GP2 Malaysia 2016: Premierensieg für Ghiotto

, 02.10.2016

Luca Ghiotto gewinnt das Sprintrennen der GP2-Serie auf dem Sepang International Circuit vor Raffaele Marciello - Teaminterne Kollision bei Racing Engineering!

Die GP2-Siegerlisten sind um einen Namen reicher: Luca Ghiotto gewinnt das Sprintrennen auf dem Sepang International Circuit. Der Rookie bescherte Trident den dritten Saisonsieg und hielt in der Schlussphase erfolgreich dem Druck von Raffaele Marciello (Russian Time) stand. Pierre Gasly (Prema) konnte mit einer starken Fahrt auf Rang drei ein wenig Boden auf seinen Titelrivalen Antonio Giovinazzi gutmachen, der Vierter wurde. Aufreger des Rennens war eine teaminterne Kollision bei Racing Engineering.

Ghiotto führte die Entscheidung bereits beim Start herbei, als er Polesitter Mitch Evans (Campos) stehen ließ und sich die Führung von Startplatz zwei aus schnappte. Einen Restart nach einer Safety-Car-Phase musste er überstehen und meisterte auch dies mit Bravour, um seinen ersten Sieg in der GP2-Serie zu feiern. In den letzten Runden erhöhte sein Landsmann Marciello den Druck und fuhr sich bis ins DRS-Fenster, doch einen Weg fand er an Ghiotto nicht mehr vorbei.

Das Safety-Car musste wegen einer Kollision der beiden Teamkollegen Jordan King und Norman Nato in Runde zwei ausrücken. Für Nato war das Rennen beendet, als ihm King ins Heck donnerte. Dieser erhielt als Schuldiger eine Strafe und kam letztlich nur als 14. in die Wertung. Nach dem Restart war schnell klar, dass Evans nicht den nötigen Speed haben würde, um vorne mitzugehen. Marciello und Gustav Malja (Rapax) gingen schnell vorbei; bis zum Rennende fiel Evans noch bis auf Rang sechs zurück.

Die Show des Rennens lieferten die beiden Prema-Piloten, die Platz um Platz gutmachten. Antonio Giovinazzi kam infolge seines Sieges im Hauptrennen von Startplatz acht und hatte sich bereits hinter Oliver Rowland (MP Motorsport) auf Rang fünf einsortiert, als er zum Überholmanöver ausholte. Doch Rowland drängte ihn nach außen, sodass Gasly an ihm vorbeiziehen konnte. Dieser hatte sich vom elften Startplatz aus bereits in die Punkteränge nach vorne gefahren.

Aber damit nicht genug: Gasly machte, nun mit Giovinazzi im Schlepptau, weiter Druck nach vorn. Nach Evans als Vorspeise fielen die beiden Prema-Piloten in der Schlussphase auch noch über Malja her. Dieser verbremste sich unter dem Druck und gab gleich zwei Positionen ab. Gasly wurde also Dritter, gefolgt von Giovinazzi, Malja und Evans. Die letzten Punkte sicherten sich Nobuharu Matsushita (ART) und Rowland.

Gasly schnappte sich auch noch die schnellste Runde aller Fahrer in den Top 10 und machte somit einen weiteren Punkt auf Giovinazzi gut. Der Italiener geht nun mit sieben Punkten Vorsprung ins letzte Wochenende in Abu Dhabi. Diesem geht nun eine achtwöchige Pause voraus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Lance Stroll siegte im dritten Rennen von Imola

Vielfalt in der F3-EM: Drei Teams auf dem Podest von Imola

Auch als Formel-3-Europameister ist Lance Stroll (Prema Powerteam) noch hungrig auf Siege, was er im 27. Saisonlauf der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,909 Kilometer langen Autodromo Enzo e Dino …

Lance Stroll: Der nächste Kanadier auf dem Weg in die Formel 1

Lance Stroll gibt zu: Formel-1-Gerüchte erhöhen Druck

In der Formel-3-Europameisterschaft ist Prema-Pilot Lance Stroll auf dem Weg zum Titel. Zwei Rennwochenenden beziehungsweise sechs Läufe vor Saisonende hat der Kanadier 68 Punkte Vorsprung auf …

Maximilian Günther freut sich über den Sieg im dritten Lauf am Nürburgring

Formel-3-EM Nürburgring: Günther gelingt Revanche an Stroll

Im 24. Rennen der Formel-3-Europameisterschaft 2016 feierte Maximilian Günther (Prema) seinen vierten Saisonsieg. Der Deutsche verwies seinen kanadischen Teamkollegen Lance Stroll (Prema) auf den …

Der Macau Grand Prix 2016 ist chaotisch wie noch nie organisiert

Macau-Grand-Prix 2016 versinkt im Chaos

Der Macau Grand Prix ist über mehr als drei Jahrzehnte stets ein Selbstläufer gewesen, doch die Situation anno 2016 nimmt dramatische Ausmaße an: Etwas mehr als zwei Monate vor dem …

Norman Nato erhielt nach dem Frust am Samstag im Sprint etwas zurück

GP2 Monza 2016: Nato mit Raketenstart zum Sprint-Sieg

Mit einem hervorragenden Start von der vierten Platz aus hat Norman Nato (Racing Engineering) einen eindrucksvollen Sieg in Monza geholt. Damit ist die drei Rennen andauernde Siegesserie von Prema beendet. …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und 1000 PS
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und …
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und über 350 km/h
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und …
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die Revolution
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die …
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo