WTCC Argentinien: Volvo-Fahrer Catsburg erobert Pole

, 15.07.2017

Nicky Catsburg schnappt sich in Termas de Rio Hondo seine erste Pole-Position für Volvo - Honda-Duo knapp geschlagen - Herbe Schlappe für Rob Huff in Q1

Das Duell Honda gegen Volvo setzte sich auch zu Beginn der zweiten WTCC-Saisonhälfte in Argentinien fort. In einem spannenden Qualifying behielt das schwedische Polestar-Team die Oberhand. Nicky Catsburg eroberte in Termas de Rio Hondo seine erste Pole-Position für Volvo. Mit einer fliegenden Runde von 1:43.088 Minuten hielt der Niederländer das Honda-Duo Norbert Michelisz und Tiago Monteiro in Schach. Im Anschluss an das Qualifying gab es eine Untersuchung der Rennkommissare gegen Catsburg.

Der Volvo mit der Startnummer 63 nahm aus der Zielschikane viel Schwung mit und geriet mit den äußeren Rädern auf die Wiese. Catsburg hatte beim Kreuzen der Ziellinie 0,184 Sekunden Vorsprung auf die Zeit von Michelisz. "Die Ziellinie ist ganz nahe hinter der letzten Kurve und ich wusste, dass ich nicht unbedingt auf der Strecke bleiben muss", sagt Catsburg zu dieser Situation. Dass Volvo in Termas de Rio Hondo stark ist, zeigte schon seine Bestzeit im zweiten Freien Training: "Das Auto fühlte sich heute richtig gut an."

Honda musste sich mit den Positionen zwei und drei zufriedengeben. WM-Leader Tiago Monteiro klagte in Q2 über Leistungsverlust, schaffte es aber trotzdem ins Q3, wo der Portugiese Dritter wurde. Im Einzelzeitfahren hieß es vier Werksfahrer gegen einen Privatier. Lokalmatador Esteban Guerrieri schaffte es mit seinem Chevrolet Cruze in die Top 5 und zog Startplatz vier an Land. Fünfter und Letzter in Q3 wurde Thed Björk im zweiten Volvo.

In Q2 fiel die Entscheidung, wer im Eröffnungsrennen auf der Pole-Position stehen wird. Mit der zehntschnellsten Zeit ging diese Ehre zum ersten Mal an Yann Ehrlacher (Lada). "Es war schwierig, weil wir nicht viel Trainingszeit hatten", spricht der Neffe von Ex-Weltmeister Yvan Muller das wegen Nebels verkürzte Vormittagstraining an. "Ich bin zufrieden, aber ich muss immer noch lernen und mich verbessern."

Lokalmatador Nestor Girolami (Volvo) verpasste als Sechster knapp den Einzug ins Q3. Die SLR-Teamkollegen Mehdi Bennani und Tom Chilton folgten mit ihren privaten Citroen auf den Positionen sieben und acht. Ryo Michigami wurde Neunter. Der Honda-Pilot konnte nur Dank der raschen Arbeit seiner Mechaniker am Qualifying teilnehmen. Nach dem Freien Training musste sein Motor getauscht werden. In Q1 fuhr Michigami noch Checkrunden. Wegen Motortausch wird er in die letzte Startreihe zurückversetzt.

Probleme hatte wieder einmal Tom Coronel. In Q2 schliff ein Reifen an der Karosserie und sorgte mehrmals für Rauchwolken. In seiner letzten Runde rutschte der Chevrolet-Pilot auch noch neben die Strecke. Somit war für Coronel als zwölfter und langsamster Fahrer von Q2 Feierabend. Schlecht lief das Qualifying auch für Münnich-Pilot Rob Huff. Vor dem Qualifying wurden die Bremsen an seinem Citroen getauscht, die er erst einfahren musste. Als 13. schied Huff schon in Q1 aus.

Im anschließenden MAC3 legte zunächst Honda eine Zeit vor, anschließend griff das Volvo-Trio an. Mit 15 Sekunden Vorsprung gingen der Sieg und die zwölf Bonuspunkte souverän an die Volvo-Mannschaft. Das Eröffnungsrennen über elf Runden beginnt am Sonntag um 20:00 Uhr MESZ, anschließend geht das Hauptrennen ab 21:15 Uhr MESZ über 13 Runden über die Bühne.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Tiago Monteiro geht als Tabellenführer in die zweite Saisonhälfte

Monteiro vs. Björk: Das WTCC-Duell geht in …

Die erste Hälfte der Tourenwagen-Weltmeisterschaft ist absolviert und die WM ist so spannend wie lange nicht mehr. Honda-Pilot Tiago Monteiro hat vier Punkte Vorsprung auf Volvo-Ass Thed Björk. Nur 37 Zähler …

Ex-Weltmeister Rob Huff wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg

Rob Huff hofft in Termas auf ersten Saisonsieg

Citroen-Pilot Rob Huff galt vor der Saison als Geheimtipp für den WTCC-Weltmeistertitel 2017, doch kurz vor Saisonhalbzeit wartet der Brite noch auf seinen ersten Sieg. Fünfmal stand der Münnich-Fahrer schon …

Die Joker-Runde wird in Zukunft nicht zur Regel in der WTCC

WTCC bleibt dabei: Joker-Runde nur auf Stadtkursen

Das Debüt der Joker-Runde in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) war nach übereinstimmender Einschätzung aller Beteiligten ein Erfolg. Dennoch wird dieses neue taktische Element künftig in der WTCC die …

Tom Coronels Auto bei der Verladung in den Frachtflieger

Entwarnung für Tom Coronel: WTCC-Auto wieder einsatzbereit

ROAL-Motorsport hat bei der Reparatur des schwer beschädigten Chevrolet Curze von Tom Coronel das Rennen gegen die Zeit gewonnen. Am Donnerstag traf das runderneuerte Auto am Flughafen Frankfurt ein und …

Kevin Gleason bleibt der WTCC-Familie erhlaten

Kevin Gleason fährt WTCC-Saison 2017 zu Ende

Kevin Gleason wird auch die zweite Saisonhälfte der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 für RC Motorsport fahren. Der US-Amerikaner und das französische Lada-Team einigten sich auf eine weitere …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo