Hans-Jürgen Abt scherzt über Fahrer: "Vertrag auf Lebenszeit"

, 15.06.2017

Abt-Teamchef Hans-Jürgen Abt sieht keine Veranlassung, an seiner Fahrerpaarung in der Formel E etwas zu ändern: Seine Piloten hätten langfristige Verträge

Renault e.dams hat in Berlin für klare Verhältnisse gesorgt und seine beiden Piloten Nicolas Prost und Sebastien Buemi auch für die Formel-E-Saison 2017/18 bestätigt. Die Franzosen sind eines von zwei Teams, die in jedem Rennen der Formel-E-Geschichte mit der gleichen Paarung angetreten sind. Das andere ist das deutsche Team Abt, das sein Fahrer-Line-up für die kommende Saison jedoch noch nicht offiziell verkündet hat.

Doch Teamchef Hans-Jürgen Abt hat beim Event in Berlin eine klare Ansage gemacht und angedeutet, dass Lucas di Grassi und Daniel Abt auch 2017/18 für den Rennstall antreten werden: "Wir haben langfristige Verträge mit unseren Fahrern. Es ist nicht notwendig, eine neue Situation zu schaffen. Alles ist geklärt", unterstreicht der Kemptener. Auf Nachfrage, wie lange denn langfristig sei, entgegnet Hans-Jürgen Abt nur schmunzelnd: "Bis zum Ende des Lebens."

Der Teamchef ist glücklich mit seinen Piloten, wie er betont. Di Grassi fährt bereits im dritten Jahr um den Titel in der Formel E und konnte bereits erstaunliche 19 Podestplätze in 29 Rennen einfahren. Abt-Sohn Daniel erreichte in der aktuellen Saison in sechs von acht Rennen die Punkteränge und kam in Berlin zuletzt auf Rang vier.

Hans-Jürgen Abt ist ohnehin ein Fan davon, Konstanz auf der Fahrerseite zu haben: "Das ist ziemlich wichtig - und das gilt nicht nur für die Fahrer sondern auch für Teammanager oder Ingenieure", so der Deutsche. "Es hilft, weil es in der Formel E wirklich schwierig ist, sich zu verbessern. Wenn du die Erfahrung mit den Fahrern hast, dann hilft es, gegen Teams wie Renault oder um den Titel zu kämpfen."

Doch würde den Fahrern überhaupt ein hypothetischer Vertrag auf Lebenszeit gefallen? "Na ja", lacht Daniel Abt gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Irgendwann vergeht einem mit 45 vielleicht die Lust ..."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Maro Engel konnte sich zumindest die schnellste Rennrunde sichern

Maro Engel: Früher Crash sorgt für fragwürdige Rundenhatz

Für Maro Engel war das Heimspiel bei der Formel E in Berlin am Sonntag schnell vorbei. Bereits in der ersten Runde kollidierte der Venturi-Pilot mit Dragons Loic Duval und beschädigte sich dabei die …

Daniel Abt konnte in Berlin sein bestes Saisonergebnis feiern

"Unnötig": Abt kritisiert Vergne nach bestem Saisonergebnis

Das Abt-Team konnte die heimischen Fans beim zweiten Formel-E-Rennen in Berlin erneut begeistern. Lucas di Grassi und Daniel Abt konnten am Sonntag auf die Ränge drei und vier fahren. Für di Grassi war es …

Sebastien Buemi holt sich die 25 Punkte beim zweiten Rennen in Berlin

Formel E Berlin: Buemi siegt nach Mahindras Boxendrama

Wie schnell ein Boxenstopp über Sieg und Niederlage entscheiden kann, hat sich heute beim zweiten Formel-E-Rennen in Berlin gezeigt. Weil das gestern siegreiche Mahindra-Team beim Boxenstopp einen Fehler …

Esteban Gutierrez' Wechsel könnte noch ein Nachspiel haben

Vertragsbruch: Gutierrez-Wechsel geht vor FIA-Tribunal

Der plötzliche Abgang von Esteban Gutierrez beim Formel-E-Team Techeetah könnte noch Konsequenzen haben. Weil der ehemalige Formel-1-Pilot mit seinem Wechsel zu Dale Coyne in die IndyCar-Serie …

Die Startnummern waren nur klein am Heck oder am Frontflügel zu sehen

Formel E kopiert Idee: Größere Startnummern und Fahrerkürzel

Ab dem kommenden ePrix in Berlin an diesem Wochenende wird die Formel E für Fans an der Strecke und den TV-Bildschirmen einen neuen Service einführen, der es einfacher machen soll, die Fahrer in ihren …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die Finalisten
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die …
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo