Jetzt auch GP3: Force-India-Engagement weitet sich aus

, 25.03.2014

Nach der Kooperation in der GP2 wird das Formel-1-Team Force India auch in der GP3-Serie mit dem deutschen Hilmer-Rennstall zusammenarbeiten

Die Kooperation zwischen Force India und dem Hilmer-Team wird auch auf die GP3-Serie ausgeweitet. Wie der Formel-1-Rennstall heute bekanntgab, wird sich der vor knapp zwei Monaten geschlossene Deal nun nicht mehr nur auf die GP2-Serie beschränken, sondern auch in der Unterserie GP3 Anwendung finden. Dort wird Hilmer drei Boliden an den Start bringen, die ebenfalls in den Farben von Force India lackiert sein werden.

"Unsere Partnerschaft mit Hilmer und der Einsatz eines GP3-Teams bestätigt erneut das Engagement von Force India hinsichtlich der Entwicklung einer neuen Generation von Rennfahrern", betont Force-India-Teamchef Vijay Mallya die ausgebaute Kooperation. "In Kombination mit unserer Förderung im Kartsport werden wir durch unsere Teilnahme an der GP3 und GP2 aufstrebenden Nachwuchspiloten wertvolle Unterstützung zuteilwerden lassen und wir werden ihnen helfen, ihr Talent unter Beweis zu stellen."

Auch Hilmer-Teamchef Franz Hilmer freut sich über die Ausweitung der Partnerschaft: "Wir sind sehr glücklich, die erweiterte Zusammenarbeit mit Force India bekanntzugeben. Nach der Partnerschaft mit unserem GP2-Team sind wir sehr stolz darauf, dass auch unser GP3-Team in den Farben von Force India an den Start gehen wird", so der Deutsche.

"Es ist ein großer aber auch logischer Schritt für uns in der Förderung von ambitionierten Talenten. Mit Teams in der GP2 und GP3 sind wir in den zwei wichtigsten Nachwuchsrennserien vertreten. Wir bieten jungen Talenten die ideale Plattform und unser Ziel ist es, sie so gut wie möglich auf deren Sprung in die Königsklasse vorzubereiten", so Hilmer abschließend.

Hilmer übernahm erst vor Kurzem den freien Platz in der GP3-Serie, nachdem sich Russian Time nach dem Tod von Teamchef Igor Mazepa noch vor dem ersten Start des Teams wieder zurückzog. Welche Fahrer für das Team beim Saisonauftakt in Barcelona an den Start gehen werden, steht noch nicht fest. In der GP2 starten der Deutsche Daniel Abt und der Argentinier Facu Regalia am Ende der kommenden Woche in die neue Saison.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Die GP2 geht in Abu Dhabi wieder mit 26 Fahrzeugen auf die Strecke

Auf zum Test! GP2 begrüßt neues Jahr in Abu Dhabi

Die Testfahrten der Formel 1 sind abgeschlossen, doch ab morgen beginnen auch die ersten Tests der GP2-Serie. Das Unterhaus der Königsklasse, das 2014 in seine zehnte Saison geht, wird auf dem Yas …

Mit Carlin fuhr Felipe Nasr in der GP2-Saison 2013 auf den vierten Gesamtrang

Nasr: Folgt im dritten Jahr der GP2-Titel?

Felipe Nasrs Planung für die Saison 2014 sieht vor, Formel 1 und GP2 unter einen Hut zu bekommen. Der Brasilianer wurde dieser Tage als neuer Test- und Ersatzfahrer des Williams-Teams vorstellt und wird …

Von Rot zu Rot: Farblich muss sich Raffaele Marciello nicht umgewöhnen

Marciello wird Nachfolger von Leimer

Ferrari hatte lange überlegt, wo sie Formel-3-Europameister Raffaele Marciello platzieren. Zwar sagte Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali, dass die GP2 der Scuderia zu teuer sei, doch nun hat Marciello …

Das Team Motopark ist nicht mehr für die Einsätze von Russian Time verantwortlich

Motopark und Russian Time gehen getrennte Wege

Der GP2-Rennstall Russian Time hat seine Kooperation mit dem deutschen Team Motopark auch Oschersleben überraschend beendet. Hintergrund ist der plötzliche Tod von Teampartner Igor Mazepa. Der …

Adrian Campos und Kimiya Sato greifen 2014 gemeinsam in der GP2 an

Campos verpflichtet Sato als zweiten Fahrer

Kimiya Sato fährt in der kommenden Saison für Campos Racing in der GP2. Das gab das Team kürzlich via Pressemitteilung bekannt. Der Japaner gesellt sich damit zu Arthur Pic, dem Bruder von …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo