Nasr: Folgt im dritten Jahr der GP2-Titel?

, 22.02.2014

Felipe Nasr, der neue Test- und Ersatzfahrer des Williams-Formel-1-Teams, plant 2014 zweigleisig: Verbleib bei Carlin oder Wechsel in letzter Minute?

Felipe Nasrs Planung für die Saison 2014 sieht vor, Formel 1 und GP2 unter einen Hut zu bekommen. Der Brasilianer wurde dieser Tage als neuer Test- und Ersatzfahrer des Williams-Teams vorstellt und wird im Zuge dieser Rolle an fünf Formel-1-Freitagen im ersten Freien Training zum Einsatz kommen. Zudem sind für Nasr drei Einsätze bei Testfahrten vorgesehen. Den ersten dieser Testeinsätze hat der 21-jährige Brasilianer bereits hinter sich.

Parallel zu seinen Formel-1-Einsätzen will Nasr auch in diesem Jahr Jagd auf den GP2-Titel machen. Im Vorjahr griff der Brasilianer für Carlin ins Lenkrad und wurde Vierter der Gesamtwertung. Ein Verbleib im Team von Trevor Carlin gilt als wahrscheinlich, auch wenn Nasr dies noch nicht direkt bestätigten möchte.

"Es gibt nicht mehr viele freie Cockpits. Im Grunde nur bei zwei Teams", spricht der Brasilianer unter Berücksichtigung der Tatsache, bei einem Topteam unterkommen zu wollen, auf die derzeit noch unbesetzten zweiten Cockpits bei Racing Engineeriung und eben Carlin an und betont, dass es "Gespräche mit beiden Teams" gibt.

Für seine dritte GP2-Saison (2012 fuhr er für DAMS) hat sich Nasr schon einen Plan zurechtgelegt: "Mit Blick auf den Titel muss ich die Sache konservativ angehen. Ich muss sicherstellen, an den Wochenenden in beiden Läufen zu punkten. Andere Fahrer fahren vielleicht in einem Rennen auf Sieg, aber das war es dann auch."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Von Rot zu Rot: Farblich muss sich Raffaele Marciello nicht umgewöhnen

Marciello wird Nachfolger von Leimer

Ferrari hatte lange überlegt, wo sie Formel-3-Europameister Raffaele Marciello platzieren. Zwar sagte Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali, dass die GP2 der Scuderia zu teuer sei, doch nun hat Marciello …

Das Team Motopark ist nicht mehr für die Einsätze von Russian Time verantwortlich

Motopark und Russian Time gehen getrennte Wege

Der GP2-Rennstall Russian Time hat seine Kooperation mit dem deutschen Team Motopark auch Oschersleben überraschend beendet. Hintergrund ist der plötzliche Tod von Teampartner Igor Mazepa. Der …

Adrian Campos und Kimiya Sato greifen 2014 gemeinsam in der GP2 an

Campos verpflichtet Sato als zweiten Fahrer

Kimiya Sato fährt in der kommenden Saison für Campos Racing in der GP2. Das gab das Team kürzlich via Pressemitteilung bekannt. Der Japaner gesellt sich damit zu Arthur Pic, dem Bruder von …

Rio Haryanto wechselt von Addax zum Caterham-Rennstall

Caterham mit Rossi und Haryanto: Den Titel im Visier

Neben seinem Aufgebot für die kommende Formel-1-Saison hat Caterham auch gleich seine Fahrerpaarung für die GP2-Serie bekanntgegeben. Alexander Rossi und Rio Haryanto werden für die …

Die Formel-3-Europameisterschaft fährt 2014 auf fünf neuen Strecken

Formel-3-Europameisterschaft startklar für 2014

Die Formel-3-Europameisterschaft ist bereit für ein großartiges Jahr 2014. Mit elf Veranstaltungen im Kalender, der Einführung eines neuen Technischen Reglements mit neuen Motoren, einem …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo