Konkurrenzdruck in der Formel E: DAMS steigt aus GP3 aus

, 16.10.2017

Durch den wachsenden Einfluss der Hersteller in der Formel E sieht sich Renault-Partner DAMS dazu gezwungen, sein Engagement in der GP3-Serie zu beenden

Renault e.dams ist in den Anfangsjahren der Formel E das dominierende Team gewesen. In den drei ersten Saisons konnte sich der französische Rennstall jeweils den Teamtitel sichern, dazu in Saison zwei mit Sebastien Buemi die Fahrermeisterschaft. Doch trotz aller Erfolge spürt das Team bereits den Atem der Konkurrenz im Nacken. Immer mehr Hersteller schließen sich der Elektromeisterschaft an, sodass sich der Rennstall nun zu einem Schritt gezwungen sieht.

Zur Saison 2018 steigt DAMS, die die Einsätze des Formel-E-Teams an der Rennstrecke koordinieren, aus der Nachwuchsserie GP3 aus. "Der Wachstum der Formel E bedeutet, dass wir uns in Zukunft mehr auf dieses Programm konzentrieren müssen", begründet Teamgründer Jean-Paul Driot. "Mit zunehmendem Engagement der Hersteller benötigt die Formel E zusätzliche Ressourcen, wodurch DAMS seine Arbeitskraft stärken muss. Darum haben wir entschieden, unser GP3-Engagement nach der Saison 2017 zu beenden."

DAMS war erst vor zwei Jahren in die Nachwuchsserie eingestiegen, konnte seitdem aber keine großen Erfolge feiern: Durch Jakes Hughes gelang dem Team lediglich ein einziger Sieg. Die Franzosen werden vom niederländischen Team MP Motorsport ersetzt, die bereits in der Formel 2 an den Start gehen. In der Formel 2, wo DAMS 2011, 2012 und 2014 den Fahrermeister stellte, geht man aber weiterhin an den Start.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Nelson Piquet jun. hat bei Jaguar sein Lachen wiedergefunden

Piquet flüchtet zu Jaguar: "Zu viele Zweifel" bei Ex-Team

Im ersten Jahr holte Nelson Piquet jun. mit dem damaligen China-Team noch den Titel in der Debütsaison der Formel E, doch zwei Jahre später ist die Beziehung mit dem Rennstall nun in die Brüche gegangen. …

Weiß, wie man erfolgreich ein Team leitet: Prema-Chef Rene Rosin

Prema-Boss: Formel 2 ist nicht zu teuer

Ist die Formel 2 zu teuer? Diesen Vorwurf muss sich das Unterhaus zur Formel 2 schon seit langer Zeit, als der Name noch GP2 lautete, gefallen lassen. Bei Jahresbudgets von 7,5 Millionen Euro für ein …

Joel Eriksson geht am Sonntag zweimal von der Pole-Position aus ins Rennen

Formel-3-EM: Joel Eriksson meldet sich mit zwei Poles zurück

Lange musste der Schwede Joel Eriksson (Motopark) auf seine vierte Qualifying-Bestzeit in diesem Jahr warten, in der österreichischen Steiermark war es nun endlich so weit: Auf dem 4,318 Kilometer langen Red …

Weiter wie gehabt: Nick Heidfeld und Felix Rosenqvist wollen Mahindra voranbringen

Formel E 2017/18: Mahindra weiter mit Heidfeld und …

Das Mahindra Formel-E-Team setzt auch in der Saison 2017/18 auf Felix Rosenqvist und Nick Heidfeld. Mahindra war in der vergangenen Saison das Team mit den meisten Podiumsergebnissen und Felix Rosenqvist …

Nobuharu Matsushita setzte der Pole-Serie von Charles Leclerc ein Ende

Formel 2 Monza 2017: Leclercs Pole-Serie gerissen

McLaren-Formel-1-Junior Nobuharu Matsushita (ART) ist der erste Fahrer, der neben Charles Leclerc (Prema) die Bestzeit in einem Formel-2-Qualifying der Saison 2017 aufstellen konnte. Der Japaner verwies mit …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo