WTCC Budapest: Michelisz hofft auf das Gesetz der Serie

, 08.05.2017

Nach viel Pech im vergangenen Jahr hofft Norbert Michelisz, dass an diesem Wochenende bei seinem Heimrennen in Budapest das Glück auf seiner Seite ist

Die Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Budapest sind für Norbert Michelisz alljährlich der emotionale Höhepunkt der Saison. Zu tausenden strömen die Fans an den Hungaroring und feuern den Nationalhelden frenetisch an. "Ich bin wirklich dankbar für die ganze Unterstützung, die ich von meinen ungarischen Fans erhalte", sagt Michelisz im Interview mit 'fiawtcc.com'. "Egal was passiert, sie sind stets zu 100 Prozent da und unterstützen mich."

Im vergangenen Jahr hatten Michelisz' Fans allerdings keinen Grund zum Feiern, denn die beiden Rennen verliefen für den Lokalmatador äußerst unglücklich. Im Eröffnungsrennen schied er schon während der Einführungsrunde durch einen Turboschaden aus. Nach Reparatur des Autos und starker Aufholjagd im Hauptrennen warf ihn dann ein Aufhängungsschaden zurück.

Michelisz hofft allerdings, dass das Gesetz der Serie anhält. "Da gibt es tatsächlich ein schönes Muster. 2014 lief es auch nicht gut, dafür habe das Rennen 2015 gewonnen", sagt er. "Letztes Jahr lief es nicht gut. Wenn auf ein schlechtes Jahr ein gutes folgt, dann gewinne ich dieses Jahr wieder" - so zumindest die Theorie des Ungarn.

In der Praxis muss Michelisz auf dem Hungaroring allerdings mit 80 Kilogramm Kompensationsgewicht leben, welches die Honda Civic nach den Erfolgen bei den ersten beiden Rennwochenenden der WTCC-Saison einladen müssen. Dennoch ist Michelisz vor seinen Heimrennen zuversichtlich. "Wir wissen, dass unser Auto konkurrenzfähig ist. Auch das Streckenlayout sollte uns liegen", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Volvo und Honda fahren in Budapest mit maximalem Ballast

WTCC Budapest: Volles Pfund für Volvo und Honda

Vor dem dritten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 am nächsten Wochenende auf dem Hungaroring bei Budapest wurde zum ersten Mal in dieser Saison das Kompensationsgewicht berechnet . …

Thed Björk tritt am Wochenende in seiner Heimat an

WTCC-Pilot Thed Björk: Royaler Gaststart in Schweden

Gaststart mit royalem Partner für Thed Björk. Nur eine Woche nach seinem Sieg im Hauptrennen der WTCC in Monza wird der Volvo-Werskfahrer an diesem Wochenende den Saisonauftakt der schwedischen …

Erster Volvo-Sieg 2017: Thed Björk macht im Hauptrennen fast alles richtig

Volvo in Monza: Es war schwerer als erwartet

Viele Beobachter hatten Volvo im Vorfeld des WTCC-Wochenendes in Monza als Favorit auf dem Zettel. Mit dem MAC3-Sieg über Honda bestätigte sich dieser Eindruck. Thed Björk eroberte auch die Pole-Position für …

Tiago Monteiro behauptete entgegen der Erwartungen die WM-Führung

Honda übertrifft in Monza die eigenen Erwartungen

Honda konnte in Monza zwar keines der beiden Rennen gewinnen, doch die Freude war vor allem bei Tiago Monteiro trotzdem groß. Im Vorfeld befürchtete der Portugiese, auf dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke …

Norbert Michelisz und Mehdi Bennani sahen die Schuld beim jeweils anderen

WTCC Monza: Bennani nach Kollision mit Michelisz bestraft

Die Kollision zwischen Mehdi Bennani (SLR-Citroen) und Norbert Michelisz (Honda) im Eröffnungsrennen der WTCC in Monza hat für den Marokkaner ein Nachspiel. Die Sportkommissare sahen ihn als Schuldigen des …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo