Race of Champions 2015 steigt im Londoner Olympiastadion

, 12.06.2015

Die schnellsten Piloten der Welt geben die Abschiedsvorstellung für die Arena - Vorjahressieger David Coulthard hofft auf eine Begeisterung in der Formel-1-Krise

Neue Heimat für das Race of Champions: Der Showwettbewerb der schnellsten Piloten aus allen Motorsport-Kategorien steigt am 20. und 21. November im Londoner Olympiastadion. Das geben die Organisatoren am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Wie gewohnt wird die seit 25 Jahren ausgetragene Veranstaltung mit dem Nations Cup in Zweierteams beginnen und am Folgetag die eigentliche Schlacht um die Krone erleben, wenn die Stars auf sich alleine gestellt sind.

Vorjahressieger David Coulthard machte sich am Donnerstag als erster Pilot mit dem neuen Austragungsort vertraut. Der Schotte will die Krone vor seinem Fast-Heimpublikum in der britischen Hauptstadt verteidigen. "Toll, dass das Race of Champions nach London kommt. Jede Veranstaltung war auf ihre Art besonders, aber mit dem Motorsporterbe in Großbritannien, meinem Dasein als Brite und der Bedeutung des Olympiastadions ist es eine große Sache", so Coulthard.

Der Ex-Formel-1-Pilot hofft, schwindendem Interesse an der Königsklasse mit einem Event in einem Stadion entgegenzuwirken. Londons Bügermeister Boris Johnson nennt das Olympiastadion "perfekt" für das Race of Champions und rechnet mit ausverkauftem Haus. Organisator Frederik Johnsson fügt hinzu: "Dort zum ersten Mal Autos fahren zu sehen - und zu hören - wird nochmal etwas Besonderes." Es ist ein großes Finale für die Arena, denn sie wird anschließend zu einen Naherholungsgebiet zurückgebaut.

Das wiederbelebte Race of Champions fand zunächst im Pariser Stade de France (2004 bis 2006) statt, ehe es im Londoner Wembley-Stadion (2007 und 2008), dem Olympiastadion von Peking (2009), der Düsseldorfer Esprit-Arena (2010 und 2011), dem Rajamangala-Stadion in Bangkok (2012) und dem Bushy Park auf Barbados (2014) gastierte.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Der Österreicher Philipp Eng und Project 1 haben den ersten Saisonsieg in der Tasche

Philipp Eng erkämpft Sieg in der Lausitz

Philipp Eng (Project 1) siegte im Samstagsrennen zum Porsche-Carrera-Cup auf dem Lausitzring. Der 25-jährige Österreicher sah vor Michael Ammermüller (Lechner) und Nicki Thiim (Bernhard) die …

Philipp Eng verpasste den Sieg in Monaco nur knapp

Project 1 erobert in Monaco die Spitze der Teamwertung

Am vergangenen Wochenende ging es für das Project-1-Team mit dem Porsche-Supercup in die südfranzösische Sonne zur schnellsten "Hafenrundfahrt" der Welt. Für jeden Piloten ist es ein …

Nico Müller

Nico Müller: Sieg bei den 24 Stunden war ein Meilenstein

Seit vergangener Woche steht auch der Name Nico Müller in der Siegerliste des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Christopher Mies, Edward Sandström und …

Jaap van Lagen bejubelt seinen ersten Sieg in Monaco

Erster Monaco-Sieg für Routinier Jaap van Lagen

Start-Ziel-Sieg für Jaap van Lagen beim Porsche-Supercup in Monaco: Nach fehlerfreier Fahrt in seinem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup, durfte der Niederländer zum ersten Mal in seiner Karriere …

Rob Huff musste vor dem Rennen zunächst einmal die Schulbank drücken

Abzocke? Rob Huff kritisiert "Nordschleifen-Führerschein"

Mit seinem mittlerweile 35 Jahren hat Rob Huff im Rennsport schon einiges mitgemacht. Highlight seiner Karriere war ganz sicher die Saison 2012, in der er sich zum Tourenwagen-Weltmeister krönte. Das …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo