RCN GLP: Kunze/Vidal auch im Regen erfolgreich

, 15.06.2015

Die Gesamtführenden Stefan Kunze und Christian Vidal waren auch beim Lauf der RCN-GLP-Saison 2015 nicht zu schlagen - Starker Regen auf der Nordschleife

Auch den dritte Saisonlauf "Rhein Ruhr" der RCN GLP-Gleichmäßigkeitsprüfungen auf dem Nürburgring prägte wieder einmal mehr das Wetter. Schon vor dem Start hingen schwere, dunkle Wolken über der gesamten Eifelrennstrecke. Und so appellierte Rennleiterin Edith Völl bei der obligatorischen Fahrerbesprechung, nachdem sie erneut ausführlich die Regeln und Fahrvorschriften erläutert hatte, nicht nur an die Fairness, sondern auch an die Einsicht der Teilnehmer: "Macht alles vernünftig und lasst die Autos ganz!"

Dies war aber gar nicht so einfach, denn kaum waren alle Fahrzeuge auf der Strecke, da setzte auch schon der immer stärker werdende Regen ein. Nach der ersten Wertungsrunde führten Nicole und Herbert Weynand im VW Golf IV mit 0,1 Punkten das Feld an. Ihnen folgten Holger Träger und Alexander Keller (VW Golf II) sowie Tina Stange und Rene Göbbels mit ihrem VV Golf I punktgleich mit jeweils 0,3 Strafpunkten.

Erster Führungswechsel dann nach der zweiten Runde. Nun lagen Dominik Geibert und Thorsten Fasel im BMW 318iS mit 0,7 Punkten an der Spitze der Zeitnehmerliste. Nur 0,1 Punkte dahinter Träger/Keller und noch einmal 0,1 Punkte weiter zurück Sybille und Peter Schuler im Porsche 911 auf Platz drei.

Zur Halbzeit, nach der dritten Wertungsrunde, verzeichnete die Zeitnahme jeweils 1,6 Punkte für Träger/Keller und Stange/Göbbels als Führende. Ganz knapp dahinter, mit nur 1,7 Punkten, weiterhin Peter und Sybille Schuler. Alles war zu diesem Zeitpunkt noch offen.

In der zweiten Hälfte stellten dann die Führenden der Jahreswertung ihre Qualitäten erneut unter Beweis. Stefan Kunze und Christian Vidal, die mit ihrem BMW M3 schon die ersten beiden GLP-Wertungsläufe der Saison 2015 gewinnen konnten, verbesserten sich nach Problemen in den ersten Runden nun stetig. Die Addition im Ziel ergab 3,2 Fehlerpunkte (1,0/0,5/1,0/0,3/0,4/0,0) - das reichte für den erneuten Gesamtsieg.

Auf Position zwei folgten Träger und Keller mit 4,6 Punkten (0,3/0,5/0,8/1,4/1,2/0,5) noch vor Stange und Göbbels mit 5,0 Zählern (0,3/0,8/0,5/2,4/1,0/0,0). Sybille und Peter Schuler erreichten mit P4 und 5,2 Fehlerpunkten (0,5/0,4/0,8/0,9/2,0/0,6) ihr bisher bestes Saisonergebnis. Die Platzierung der ersten Vier stimmt exakt mit dem Stand der GLP-Jahreswertung überein. Den fünften Platz sicherten sich Dominik Geibert und Thorsten Fasel mit 5,4 Punkten (0,4/0,3/1,4/2,3/0,2/0,8) vor dem Damenteam Kerstin Hoppius und Susanne Kribs im VW Golf mit 5,9 Fehlerpunkten (1,9/1,4/1,3/0,5/0,1/0,7).

Anders als in der Gesamtwertung sah man in der Rookieklasse neue Gesichter bei der Siegerehrung. Bei den GLP-Neueinsteigern waren diesmal Boris Günther und Daniel Schmitt erfolgreich. Die Mannschaftswertung sicherte sich das "Golfsrudel" (Träger/Keller, Stang/Göbbels, Grunenberg/Göbbels, Natschke/Natschke und Vosen/Vosen) vor dem MSC Wahlscheid im ADAC (Kusch/Kusch, Weynand/Weynand, Derscheid/Derscheid, Böhm/Kaltenbach und Ueberschar/Palm). Trotz der extremen Witterungsbedingungen erreichten insgesamt 111 von 140 gestarteten Teams das Ziel in Wertung.

GLP Jahreswertung 2015 nach dem dritten Lauf (Top 10):

01. Kunze Stefan/Vidal Christian - 29,79 Punkte

02. Träger Holger/Keller Alexander - 29,51

03. Göbbels Rene/Stange Tina - 29,30

04. Schuler Peter/Schuler Sybille - 27,98

05. Derscheid Andrea/Derscheid Rolf - 27,90

06. Kusch Stefan/Kusch Susanne - 27,87

07. Grunenberg Dieter/Göbbels Inge - 27,77

08. Jeske Michael/Neusel Frank - 27,61

09. van Aalderen Berend-Peter/van Aalderen Berend-Joannes - 26,00

10. Schüle Florian/Seul Markus - 25,56

Weitere RCN GLP-Termine 2015:

11.07. - 4. Lauf "Rhein-Sieg"

15.08. - 5. Lauf "Venntrophy"

19.09. - 6. Lauf "Bergischer Schmied"

24.10. - 7. Lauf "Klingentrophy"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Londoner Olympiastadion: Die neue Heimat des RoC, aber nur für ein Jahr

Race of Champions 2015 steigt im Londoner Olympiastadion

Neue Heimat für das Race of Champions: Der Showwettbewerb der schnellsten Piloten aus allen Motorsport-Kategorien steigt am 20. und 21. November im Londoner Olympiastadion. Das geben die Organisatoren …

Der Österreicher Philipp Eng und Project 1 haben den ersten Saisonsieg in der Tasche

Philipp Eng erkämpft Sieg in der Lausitz

Philipp Eng (Project 1) siegte im Samstagsrennen zum Porsche-Carrera-Cup auf dem Lausitzring. Der 25-jährige Österreicher sah vor Michael Ammermüller (Lechner) und Nicki Thiim (Bernhard) die …

Philipp Eng verpasste den Sieg in Monaco nur knapp

Project 1 erobert in Monaco die Spitze der Teamwertung

Am vergangenen Wochenende ging es für das Project-1-Team mit dem Porsche-Supercup in die südfranzösische Sonne zur schnellsten "Hafenrundfahrt" der Welt. Für jeden Piloten ist es ein …

Nico Müller

Nico Müller: Sieg bei den 24 Stunden war ein Meilenstein

Seit vergangener Woche steht auch der Name Nico Müller in der Siegerliste des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Christopher Mies, Edward Sandström und …

Jaap van Lagen bejubelt seinen ersten Sieg in Monaco

Erster Monaco-Sieg für Routinier Jaap van Lagen

Start-Ziel-Sieg für Jaap van Lagen beim Porsche-Supercup in Monaco: Nach fehlerfreier Fahrt in seinem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup, durfte der Niederländer zum ersten Mal in seiner Karriere …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo