Niko Kari (Motopark): "Mein Start war richtig gut. Alle haben sich in der ersten Kurve nach innen orientiert, aber ich habe die Außenbahn gewählt. Es war sicher auch ein kleines Risiko, aber es hat sich ausgezahlt und ich konnte den dritten Platz erobern. Mehr als Rang drei war für mich dann nicht mehr möglich, Maxi und Lance waren einfach zu schnell für mich."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Der Macau Grand Prix 2016 ist chaotisch wie noch nie organisiert

Macau-Grand-Prix 2016 versinkt im Chaos

Der Macau Grand Prix ist über mehr als drei Jahrzehnte stets ein Selbstläufer gewesen, doch die Situation anno 2016 nimmt dramatische Ausmaße an: Etwas mehr als zwei Monate vor dem …

Norman Nato erhielt nach dem Frust am Samstag im Sprint etwas zurück

GP2 Monza 2016: Nato mit Raketenstart zum Sprint-Sieg

Mit einem hervorragenden Start von der vierten Platz aus hat Norman Nato (Racing Engineering) einen eindrucksvollen Sieg in Monza geholt. Damit ist die drei Rennen andauernde Siegesserie von Prema beendet. …

Pierre Gasly ließ in Spa-Francorchamps nichts anbrennen

GP2 Spa 2016: Dritter Saisonsieg für Gasly

Eine souveräne Fahrt, starke Überholmanöver und ein anerkennender Handschlag von Helmut Marko: Pierre Gasly (Prema) hat im Hauptrennen der GP2-Serie auf dem Circuit de Spa-Francorchamps seinen …

Sergei Sirotkin gewann mit einer Zweistoppstrategie

GP2 Hockenheim: Sergei Sirotkin gewinnt trotz Zusatzstopp

Sergei Sirotkin (ART) war im Hauptrennen der GP2 auf dem Hockenheimring eine Klasse für sich, feierte aber dennoch einen etwas überraschenden Sieg. Der Russe triumphierte, obwohl er im Gegensatz zu …

George Russell war im zweiten Qualifying der Schnellste

Formel-3-EM: George Russell Schnellster im sonnigen Spa

Im zweiten Qualifying der Formel-3-Europameisterschaft auf der 7,004 Kilometer langen Rennstrecke von Spa-Francorchamps zeigte sich George Russell (HitechGP) am besten aufgelegt und eroberte die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo