GT-Masters startet 2015 auf fünf Grand-Prix-Strecken

, 21.11.2014

Das GT-Masters tritt auch 2015 auf acht Rennstrecken an: Spa-Francorchamps ersetzt den Slovakiaring - TV-Übertragungen bei Sport1

Rennen auf fünf klassischen Formel-1-Rennstrecken zählen zu den Highlights im Kalender für das GT-Masters 2015. Im kommenden Jahr geht die Serie wieder zu 16 Rennen an acht Rennwochenenden in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Belgien an den Start. Neben den Formel-1-Strecken Hockenheimring, Nürburgring und dem Red-Bull-Ring in Österreich kehrt das GT-Masters nach Spa-Francorchamps in Belgien zurück und startet auch wieder in Zandvoort. Rennen in Oschersleben, auf dem Lausitzring und dem Sachsenring komplettieren den Kalender. Alle 16 Rennen werden 2015 vom neuen GT-Masters Live-Fernsehpartner Sport1 in voller Länge übertragen.

Der Saisonstart des GT-Masters findet schon traditionell in Oschersleben statt. Vom 24. bis 26. April startet das GT-Masters in der Magdeburger Börde in die Saison 2015, bevor anschließend die ersten beiden von insgesamt drei Auslandsgastspielen im Kalender stehen. Vom 5. bis 7. Juni findet das Rennen auf dem Red-Bull-Ring in der Steiermark in Österreich statt, zwei Wochen später startet das GT-Masters zum zweiten Mal auf der "Ardennen-Achterbahn" in Spa-Francorchamps (19. bis 21. Juni) in Belgien. Das Rennwochenende auf dem Lausitzring (3. bis 5. Juli) beendet die erste Saisonhälfte.

Auf dem Nürburgring (14. bis 16. August) startet die Serie in die zweite Saisonhälfte und die heiße Phase im Titelkampf, gefolgt vom Rennwochenende auf dem Sachsenring (28. bis 30. August). Vor dem Saisonfinale, das zum fünften Mal in Folge auf dem Hockenheimring (2. bis 4. Oktober) ausgetragen wird, tritt das GT-Masters in Zandvoort (18. bis 20. September) in den Niederlanden an.

"Der Kalender des GT-Masters 2015 zeichnet sich durch die attraktivsten Rennstrecken in Deutschland und dem benachbarten Ausland aus", sagt ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Durch die gelungene Mischung aus abwechselungsreichen Rennstrecken haben wir die Grundlage für spannende Rennen im kommenden Jahr geschaffen."

"Wir freuen uns, dass wir unseren Teilnehmern und Fans einen Kalender mit einer Vielzahl von hochklassigen Rennstrecken anbieten können, auf denen das Fahren ebenso viel Spaß macht, wie der Besuch vor Ort", so Lars Soutschka, ADAC Leiter Motorsport und Klassik. "Unser Kalender umfasst im kommenden Jahr erstmals fünf klassische Grand-Prix-Strecken. Zusammen mit unserem Saisonhighlight Sachsenring und den Veranstaltungen in Oschersleben und auf dem Lausitzring, die beide fester Bestandteil des GT-Masters sind, können wir unseren Teilnehmern wieder einen attraktiven Kalender bieten."

Die Rennen des GT-Masters werden ab 2015 vom neuen GT-Masters Live-Fernsehpartner Sport1 in voller Länge übertragen. Ab 2015 starten die Supersportwagen des GT-Masters exklusiv auf Reifen von Pirelli. Das Interesse am GT-Masters 2015 ist groß. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt haben sich zwölf Teams mit 21 Fahrzeugen für die neue Saison eingeschrieben. Damit verbleiben nur noch sieben permanente Startplätze.

Kalender GT-Masters 2015:

24.-26.04.2015: Oschersleben

05.-07.06.2015: Spielberg

19.-21.06.2015: Spa-Francorchamps

03.-05.07.2015: Lausitzring

14.-16.08.2015: Nürburgring

28.-30.08.2015: Sachsenring

18.-20.09.2015: Zandvoort

02.-04.10.2015: Hockenheimring

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Mick Doohan wird mit Jamie Whincup das Team Australien bilden

Doohan kehrt zum Race of Champions zurück

Mick Doohan wird einmal mehr beim Race of Champions teilnehmen, das in diesem Jahr vom 13. bis 14. Dezember in Barbados steigt. Der fünffache Motorrad-Weltmeister wird im Nationencup gemeinsam mit Jamie …

Marco Wittmann ließ seine Motorsport-Saison diesmal in Macao ausklingen

BMW-DTM-Stars genießen ihre Macao-Rückkehr

Knapp einen Monat nach dem Ende der DTM-Saison 2014 haben die beiden BMW-Fahrer Marco Wittmann und Augusto Farfus ein Rennen auf dem legendären Stadtkurs von Macao bestritten. Der diesjährige …

Jaap van Lagen hat den Meistertitel 2014 im GT-Masters knapp verpasst

Van Lagen: Glücklich über Platz zwei

Jaap van Lagen (Schütz) kann auf eine beeindruckende Debütsaison im GT-Masters zurückblicken. Der Niederländer war bis zum Finalwochenende im Porsche 911 der engste Rivale von Kelvin van …

Der 18-jährige Franzose Esteban Ocon startet im Dezember erstmals beim RoC

RoC: Formel-3-Champion Ocon will beim Debüt überraschen

Die Veranstalter des Race of Champions (RoC) rund um Cheforganisator Fredrik Johnsson geben die nächste Zusage für die diesjährige Auflage des Motorsport-Show-Events bekannt: Der …

Rene Rast (li.) und Kelvin van der Linde sind die GT-Masters Champions 2014

Rast/van der Linde: Die GT-Masters Champions im Interview

Nach 16 Rennen, drei Siegen, vier Pole-Positions und insgesamt neun Podestplätzen stand der Titel: Kelvin van der Linde und Rene Rast haben im Audi R8 am Ende einer beeindruckenden Saison die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo