Campos verpflichtet Sato als zweiten Fahrer

, 17.02.2014

Bei der Rückkehr in die GP2 steht das Fahrer-Line-up von Campos fest - Neben Arthur Pic wird auch der Japaner Kimiya Sato für die Spanier an den Start gehen

Kimiya Sato fährt in der kommenden Saison für Campos Racing in der GP2. Das gab das Team kürzlich via Pressemitteilung bekannt. Der Japaner gesellt sich damit zu Arthur Pic, dem Bruder von Ex-Formel-1-Pilot Charles, der bereits im Januar offiziell bestätigt worden war. Campos zählte bereits in den ersten vier Jahren der GP2 zum Inventar, nach einer mehrjährigen Pause kehrt der spanische Rennstall nun zurück und übernimmt das Addax-Team von Formel-E-Promoter Alejandro Agag.

Sato zählt aktuell zu den vielversprechendsten Talente im Land der aufgehenden Sonne. So begann der 24-Jährige seine Karriere zunächst in verschiedenen internationalen Serien der Formel BMW, anschließend holte er in seiner Debütsaison in der Japanischen Formel 3 direkt die Vizemeisterschaft. Nachdem er 2012 Dritter in der Formel-3-Euroserie wurde, folgte im vergangenen Jahr eine hervorragende Saison in der Auto GP, die er mit fünf Siegen und neun Podiumsplatzierungen als Zweiter beendete.

Nun zieht Sato also in den Unterbau der Formel 1 ein - ganz zur Freude seines neuen Teamchefs Adrian Campos: "Ich freue mich sehr, dass sich Kimiya uns in diesem Jahr anschließt. Ich glaube, dass er qualitativ noch mal einen Schritt nach vorn machen wird, obwohl auch schon seine bisherigen Erfolge für sich sprechen. Ohne jeden Zweifel wird das eine gute Kombo. Wir werden Kimiya jede erdenkliche Unterstützung geben, um unsere Ziele zu erreichen." Darüber hinaus dankt der Spanier Taki Inoue und Vincenzo Sospiri, die den Deal mit ermöglicht haben.

Sato selbst teilt die Vorfreude seines Teamchefs: "Ich bin sehr glücklich, gemeinsam mit Campos in die GP2 einzusteigen. Ich freue mich sehr darauf, mit Adrian und seinem Team zu arbeiten - bereits jetzt haben wir ein gutes Verhältnis, und ich denke es hilft, wenn du einen Chef hast, der selbst erfolgreich gefahren ist und die Dinge aus Fahrersicht betrachten kann." Derzeit bereite sich Sato bestmöglich vor, um am Dienstag die Teamzentrale im spanischen Alzira zu besuchen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Das Team Motopark ist nicht mehr für die Einsätze von Russian Time verantwortlich

Motopark und Russian Time gehen getrennte Wege

Der GP2-Rennstall Russian Time hat seine Kooperation mit dem deutschen Team Motopark auch Oschersleben überraschend beendet. Hintergrund ist der plötzliche Tod von Teampartner Igor Mazepa. Der …

Rio Haryanto wechselt von Addax zum Caterham-Rennstall

Caterham mit Rossi und Haryanto: Den Titel im Visier

Neben seinem Aufgebot für die kommende Formel-1-Saison hat Caterham auch gleich seine Fahrerpaarung für die GP2-Serie bekanntgegeben. Alexander Rossi und Rio Haryanto werden für die …

Die Formel-3-Europameisterschaft fährt 2014 auf fünf neuen Strecken

Formel-3-Europameisterschaft startklar für 2014

Die Formel-3-Europameisterschaft ist bereit für ein großartiges Jahr 2014. Mit elf Veranstaltungen im Kalender, der Einführung eines neuen Technischen Reglements mit neuen Motoren, einem …

Sergei Sirotkin wird sich in der Formel Renault 3.5 auf die Formel 1 vorbereiten

Sirotkin zurück in die Renault-World-Serie

Mit dem Stammcockpit bei Sauber hat es für Sergei Sirotkin nach der Verpflichtung von Adrian Sutil und Esteban Gutierrez bekanntlich nicht geklappt, 2014 wird der Russe daher in die Formel Renault 3.5 …

Arthur Pic wechselt die Formelserie und sieht seinen Bruder künftig häufiger

Großer Name, kleiner Bruder: Campos verpflichtet Pic

Die GP2 ist um einen bekannten Namen reicher: Wie Campos am Donnerstag per Pressemitteilung bekanntmachte, hat sich das spanische Team für die Saison 2014 die Dienste Arthur Pics gesichert. Der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo