Prema-Boss: Formel 2 ist nicht zu teuer

, 26.09.2017

Budgets in Höhe von sieben Millionen Euro sorgen für kritische Fragen: Ist die Formel 2 nicht viel zu teuer? Prema-Teamchef Rene Rosin sieht es differenzierter

Ist die Formel 2 zu teuer? Diesen Vorwurf muss sich das Unterhaus zur Formel 2 schon seit langer Zeit, als der Name noch GP2 lautete, gefallen lassen. Bei Jahresbudgets von 7,5 Millionen Euro für ein Zwei-Wagen-Team müssen Fahrer bereits weit über eine Million Euro pro Saison mitbringen, um nur mitzufahren. Wer gewinnen möchte, sollte besser mit zwei bis drei Millionen planen. Angesichts solcher Summen wurden GP2/Formel 2 immer wieder kritisiert.

Sind sie angebracht oder hat sich die Formel 2 damit in ein Abseits manövriert, aus dem sie nun die FIA über die Superlizenzpunkte wieder künstlich wieder rausziehen muss? Rene Rosin, Teamchef des Prema-Teams, sieht die Summen im Interview mit 'Motorsport-Total.com' für gerechtfertigt an. Nicht der Preis an sich, sondern das Preis-Leistungs-Verhältnis müsse betrachtet werden. Er muss es wissen, schließlich kam Prema 2016 an und versägte die Konkurrenz gleich im ersten Jahr nach Strich und Faden.

"Die Kosten sind nicht abgehoben für das, was man bekommt: Man fährt an einem Formel-1-Wochenende, hat ein Auto mit 630 PS und zwei verschiedene Reifenmischungen" sagt er. "Die Kosten sind richtig für das, was man bekommt." Er hält eine Saison Formel 2 sogar aus Preis-Leistungs-Sicht für attraktiver als ein Wochenende Formel-3-Europameisterschaft, in der sein Team ebenfalls antritt.

Auch warnt er davor, die Kosten zwanghaft zu senken: "Wir müssen aufpassen, weil weniger Geld auch schlechtere Qualität bedeuten kann. Wenn man das Budget zu weit runterbringt, läuft man in Gefahr, niedrigere Qualität zu beziehen, hat dadurch technisch bedingte Ausfälle und verliert dadurch letztlich mehr Geld, weil einen die Fahrer nicht mehr bezahlen wollen und so weiter. Dann gerät man ganz schnell in eine Abwärtsspirale."

Motorsport sei neben Leidenschaft auch ein Geschäft, konstatiert Rosin. "In jeder Kategorie im Motorsport muss man ein entsprechendes Budget mitbringen. Aber man muss es richtig machen: Wenn man gerne Formel 2 machen möchte, aber nicht das Budget dafür hat, dann sollte man es besser gleich lassen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Joel Eriksson geht am Sonntag zweimal von der Pole-Position aus ins Rennen

Formel-3-EM: Joel Eriksson meldet sich mit zwei Poles zurück

Lange musste der Schwede Joel Eriksson (Motopark) auf seine vierte Qualifying-Bestzeit in diesem Jahr warten, in der österreichischen Steiermark war es nun endlich so weit: Auf dem 4,318 Kilometer langen Red …

Weiter wie gehabt: Nick Heidfeld und Felix Rosenqvist wollen Mahindra voranbringen

Formel E 2017/18: Mahindra weiter mit Heidfeld und …

Das Mahindra Formel-E-Team setzt auch in der Saison 2017/18 auf Felix Rosenqvist und Nick Heidfeld. Mahindra war in der vergangenen Saison das Team mit den meisten Podiumsergebnissen und Felix Rosenqvist …

Nobuharu Matsushita setzte der Pole-Serie von Charles Leclerc ein Ende

Formel 2 Monza 2017: Leclercs Pole-Serie gerissen

McLaren-Formel-1-Junior Nobuharu Matsushita (ART) ist der erste Fahrer, der neben Charles Leclerc (Prema) die Bestzeit in einem Formel-2-Qualifying der Saison 2017 aufstellen konnte. Der Japaner verwies mit …

Der neue Bolide der Formel 2 wird in dieser Woche in Monza vorgestellt

Neuer Formel-2-Bolide in Monza: Teamchef hofft Halo-frei

Die Formel 2 fährt in dieser Woche in Richtung Zukunft. Im Rahmen des Formel-1-Wochenendes in Monza soll der neue Bolide für die kommenden Saisons präsentiert werden. Der alte Dallara GP2/11 hat nach sieben …

Lando Norris fuhr zwei Bestzeiten, erhielt aber nur eine Pole-Position

Nur eine weitere Formel-3-Pole: Lando Norris bestraft

Lando Norris (Carlin) war auch im zweiten Qualifying der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,307 Kilometer langen, in die Dünen der Nordsee eingebetteten Circuit Zandvoort der Schnellste. Der britische …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo