Block vor Rückkehr: "Will meinen Spaß haben"

, 20.10.2014

Nach mehr als einem Jahr Abstinenz kehrt Ken Block in die WRC zurück - Die Rallye Spanien will er vor allem genießen, das Ergebnis ist für ihn eher zweitrangig

Nach mehr als einem Jahr Pause wird Ken Block bei der Rallye Spanien in die WRC zurückkehren. Zuletzt war er bei der Rallye Mexiko im März 2013 an den Start gegangen. Seine Rückkehr will der US-Amerikaner vor allem genießen und macht sich keine großen Gedanken über sein Abschneiden. Block wird für Ford in einem Fiesta RS WRC an den Start gehen.

"Ich denke, meine Rückkehr in den WRC-Fiesta wird ganz sicher eine Herausforderung sein. Ich habe seit mehr als einem Jahr nicht mehr in einem gesessen, also werde ich mit Sicherheit einen kleinen Nachteil gegenüber dem Rest des Feldes haben", erklärt Block gegenüber 'WRC.com' und ergänzt: "Aber ich tue das, weil es mir Spaß macht. Die Prüfungen und die Fans in Spanien sind absolut fantastisch. Ich will mein Bestes geben, aber ich setze mir realistische Ziele."

"Ich werde vorher einen Asphalt- und einen Schottertest absolvieren. Da ich in diesem Jahr noch nicht im Auto gesessen habe, ist das für mich Pflicht", verrät Block, der in seiner Karriere seit 2007 bisher bei 23 WRC-Events an den Start gegangen ist: "Ich will rausfahren, Spaß haben und fokussiert und entspannt bleiben. Ich will einfach mein Bestes geben."

"Wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich gut schlage, dann werde ich vermutlich etwas härter pushen. Aber ich weiß, dass ich keine Chance haben werde, das Rennen zu gewinnen. Also ist es mein oberstes Ziel, das Auto an jedem Abend heil zurückzubringen", so Block, der außerdem verrät, dass er den Titelkampf der beiden Volkswagen-Piloten Sebastien Ogier und Jari-Matti Latvala aufmerksam verfolgt.

"Ich habe diesen Kampf sehr genossen. Natürlich hätte ich es gerne gesehen, wenn auch noch einige andere Marken in diesen Kampf verwickelt gewesen wären, damit es für die Fans noch interessanter gewesen wäre. Der Sport braucht so einen Kampf an der Spitze, um interessant zu bleiben", weiß Block, der sich in Spanien abseits der Strecke "am meisten auf Iberico-Schinken" freut.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Mikko Hirvonen will seinen vierten Gesamtrang festigen

M-Sport in Katalonien: Vorfreude auf den spanischen Biathlon

M-Sport fühlt sich bestens vorbereitet auf die Rallye Spanien, die am kommenden Wochenende ihren 50. Geburtstag als Bestandteil des Kalenders der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) feiert. Katalonien …

Der Schlusstag wird nun doch nicht wie erhofft aufgewertet werden

WRC-Kommission blockt Powerstage-Vorschlag endgültig

Der Vorschlag, die Powerstage durch geringere Abstände zwischen den Fahrern spannender zu gestalten, ist endgültig vom Tisch. Die WRC-Kommission entschied gestern in Genf, dass die Idee nicht zum …

Die Promoter der WRC wollen den Schlusstag deutlich aufwerten

Radikales neues Shootout könnte in Wales getestet werden

Das Saisonfinale der Rallye-Weltmeisterschaft 2014 in Großbritannien könnte im nächsten Monat zum Testlauf für das geplante, radikal neue Format der Powerstage werden. Der Plan, die …

Jari-Matti Latvala zeigte den Fans der Rallyelegend eine Show

Latvala begeistert die Fans bei der Rallyelegend

In der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) kämpft Jari-Matti Latvala um den Gewinn des WM-Titels, bei der Rallylegend 2014 konnte der Finne im Volkswagen Polo R WRC ohne Ergebnisdruck auffahren. Beim …

Vor allem im Nassen sind die neuen Michelin-Reifen ein Fortschritt

Neue Michelin-Reifen kommen bei den Fahrern gut an

Die neuen Michelin-Reifen, die der französische Hersteller bei der Rallye Franreich erstmals an die Teams der Rallye-Weltmeisterschaft geliefert hatte, kommen bei den Piloten unter dem Strich gut an. …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo