WTCC Macao: Chinese Qing-Hua Ma feiert Comeback

, 26.09.2017

Qing-Hua Ma kehrt bei den WTCC-Rennen von Macao in die Tourenwagen-WM zurück und startet für Sebastien-Loeb-Racing in einem Citroen

Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Macao (16. bis 19. November) kehrt der zweimalige Laufsieger Qing-Hua Ma in die Meisterschaft zurück. Der 29-Jährige Chinese wird bei den Rennen auf dem spektakulären Stadtkurs einen Citroen C-Elysee fahren, der vom Team Sebastien-Loeb-Racing (SLR) eingesetzt wird. "Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit und darüber, in die Rennserie zurückzukehren", sagt Ma.

"Ich habe keine Schwächen auf Stadtkursen. Als ich 2015 in der WTCC fuhr, gewann ich in Vila Real. Macau ist ein legendärer Ort, eine tolle Stadt. Ich schätze es sehr, die Chance zu bekommen, in diesem Jahr wieder dort zu fahren. Es wird eine kleine Weile dauern, bis ich erneut in den Rhythmus komme, doch dann sollte es passen. Ich habe gute Erinnerungen an diese Autos und ich habe noch immer ein Gefühl dafür."

Ma war bereits 2014 und 2015 mit einem Citroen in der WTCC gefahren. Damals trat er für das Werksteam an, die technische Betreuung seines Autos hatte aber SLR übernommen. Am Steuer des C-Elysee hatte Ma 2014 in Moskau gleich an seinem ersten Rennwochenende in der WTCC den ersten Rennsieg eingefahren und wurde damit auch der erste chinesischer Fahrer, der einen Lauf einer FIA-Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

Diesem Premierensieg ließ er 2015 in Vila Real einen zweiten Triumph folgen, verlor am Ende der Saison aber dennoch sein WTCC-Cockpit. Seitdem ging er sporadisch in der Formel E an den Start, nun folgt in Macao die Rückkehr in die WTCC. "Ich habe mir die WTCC-Rennen dieses Jahr angesehen", sagt Ma. "Es geht wirklich sehr eng zu. Volvo und Honda haben sich massiv gesteigert. Klar ist aber auch: Citroen kann noch immer vorn mitmischen."

"Ich glaube an das Team. Ich habe früher schon mit der Mannschaft zusammengearbeitet. Sie haben viel Erfahrung mit den Autos und haben mir stets viel Vertrauen geschenkt. Die WTCC ist eine Rennserie, in der du bis zum Schluss kämpfen musst, denn in den Rennen kann alles passieren. Keine Frage: Ich würde im kommenden Jahr gern wieder eine komplette Saison bestreiten", unterstreicht Ma Ambitionen auf eine dauerhafte Rückkehr in die WTCC.

Für Ma wird in Macao ein zusätzliches Auto bei SLR an den Start gebracht. Für das Team treten auch Mehdi Bennani, Tom Chilton und John Filippi an.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Tiago Monteiro konte zu seiner Familie zurückkehren

WTCC-Tabellenführer Tiago Monteiro wieder zu Hause

Zweieinhalb Wochen nach seinem schweren Unfall bei WTCC-Testfahrten in Barcelona hat Tiago Monteiro die portugiesische Reha-Klinik verlassen und ist nach Hause zurückgekehrt. Der Tabellenführer der …

Tiago Monteiro setzt seine Rehabilitation nun in Portugal fort

Tiago Monteiro darf Klinik in Barcelona verlassen

Gute Nachrichten aus Spanien: Nach mehr als einer Woche im Krankenhaus wurde Tiago Monteiro entlassen. Vergangene Woche Mittwoch (6. September) war der Honda-WTCC-Pilot bei Testfahrten auf dem Circuit de …

Zsolt Szabo bleibtbei Zengö Motorsport in der WTCC

Zengo-Rookie Szabo sichert sich WTCC-Cockpit bis Ende 2017

Der Ungar Zsolt Szabo fährt die restliche Saison der Tourenwagen-WM (WTCC) mit der Honda-Mannschaft von Zengö Motorsport. Der Vertrag wurde entsprechend verlängert. Szabo übernahm das zweite Cockpit der …

Liegt nach einem heftigen Testcrash im Krankenhaus: Tiago Monteiro

Testunfall: WTCC-Leader Tiago Monteiro im Krankenhaus

WTCC-Gesamtleader Tiago Monteiro liegt nach einem Testunfall in Barcelona in einer katalanischen Klinik. Der Honda-Werkspilot war bereits am Mittwoch bei Probefahrten auf der spanischen Formel-1-Strecke in …

Fabrizio Giovanardi wagt sich noch einmal ins Tourenwagen-Getümmel

EX-WTCC-Ass Fabrizio Giovanardi zurück im Cockpit

In der WTCC sind die Tourenwagen-Haudegen vom alten Schlag mittlerweile vollends verdrängt worden, doch Namen wie Gabriele Tarquini, Yvan Muller oder Alain Menu tauchen noch immer bisweilen in Ergebnislisten …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo