WTCC-Leader Tiago Monteiro: Der rasende Hotelmanager

, 17.08.2017

Der aktuelle WTCC-Gesamtführende Tiago Monteiro hat eine bewegte Rennfahrer-Karriere hinter sich: Das familieneigene Hotel muss auf seine Dienste verzichten

Nach zwei Laufsiegen und weiteren starken Punkteresultaten steht Tiago Monteiro aktuell auf Platz eins der WTCC-Gesamtwertung. Der Honda-Werkspilot möchte sich in der Saison 2017 einen großen Traum erfüllen: Gewinn des WM-Titels bei den Tourenwagen. Es wäre die perfekte Krone auf eine bislang ungewöhnliche Motorsport-Karriere. Der Portugiese hatte das Vorjahr als Dritter hinter den damaligen Citroen-Werksfahrern Jose Maria Lopez und Yvan Muller abgeschlossen.

Der Titelgewinn in der WTCC wäre für den 41-Jährigen ein Fünf-Sterne-Erfolg, um mal ein Bild aus der eigentlichen Profession von Tiago Vagaroso da Costa Monteiro (sein vollständiger Name) zu nehmen. "Meine Familie ist im Hotel-Business aktiv. Ich habe in der Schweiz Hotelmanagement studiert. Ich liebte es und das war die Richtung, die ich einschlagen wollte", sagt er. "Doch nach meinem Studium hatte ich die Gelegenheit, einen Rennwagen zu fahren."

Monteiro war bei seiner ersten Fahrt im Cup-Porsche sofort Feuer und Flamme. "Ich wollte den Rennsport zunächst als Hobby betreiben. Dann aber wurde ich entdeckt und erhielt einige gute Möglichkeiten", erklärt der Portugiese. Über Porsche-Carrera-Cup Frankreich, Porsche-Supercup und französische GT-Meisterschaft (auch mit Porsche) gelangte Monteiro in den Formelsport - ein äußerst ungewöhnlicher Weg, den andere Fahrer meist in entgegengesetzte Richtung beschreiten.

In verschiedenen Formel-3-Serien stellten sich einige Erfolge ein, die Förderung für den damaligen Nachwuchspiloten wurde intensiviert. "So habe ich die Entscheidung getroffen, dass das Hotelmanagement warten kann. Wenn es im Motorsport nicht geklappt hätte, hätte ich immer noch ins Hotelgeschäft zurückgehen können. Inzwischen fahre ich im 20. Jahr Rennen und kann nur sagen, dass es besser und besser wird."

Auf seinem weiteren Weg an die aktuelle Spitze der WTCC 2017 absolvierte unter anderem zwei Saisons in der Formel 1 mit einem glücklichen Podestplatz 2005 in Indianapolis, ein Jahr in der ehemaligen ChampCar-Serie sowie insgesamt fünf Starts bei den 24 Stunden von Le Mans. "Ich habe nichts anderes probiert, aber ich bin so glücklich, dass ich meine Leidenschaft, die da heißt Motorsport, ausleben kann. Ich liebe es einfach", strahlt der Honda-Werksfahrer.

"Klar, Astronaut oder Kampfjet-Pilot wären auch coole Jobs, aber ich reise um die ganze Welt, um die schnellsten Autos für die einducksvollsten Teams, Partner und Marken zu fahren. Das ist wirklich unglaublich, und ich ich darf mich glücklich schätzen, in dieser Position zu sein", frohlockt Monteiro, der aktuell 12 Punkte Vorsprung auf Volvo-Pilot Thed Björk hat und 29 Zähler vor seinem Honda-Markenkollegen Norbert Michelisz liegt. Die WTCC-Saison wird Mitte Oktober in Ningbo (China) fortgesetzt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Yann Ehrlacher fährt einen Lada Vesta des Teams RC Motorsport in der WTCC 2017

RC Motorsport bringt dritten Lada in China und Japan

Bei den kommenden beiden Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 in China und Japan wird erneut der dritte ehemalige Werkswagen von Lada zum Einsatz kommen. Die französische RC-Mannschaft, die …

Sebastien Loeb Racing profitiert von der Hersteller-Flaute in der WTCC

Loeb pragmatisch: WTCC-Krise ist gut für unser Team

Gewissermaßen als Vorreiter für weitere Motorsport-Rundstreckenserien wie WEC und DTM schlitterte die Tourenwagen-Weltmeisterschaft bereits zur Saison 2017 in eine Krise. Nur Honda und Volvo sind werksseitig …

Tom Chilton sieht seine Strafe als ungerechtfertigt an

"Kein schmutziges Manöver": Tom Chilton verteidigt sich

Auf der Strecke als Erster über die Ziellinie, doch im Endergebnis nur auf Platz vier: Eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, verhängt wegen einer Kollision mit Yann Ehrlacher (RC-Lada), verhinderte Mitte Juli …

Yvan Muller traut seinem Neffen Yann Ehrlacher weitere WTCC-Siege zu

Yvan Muller hatte mit WTCC-Sieg von Ehrlacher gerechnet

Mit dem Sieg im Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo hat sich Yann Ehrlacher als 38. Fahrer in der Geschichte der WTCC in die Siegerliste eingetragen. Für viele …

Nick Catsburg musste in beiden Rennen nach Reifenschäden aufgeben

Nick Catsburg: "Müssen sehen, auf was für Reifen wir fahren"

Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo sorgten am vergangenen Wochenende nicht zum ersten Mal die Reifen von Yokohama für Ärger. Bei mehreren Autos platzte während der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo