Pole-Positions für Rosenqvist und Kwjat

, 27.09.2013

Daniil Kwjat sicherte sich die erste Pole-Position in Zandvoort, die beiden anderen gingen an Felix Rosenqvist: "War eine nahezu perfekte Runde"

Felix Rosenqvist (Mücke) präsentierte sich in den beiden Qualifyings zu den Saisonrennen 22, 23 und 24 der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,307 Kilometer langen Circuit Park Zandvoort in guter Form. Der Schwede war sowohl im Ranking der zweitschnellsten Runden des ersten Qualifyings als auch im zweiten Qualifying ganz vorn; Red-Bull-Junior Daniil Kwjat (Carlin) belegte jeweils den zweiten Platz. Zuvor holte sich der Russe die Bestzeit im ersten Zeittraining; Rang zwei ging an Alex Lynn (Prema).

Kvyat (1:30.653 Minuten) schob sich kurz nach Halbzeit der Session an die Spitze und verteidigte diese bis zum Ende des ersten Qualifyings. Hinter dem Russen kletterte Lynn (1:31.054 Minuten) erst in letzter Minute auf den zweiten Platz und verdrängte Rosenqvist (1:31.121 Minuten) auf Rang drei. Jordan King (Carlin, 1:31.226 Minuten) sicherte sich als Vierter ebenfalls einen Platz in der zweiten Startreihe.

Raffaele Marciello (Prema, 1:31.302 Minuten) musste sich mit dem fünften Platz zufrieden geben, nachdem er kurz vor Schluss auf Position acht notiert wurde. Er teilt sich die dritte Startreihe des ersten Rennens mit Harry Tincknell (Carlin, 1:31.312 Minuten). Die Session wurde nach einem Ausrutscher von Lucas Wolf (URD, 1:32.295 Minuten) für kurze Zeit unterbrochen.

Im Klassement der zweitschnellsten Runden des ersten Qualifyings war Rosenqvist (1:31.133 Minuten) unschlagbar. Kwjat (1:31.263 Minuten) eroberte Rang zwei vor den drei Briten Lynn (1:31.288 Minuten), King (1:31.354 Minuten) und Tincknell (1:31.394 Minuten). Luis Felipe Derani (Fortec, 1:31.535 Minuten) erreichte Position sechs. Damit wurde der Brasilianer einen Platz vor Raffaele Marciello (1:31.544 Minuten) notiert, der das zweite Rennen aus der siebten Startposition aufnehmen wird.

Das zweite Qualifying wurde von Rosenqvist (1:30.242 Minuten) dominiert. Der Mücke-Pilot hatte am Ende einen Vorsprung von 0,427 Sekunden auf Kwjat (1:30.669 Minuten). King (1:30.721 Minuten) und Lynn (1:30.755 Minuten) bilden für Lauf drei eine britische zweite Startreihe und beginnen das Rennen vor Marciello (1:30.786 Minuten), der das zweite Qualifying als Fünfter des Klassements beendete. Tincknell (1:30.877 Minuten) sicherte sich Platz sechs.

"Es war eine gute Session", sagt Kwjat. "Ich habe mich von Beginn an gut gefühlt und die Pole für das erste Rennen erobert. Nach den roten Flaggen im ersten Qualifying war es nicht einfach, aber trotz des Verkehrs konnte ich den zweiten Platz in der Wertung der zweitschnellsten Runden holen. Im zweiten Qualifying hätte ich ehrlich gesagt nicht mit dem zweiten Platz gerechnet. Mein Ziel ist jetzt, die Rennen zu gewinnen. Ich bin zum ersten Mal mit einem Formel-3-Auto auf dieser Strecke und mag sie sehr gerne."

Rosenqvist ist mit seiner Performance nur teilweise zufrieden: "Das erste Qualifying war nicht optimal, denn ich konnte die Reifen zu Beginn nicht richtig nutzen. Nach den roten Flaggen stand mir Andre Rudersdorf in der letzten Kurve im Weg und Alex Lynn zog an mir vorbei. Das zweite Qualifying war wirklich gut, ich denke, es war nahezu eine perfekte Runde."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Marvin Kirchhöfer ist auf dem besten Weg, die Meistersaison grandios zu beenden

Kirchhöfer: Mit neuem Streckenrekord zur Doppelpole

Zum letzten Rennwochenende der Saison 2013 im Formel-3-Cup reisten insgesamt 22 Fahrer aus elf Nationen an. Bei strahlendem Sonnenschein kämpften sie heute auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring …

Daniel Abt hat trotz des erneut punktlosen Wochenendes wieder gut Lachen

Abt: "Die Stewards haben sich entschuldigt"

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge konnte Daniel Abt Singapur nach seinem Premieren-Auftritt dort verlassen. Mit neuem Motor im Gepäck konnte der Kemptener endlich wieder einmal mit den Jungs …

Kirchhöfer (rechts) ist Meister - Bernstorff und Markelow streiten um den Vizetitel

Wer wird Vizemeister im Formel-3-Cup?

Die Meister im Formel-3-Cup stehen seit dem vergangenen Rennwochenende fest. Überragender Sieger ist Marvin Kirchhöfer vom Lotus-Team aus Oschersleben. Seit seinem Titelgewinn fährt der …

In Singapur mit einem kuriosen Unfall in der Auslaufrunde: GP2-Pilot Fabio Leimer

Leimer: "Ich konnte den Crash nicht mehr verhindern"

Fabio Leimer (Racing Engineering) verbrachte ein kurioses GP2-Wochenende in Singapur. Konnte der Schweizer im Hauptrennen am Samstag Platz fünf einfahren, so erreichte der 24-Jährige am …

Der Brite Sam Bird hat mit seinem fünften Saisonsieg alle Titelchancen

Bird macht mit Sieg Meisterschaftsduell spannend

Sam Bird (Russian Time) feiert im Sprintrennen von Singapur einen perfekten Start-Ziel-Sieg und macht die Meisterschaft spannend. Fabio Leimer (Racing Engineering) klettert hinter Marcus Ericsson (DAMS) als …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo