Formel-3-Europameisterschaft startklar für 2014

, 15.01.2014

Neue Motoren, eigene Rookie-Wertung und veränderter Zeitplan - Die Formel-3-Europameisterschaft wartet in der Saison 2014 mit einigen Neuerungen auf

Die Formel-3-Europameisterschaft ist bereit für ein großartiges Jahr 2014. Mit elf Veranstaltungen im Kalender, der Einführung eines neuen Technischen Reglements mit neuen Motoren, einem überarbeiteten Wochenendzeitplan und der Schaffung einer Rookie-Wertung wartet die Formel-3-EM mit einer ganzen Reihe Innovationen für die Saison 2014 auf.

Bereits in wenigen Wochen startet die Nachwuchsserie in die Saison 2014; Organisatoren, Teams, Hersteller und Fahrer bereiten sich schon jetzt mit Vollgas darauf vor. Mit elf Veranstaltungen, insgesamt 33 Rennen mit ca. 10.000 zu fahrenden Kilometern und sechs offiziellen Testtagen bietet die Formel-3-EM jungen engagierten Fahrern die einzigartige Möglichkeit, jede Menge Zeit auf der Strecke zu verbringen.

Der erste gemeinsame Test findet am 4./5. April auf Hungaroring in Ungarn statt; der zweite Test vor Saisonbeginn geht am 8./9. April auf dem österreichischen Red-Bull-Ring über die Bühne. Die Rennsaison beginnt am 19./20. April in Silverstone im Rahmenprogramm des dortigen Laufs zur Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

Um auch den Neulingen in der Formel-3-EM die Möglichkeit zu bieten, ihr Talent vor großem Publikum unter Beweis zu stellen, wurde der Ablauf der Rennwochenenden überarbeitet: Reguläre Rennwochenenden bieten den Nachwuchsfahrern in der kommenden Saison die Möglichkeit, fast vier Stunden lang wertvolle Erfahrung im Cockpit zu sammeln.

Nach zwei Freien Trainings findet am späten Freitagnachmittag das erste Qualifying statt. In diesem fällt die Entscheidung über die Startpositionen für das erste Rennen am Samstagmorgen. Das zweite Qualifying wird am späten Samstagnachmittag ausgetragen. Die schnellste Zeit jedes Fahrers entscheidet über seine Position in der Startaufstellung für Rennen zwei, während die zweitschnellste Rundenzeit ausschlaggebend für den Startplatz im dritten Rennen ist. Diese beiden Rennen werden regulär am Sonntagvormittag und -nachmittag gefahren.

Die traditionellen Veranstaltungen in Silverstone, Hockenheim, auf dem Norisring, dem Red-Bull-Ring und dem Nürburgring werden in der Saison 2014 der Formel 3-Europameisterschaft gleich durch fünf neue Veranstaltungsorte ergänzt: Pau, den Hungaroring, Spa-Francorchamps, den Moskau und Imola.

Diese elf Veranstaltungen ermöglichen es den Stars von morgen, sich miteinander auf Formel-1-Strecken sowie auf legendären Rennstrecken, die eng mit der Geschichte der Formel 3 verknüpft sind, zu messen und zudem in Ländern wie Russland, in denen der Motorsport rasant an Bedeutung gewinnt, zu präsentieren. Um die Teams bei ihrer Reise nach Moskau bestmöglich zu unterstützen, wurde ein gemeinsames Logistik-Konzept auf die Beine gestellt; zusätzlich wird jedes in der FIA Formel-3-EM eingeschriebene Team mit 4.000 Euro pro Fahrzeug subventioniert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Sergei Sirotkin wird sich in der Formel Renault 3.5 auf die Formel 1 vorbereiten

Sirotkin zurück in die Renault-World-Serie

Mit dem Stammcockpit bei Sauber hat es für Sergei Sirotkin nach der Verpflichtung von Adrian Sutil und Esteban Gutierrez bekanntlich nicht geklappt, 2014 wird der Russe daher in die Formel Renault 3.5 …

Arthur Pic wechselt die Formelserie und sieht seinen Bruder künftig häufiger

Großer Name, kleiner Bruder: Campos verpflichtet Pic

Die GP2 ist um einen bekannten Namen reicher: Wie Campos am Donnerstag per Pressemitteilung bekanntmachte, hat sich das spanische Team für die Saison 2014 die Dienste Arthur Pics gesichert. Der …

Harald Schlegelmilch wechselt vom HS-Cockpit an den Kommandostand

HS: Meisterteam kehrt zurück zum Formel-3-Cup

Der Süden Europas ist seit Wochen wieder das Ziel vieler Teams des Formel-3-Cup. Nach der Saison ist vor der Saison und deshalb treffen sich Teams und potenzielle Fahrer in Spanien oder Portugal, um …

Hand drauf: Rene Binder unterschreibt bei Arden für die kommende GP2-Saison

Fix: Binder unterschreibt bei Arden

Die GP2-Karriere von Rene Binder findet ihre Fortsetzung! Der Österreicher wurde für die Saison 2014 von Arden verpflichtet und wird im Laufe des Tages offiziell vom Team bekanntgegeben werden. Im …

Wichtiger Schritt: Rene Binder wartet auf die Bekanntgabe für die Saison 2014

GP2: Binder vor Sprung zu Topteam

Rene Binder steht vor dem nächsten wichtigen Karriereschritt. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' soll noch in dieser Woche der Sprung zu einem Topteam in der GP2-Serie bekanntgegeben werden. …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo