Frikadelli beschert Porsche 200. VLN-Sieg

, 20.06.2015

Der Erfolg der Frikadelli-Mannschaft beim 57. H&R-Cup war der 200. Gesamtsieg eines Porsches in der Geschichte der VLN: Boxenfeuer sorgt für Aufregung

Die Frikadelli-Mannschaft Sabine Schmitz, Klaus Abbelen und Partick Huisman hat mit ihrem Porsche 911 GT3 R den 57. H&R-Cup, das dritte Saisonrennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft 2015 gewonnen und damit Geschichte geschrieben. Denn der Erfolg der "Frikadelle" war der 200. Gesamtsieg eines Porsches in der VLN und die Krönung eines Porsche-Festivals, denn nach vier Rennstunden lagen im Ziel fünf Autos aus Zuffenhausen auf den ersten fünf Plätzen und acht Porsche unter den besten zehn.

Nachdem die Frikadelli-Mannschaft den Porsche im Qualifying auf die Pole-Position gefahren hatte, lieferte sich Startfahrerin Sabine Schmitz in der Anfangsphase des Rennens einen packenden Zweikampf mit dem Wochenspiegel-Porsche des Manthey-Teams, bei dem zu Beginn Oliver Kainz am Steuer saß. Ausgangs der vierten Rennrunde drehte sich Kainz in Führung liegend am Eingang des Grand-Prix-Kurses und musste den in der Klasse SP-Pro gemeldeten Porsche anschließend in der Box abstellen.

Nachdem Schmitz nach Runde vier zum ersten Mal in die Box abgebogen war, übernahm zunächst der ebenfalls von Frikadelli eingesetzte Porsche 991 GT Cup America aus der Klasse SP7 mit Christopher Brück am Steuer die Führung, die Schmitz aber nach zehn Runden wieder zurückeroberte.

Anschließend mussten Schmitz/Huisman/Abbelen nur noch einmal um den Sieg zittern. Eine Stunde vor Rennende fing der Porsche bei einem Boxenstopp Feuer, das allerdings schnell gelöscht werden konnte. So fuhr Schlussfahrer Abbelen den Sieg nach Hause.

Auf Platz zwei kamen "Gerwin" und Manuel Metzger im Porsche 911 GT3 Cup von Black Falcon, Rang drei ging an die beiden Lokalmatadoren Marc Hennerici und Christian Menzel in einem weiteren Cup-Porsche von Teichmann. Anders Buchardt, Matias Henkola und David Schiwietz im BMW Z4 GT3 von Walkenhorst auf Rang sechs waren die besten Teilnehmer, die nicht in einem 911er saßen.

Beim ersten VLN-Lauf nach dem 24-Stunden-Rennen war das Feld mit nur 142 gemeldeten Autos verhältnismäßig klein. In der GT3-Klasse SP9 waren gar nur vier Autos gemeldet, wobei der zweite Walkenhorst-BMW von Michela Cerutti, Felipe Fernandes Laser und Jesse Krohn nach einem Unfall im Qualifying nicht zum Rennen antrat. Die VLN-Saison 2015 wird in zwei Wochen am 5. Juli mit der 46. Adenauer-World-Peace-Trophy fortgesetzt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Der grün-blaue Falken-Porsche fuhr beim 24-Stunden-Rennen auf das Podest

Porsche "überglücklich" mit Podestplatz für Falken-Team

Zum Sieg hat es nicht ganz gereicht, wohl aber zum bisher größten Erfolg für Falken-Porsche beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Der Rennstall um Teamchef Sven …

Porsche-Junior Sven Müller triumphierte auf der Nordschleife

Start-Ziel-Sieg für Porsche-Junior Müller auf der …

Porsche-Junior Sven Müller feierte seinen ersten Sieg im Porsche-Carrera-Cup. Auf der Nürburgring-Nordschleife mit 25,378 Kilometer Streckenlänge gewann der 23-jährige Deutsche vor …

In dieser Saison starte ich zum ersten Mal im Porsche Supercup

Sven-Müller-Kolumne: Neues Abenteuer Porsche Supercup

Liebe Motorsport-Freunde, im vergangenen Jahr konntet ihr auf Motorsport-Total.com bereits an meinem Rennfahrerleben im Porsche Carrera Cup Deutschland teilhaben. In dieser Rennserie, die im Rahmenprogramm …

Im Trainingslager in Katar machten sich Sven Müller und Connor de Phillippi fit

Markenpokal und Langstrecke für die Porsche-Junioren

In der Motorsportsaison 2015 fördert Porsche insgesamt drei Nachwuchsrennfahrer als Porsche-Junioren: Connor de Phillippi, Sven Müller und Matteo Cairoli werden mit ihren Teams im Porsche-Supercup …

Matteo Cairoli darf nächstes Jahr am Porsche-Supercup teilnehmen

Cairoli gewinnt Talentsichtung für Porsche-Supercup

Der italienische Rennfahrer Matteo Cairoli ist der Gewinner der Porsche-International-Cup-Scholarship-Sichtung. Der 18-Jährige erhält somit für die kommende Saison im Porsche-Supercup eine …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo