14 Tage Intensivstation: So litt Monteiro nach seinem Unfall

, 07.10.2017

Sprach- und Sehstörungen und schlimme Kopfschmerzen: WTCC-Spitzenreiter Tiago Monteiro spricht über seine Leidenszeit nach dem Testunfall

Mit 255 km/h ohne Bremsen in die Streckenbegrenzung: Im ersten Teil eines Videointerviews auf den Social-Media-Kanälen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) hatte Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro erklärt, wie sich sein schwerer Testunfall im September in Barcelona zugetragen hatte. Im zweiten Teil des Interviews spricht der Portugiese über seine Leidenszeit im Krankenhaus, wo er fast 14 Tage lang auf der Intensivstation lag und sich nur langsam von den Folgen des Crashs erholte:

"Die ersten Tage waren wirklich schwierig, denn ich konnte nicht besonders gut atmen und nicht sprechen. Sprechen an sich zwar schon, aber ich konnte nicht richtig artikulieren, was ich sagen wollte. Meine Sprachen haben ich alle noch beherrscht, ich konnte mich in spanisch oder italienisch äußern, das war okay. Ich konnte auch alles bewegen, hatte aber wirklich starke Kopfschmerzen. Sobald ich meine Augen öffnete, fühlte ich mich schlecht, sah alles doppelt und hatte das Gefühl, ich müsste mich übergeben."

"Ich habe drei oder vier Tage gebraucht, um mich davon zu erholen und wieder richtig atmen zu können. In den ersten vier oder fünf Tagen konnte ich nicht richtig essen. Ich konnte auch nicht länger als 15 Minuten am Stück schlafen, dann wurde ich wegen meiner Kopfschmerzen wieder wach. Dadurch wird man müde, nervös und regt sich auf, was alles nur noch schwieriger macht."

Man fragt sich: Werde ich wieder richtig sprechen können? Werde ich wieder richtig sehen können? Kann ich mich wieder richtig bewegen? Glücklicherweise hatte meine Wirbelsäule nichts abbekommen. Ich hatte keine Taubheitsgefühle und konnte Arme und Beine bewegen. Aber trotzdem habe ich gespürt, dass irgendwas nicht stimmt."

"Dann kamen aber mein Vater, meine Frau, einige Freunden und haben nach mir gesehen und mit mir gesprochen. Diese Besuche waren schön, obwohl ich fast zwei Wochen auf der Intensivstation lag. Als ich dann in Barcelona entlassen wurde und nach Portugal geflogen werden konnte, war das vor allem psychologisch eine wichtiger Schritt. Man fühlt sich einfach besser, wenn man näher bei der Familie ist."

"In der dritten Woche bin ich dann erstmals aufgestanden und gegangen. Dann konnte ich auch all die Nachrichten lesen, die mich bei E-Mail, WhatsApp und über andere Kanäle erreicht haben. Es war überwältigend zu sehen, wie viele Leute an mich gedacht haben, auch Fans oder Freunde, von denen ich seit einer Ewigkeit nichts gehört hatte. Das gab mir zusätzliche Motivation. Solche Nachrichten helfen einem wirklich, diese Motivation treibt einen wirklich an."

"Es ging dann wie schon gesagt von Woche zu Woche aufwärts. Als es dann auf die vierte Woche zuging, begann der Körper in gewisser Weise zu heilen. Die vergangenen vier Wochen waren ehrlich gesagt sehr schwierig. Ich habe viele verschiedene Phasen durchlaufen, in jeder Woche eine andere. Ich habe aber deutliche Fortschritte gemacht. Seit vier oder fünf Tagen geht es mir körperlich deutlich besser. Das motiviert mich, weil ich spüre, dass es in die richtige Richtung geht. In der ersten vier Wochen ging es nur langsam aufwärts, aber jetzt geht es viel besser und schneller."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Tiago Monteiro erklärt, wie es zu seinem Unfall kam

Tiago Monteiro: So schlimm war sein Testunfall in Barcelona

Tiago Monteiro liegt nach einem Testunfall in Barcelona im Krankenhaus: Diese Meldung weckte die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Mitte September aus der Ruhe ihrer langen Sommerpause. Mit Details zu dem …

80 Kilogramm Ballast müssen die Honda Civic in China einladen

WTCC China: Honda fährt mit vollem Ballast

Die Honda Civic müssen am nächsten Wochenende (13. bis 15. Oktober) bei den Saisonrennen 13 und 14 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im chinesischen Ningbo mit der maximalen Zuladung von 80 Kilogramm …

Qing-Hua Ma feiert in Macao sein Comeback in der WTCC

WTCC Macao: Chinese Qing-Hua Ma feiert Comeback

Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Macao (16. bis 19. November) kehrt der zweimalige Laufsieger Qing-Hua Ma in die Meisterschaft zurück. Der 29-Jährige Chinese wird bei den Rennen auf …

Tiago Monteiro konte zu seiner Familie zurückkehren

WTCC-Tabellenführer Tiago Monteiro wieder zu Hause

Zweieinhalb Wochen nach seinem schweren Unfall bei WTCC-Testfahrten in Barcelona hat Tiago Monteiro die portugiesische Reha-Klinik verlassen und ist nach Hause zurückgekehrt. Der Tabellenführer der …

Tiago Monteiro setzt seine Rehabilitation nun in Portugal fort

Tiago Monteiro darf Klinik in Barcelona verlassen

Gute Nachrichten aus Spanien: Nach mehr als einer Woche im Krankenhaus wurde Tiago Monteiro entlassen. Vergangene Woche Mittwoch (6. September) war der Honda-WTCC-Pilot bei Testfahrten auf dem Circuit de …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo