Welche Chancen hat Loeb beim Monte-Comeback?

, 16.12.2014

Spannung vor dem einmalige WRC-Comeback von Sebastien Loeb: Armin Schwarz rechnet mit einer schwierigen Aufgabe für den Rekord-Weltmeister

Die Meldung schlug wie eine Bombe ein: Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb wagt ein Comeback in der Rallye-WM und wird im Januar bei der berühmten Rallye Monte Carlo an den Start gehen. Diesen Klassiker hat der Franzose schon siebenmal gewonnen. Auch wenn Loeb wieder Platz hinter dem Steuer des Citroen DS3 WRC nehmen wird, haben sich die Zeiten verändert. Loeb fuhr in der abgelaufenen Saison in der Tourenwagen-WM und bestritt nach einem Jahr Pause im November mit der Rallye du Var eine nationale Rallye.

Nach der jahrelangen Dominanz von Loeb und Citroen hat Volkswagen das Zepter in der WRC übernommen. In Monte Carlo kommt es erneut zum Duell der beiden "Super Sebs" Loeb gegen Ogier. "Es ist toll, dass er sich wieder dem Wettbewerb stellt", findet 'Motorsport-Total.com'-Kolumnist Armin Schwarz. "Ich glaube aber auch, dass es für ihn eine sehr schwierige Aufgabe wird und er kaum an die vergangenen Erfolge anknüpfen wird können."

Dass sich Loebs Ära in der Rallye-WM dem Ende zuneigte, war ab 2012 im Stallduell gegen Ogier zu sehen. Auch bei den vier Abschiedsrallyes 2013 behielt Ogier zweimal die Oberhand. "Schon in seiner Abschlusssaison hatte er hin und wieder das Nachsehen gegen Ogier. Wenn man außerdem ein Jahr weg ist, kann man nicht sofort gegen Ogier und Latvala antreten, die voll im Saft stehen und jedes Risiko kennen und nutzen", findet Schwarz. "Deswegen wird sich Loeb schwertun."

Schwarz, Sieger der Rallye Spanien im Jahr 1991, dämpft deshalb die Erwartungshaltung: "Wenn er bei der Monte Dritter wird, wäre es ein schöner Erfolg. Ich glaube aber nicht, dass er gewinnen wird." Dennoch sorgte die Meldung, dass Loeb ein einmaliges Comeback geben wird, für Schlagzeilen. Über das Jahr gesehen ist die "Monte" immer jene Rallye mit dem medial höchsten Zuspruch.

"Von der Zuschauerpräsenz wird es sicher einen Aufschwung geben, aber von der Medienpräsenz würde ich es infrage stellen, denn es wird nur über seinen Gaststart berichtet werden", hält Schwarz fest. "Anschließend ist die Luft wieder draußen und es geht wieder nur um Ogier und Latvala sowie manchmal Mikkelsen. Sonst wird im kommenden Jahr nicht viel kommen, denn es gibt kein großes Stühlerücken. Deshalb denke ich, dass die nächste Saison leider nicht spannender werden wird, wie in diesem Jahr."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Hayden Paddon wird auch 2015 für Hyundai in der WRC fahren

Paddon bleibt an Bord: 2015 neun Rallyes für Hyundai

Hayden Paddon wird auch 2015 in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) für Hyundai fahren. Wie das Team am Montag bekanntgab, werden der Neuseeländer und Beifahrer John Kennard in der nächsten …

Die WRC-Autos werden auch 2017 keine größere Überarbeitung erfahren

Revolution abgesagt: WRC-Regeln 2017 nur eine "Evolution"

In den vergangenen Monaten wurde eine Menge spekuliert, wenn es um die Regeln in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ab 2017 ging. Von Hybrid-Systemen war unter anderem die Rede, von größeren Autos …

In Condroz saß Petter Solberg unlängst wieder in einem Rallyeauto (Archivfoto)

"Es tut sich etwas": Solberg vor Rückkehr in die Rallye-WM?

Als Rallycross-Weltmeister zurück in die Rallye-Weltmeisterschaft? Petter Solberg kann sich das vorstellen. Der 40-jährige Norweger hat nämlich noch keine konkreten Pläne für die …

Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier traf Fußballer Neymar jun. zur Rundfahrt

Beifahrer für einen Tag: Fußballstar Neymar jun. …

Zwei Hochleistungssportler, ein 315 PS starker Allrad-Renner und jede Menge Grip: In Spanien trafen sich Brasiliens Fußball-Ass Neymar jun. und der amtierende Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier zu …

Mit dem MINI durch die Wüste: Die Marke fährt auch in Zukunft bei der Rallye Dakar

MINI verlängert Engagement in der Rallye Dakar bis 2017

MINI spielt auch in Zukunft eine bedeutende Rolle bei der Rallye Dakar. 26 Tage vor dem Start der Rallye Dakar 2015 (4. bis 17. Januar) hat MINI-Vizepräsident Jochen Goller die Verlängerung des …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo