Hirvonen & Evans: Vorfreude auf erste Asphaltrallye 2014

, 16.08.2014

Die M-Sport-Piloten Mikko Hirvonen und Elfyn Evans blicken der Rallye Deutschland zuversichtlich entgegen: Abwechslung nach reichlich Schotter

Nach der Enttäuschung beim Heimspiel in Finnland, wo für ihn nicht mehr als Platz fünf zu holen war, will M-Sport-Pilot Mikko Hirvonen bei der am kommenden Wochenende auf dem Programm stehenden Rallye Deutschland Wiedergutmachung betreiben. Gewonnen hat der Finne die Asphaltrallye rund um Trier noch nie. In den Jahren 2007, 2011 und 2012 wurde er jeweils Dritter.

"Es wird eine richtig interessante Rallye. Ich weiß noch, dass ich 2011 mit dem Fiesta bei schwierigen Bedingungen richtig viel Spaß hatte und bin gespannt, wie sich das Auto in diesem Jahr auf Asphalt verhält", so Hirvonen, der im Winter nach zwei Jahren bei Citroen zum Team von Malcolm Wilson zurückgekehrt ist und nun mit dem im Vergleich zu 2011 überarbeiteten Ford Fiesta RS WRC antritt.

Nach den Winter-Events in Monte Carlo und Schweden und den Schotterrallyes in Mexiko, Portugal, Argentinien, Italien, Polen und Finnland markiert die Rallye Deutschland die erste echte Asphaltrallye im diesjährigen WRC-Kalender. Der Schlüssel für ein gutes Ergebnis liegt nach Aussage Hirvonens darin, "die richtige Balance zwischen Durchhalten und Angreifen" zu finden und das "Cutten" der Kurven im richtigen Maß zu betreiben.

Nach einer bisher enttäuschend verlaufenen Saison, in der er es nur bei der Rallye Portugal auf das Podest schaffte, hofft Hirvonen, in den Weinbergen an der Mosel die Früchte der Arbeit ernten zu können. "Wir gingen in diesem Jahr jede Rallye mit der Hoffnung auf einen Podestplatz an, aber aus verschiedenen Gründen hat es nicht so geklappt wie erhofft. Wir wissen, dass es schwierig wird, aber wenn alles zusammenpasst, können wir vorne mitkämpfen. Das wäre perfekt", so der Finne.

Evans will auf 2013er-Erfahrungen aufbauen

Während Hirvonen auf Wiedergutmachung aus ist, will M-Sport-Teamkollege Elfyn Evans auf seinen im Vorjahr in Deutschland gesammelten Erfahrungen aufbauen: "Auf diese Rallye freue mich schon seit Saisonbeginn, weil es die erste Rallye im Kalender ist, bei der ich über Erfahrungen mit Allradantrieb verfüge. Im vergangenen Jahr lief es richtig gut. Ich hatte am gesamten Wochenende ein gutes Gefühl und hoffe, dass das auch kommende Woche so sein wird."

"Die Rallye Deutschland, das sind im Grunde drei Rallyes in einer. Es gibt enge Passagen durch die Weinberge, unebenen Asphalt auf dem Militärgelände und breite Landstraßen im Saarland. Wer vorne mitfahren will, muss die wechselnden Untergründe wegstecken und überall schnell sein. Eine konkrete Platzierung habe ich nicht im Visier. Ich möchte einfach weiter an Erfahrung gewinnen und mit ein paar guten Prüfungszeiten auf mich aufmerksam machen", sagt Evans.

Neben Hirvonen und Evans bringt M-Sport bei der Rallye Deutschland drei weitere Ford Fiesta RS WRC für Robert Kubica, Dennis Kuipers und Juri Protasow an den Start. Der amtierende Juniorenweltmeister Pontus Tidemand sitzt am Steuer eines von M-Sport vorbereiteten Ford Fiesta R5.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Das Citroen-Werksteam steht in der WRC-Saison 2014 noch ohne Sieg da

Citroen: Schwelgen in Erinnerungen

Seit die Rallye Deutschland 2002 im WM-Kalender der WRC steht, hat es keinen anderen Sieger als das Team von Citroen gegeben. Elfmal hintereinander (2009 gab es keine Rallye Deutschland; Anm. d. Red.) stand …

Für das in Hyundai-Team aus Alzenau steht die Heimrallye auf dem Programm

Hyundai: Heimspiel mit neuem Aufgebot

Nach den Winter-Events in Monte Carlo und Schweden sowie den Schotterrallyes in Mexiko, Portugal, Argentinien, Italien, Polen und Finnland richten die Akteure der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ihr Augenmerk …

Robert Kubica weiß, dass die Erfahrung in der WRC noch gegen ihn spricht

Kubica: "Wenn dein Aufschrieb nicht passt..."

Auf der Rundstrecke aufgewachsen, fühlt sich Robert Kubica inzwischen auf der Rallye-Piste heimisch. Der Pole weiß aber auch, dass ihm im Vergleich zu den schnellsten Rallye-Piloten der Welt vor …

Der frühere Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm testet jetzt für Volkswagen

Rallye-Legende Grönholm testet Volkswagen Polo R WRC

Volkswagen hat den ehemaligen Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm verpflichtet: Der 46 Jahre alte Finne, der in den Jahren 2000 und 2002 die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gewonnen hat, unterstützt …

In Deutschland können die WRC-Piloten einen neuen Regenreifen aufziehen

Michelin bringt neuen Regenreifen nach Deutschland

Reifenlieferant Michelin wird bei der Rallye Deutschland einen vollkommen neuen Regenreifen einsetzen. Damit steht den Fahrern der World-Rally-Cars erstmals ein Reifen zur Verfügung, der auch bei …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
Citroen C5 X Hybrid Test: Brillant - das bietet kein Konkurrent
Citroen C5 X Hybrid Test: Brillant - das bietet …
Auto zu teuer? Anlaufstellen für Autoangebote!
Auto zu teuer? Anlaufstellen für Autoangebote!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo