Zu viel gewollt: Mortara wirft Sieg durch "dummen Fehler" weg

, 04.12.2017

Edoardo Mortara hatten dien Sieg in seinem erst zweiten Formel-E-Rennen vor Augen, doch dann machte er einen "dummen Fehler", weil er zu viel wollte ...

Edoardo Mortara hat seinen ersten Sieg in der Formel E in Hongkong ohne Not wegeschmissen. Der Venturi-Pilot war am Sonntag auf dem Weg zu seinem Debüterfolg in der Elektroserie und hatte alles locker unter Kontrolle, als er sich drei Runden vor Schluss plötzlich drehte und noch bis auf den dritten Platz zurückfiel. Im Nachhinein muss er eingestehen, dass er einfach zu viel wollte, weil er sich auch die Punkte für die schnellste Rennrunde sichern wollte.

"Ich habe einen dummen Fehler gemacht, das muss man manchmal zugeben", ärgert sich Mortara über sich selbst. "Ich war mir vermutlich einfach zu sicher. Ich hätte einfach nur den Sieg mitnehmen sollen", so der Italo-Schweizer. "Manchmal können kleinere Fehler große Konsequenzen haben, und das war heute der Fall. Es ist schwierig, dafür Worte zu finden. Das ist nur schwer zu schlucken."

Für Venturi wäre es in Hongkong der erste Sieg in der Formel E überhaupt gewesen. Das monegassische Team war insbesondere in der ersten Saison mehrfach nah dran und hätte unter anderem das erste Rennen der Geschichte in Peking gewinnen können, wenn es nicht zur folgenschweren Kollision zwischen Nick Heidfeld und Renault e.dams' Nicolas Prost gekommen wäre.

In den vergangenen Jahren hatte das Team jedoch immer wieder Probleme, doch am Sonntag schien der Erfolg nach dem Dreher von Pole-Mann Felix Rosenqvist auf dem Silbertablett bereit zu liegen. "Wir hatten die Pace und haben das Rennen von Anfang bis Ende gemanagt. Ich habe praktisch das ganze Rennen zu wenig (Energie) verbraucht, um die Lücke mit Daniel (Abt; Anm. d. Red.) aufrecht zu halten, und habe selbst entschieden, wann ich pushe", so Mortara.

"Ich möchte nicht arrogant klingen, weil wir starke Konkurrenten haben, aber das ganze Paket hat heute unglaublich gut funktioniert, und es war für mich sehr einfach, meine Energieziele zu erreichen", sagt er weiter. Bedenkt man, dass es für den DTM-Umsteiger das erste Formel-E-Wochenende überhaupt war, dann kann man von Venturi in dieser Saison noch eine Menge erwarten.

Mortara geht auf jeden Fall nicht davon aus, dass Hongkong in Sachen Pace eine Eintagsfliege war: "Wir haben gezeigt, dass wir ein unglaubliches Auto und eine unglaubliche Pace haben - besonders im Rennen. Wir haben allen gezeigt, dass wir in diesem Jahr ein starkes Venturi-Team erwarten können." Doch eine Sache muss dafür noch besser werden, weiß er: "Ich hoffe, dass ich mich im nächsten Rennen in den letzten Runden ein bisschen zügeln werde."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Nico Rosberg absolvierte einige Formel-E-Runden im Simulator in Hongkong

"Kurzes Comeback": Nico Rosberg von Formel E begeistert

Zum Auftakt der Formel-E-Saison 2017/18 in Hongkong darf die Szene einen prominenten Gast begrüßen. Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg schaut sich den ersten ePrix der neuen Saison aus nächster Nähe an. …

Und noch ein Sieg: Charles Leclerc verabschiedet sich stilvoll aus der Formel 2

Formel 2 Abu Dhabi: Leclerc mit Wahnsinnsmanöver zum Sieg

Ein eiskalter Charles Leclerc (Prema) hat Alexander Albon (ART; 2.) den ersten Sieg in der Formel 2 zunichte gemacht. Das Überholmanöver an sich durch den Reifenabrieb ohne DRS-Hilfe war ein Meisterstück des …

Charles Leclerc machte Antonio Fuoco in Abu Dhabi ein Geschenk - unfreiwillig

Teamorder: Leclerc wurde zu Bremsmanöver angewiesen

Das kuriose Bremsmanöver von Charles Leclerc kurz vor dem Zielstrich beim Formel-2-Hauptrennen auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi war keine eigene Entscheidung, wie Charles Leclerc preisgibt. Prema habe …

Jose-Maria Lopez hat sein Formel-E-Cockpit bei DS Virgin verloren

Lopez: Abwesenheit in New York kostete Formel-E-Cockpit

Jose-Maria Lopez wird 2017/18 kein Teil mehr der Formel-E-Saison sein, weil er sein Cockpit bei DS Virgin an Alex Lynn verloren hat. Der Argentinier macht das Verpassen der beiden Rennen in New York dafür …

Das Formel-2-Feld wird in der kommenden Saison wieder größer

Formel 2 2018: Drei neue Teams stocken das Feld auf!

Zwei neue Teams und ein bekanntes Outfit stoßen 2018 zur Formel 2 hinzu! Die höchste Nachwuchsklasse unterhalb der Formel 1 hat heute ihre offizielle Nennliste mit elf Teams für das kommende Jahr …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo