Acht Rennen in vier Wochen: Nick Catsburg im Dauereinsatz

, 26.09.2015

Nick Catsburg wechselt im September zwischen WTCC und GT-Sport hin und her und will trotz eines straffen Programms Müdigkeit nicht als Ausrede gelten lassen

Nick Catsbrug ist dieser Tage ein vielbeschäftigter Mann, denn der Niederländer geht nicht nur für Lada in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) an den Start, sondern ist parallel für das deutsche Reiter-Team mit einem Lamborghini im GT-Sport aktiv. Diese doppelte Engagement bescherte Catsburg im September einen prall gefüllten Kalender mit insgesamt acht Rennen an vier Wochenenden.

Nachdem er zu Beginn des Monats im portugiesischen Portimao in der Blancpain-Sprint-Serie gefahren war, standen vor 14 Tagen die WTCC-Rennen in Motegi auf dem Programm. Anschließend ging es für Catsburg zurück nach Europa. Am vergangenen Wochenende startete er in seiner Heimat und nahm an den Rennen des GT-Masters in Zandvoort teil. Und an diesem Wochenende ist der Niederländer mit der WTCC in Schanghai zu Gast.

"Natürlich wäre eine Pause schön", sagt Catsburg über die Reisestrapazen, "aber es macht auch Spaß, wieder zu fahren. Wenn ich an diesem Wochenende schlecht sein sollte, schiebe ich das auf den Jetlag", lacht der Niederländer, der jedoch beteuert: "Ehrlich gesagt spüre ich den Jetlag gar nicht. Ich bin bereit!"

Dazu trägt auch ein Erfolgserlebnis vom vergangenen Wochenende bei, denn im zweiten Rennen des GT-Masters fuhr Catsburg zusammen mit seinem Teamkollegen Albert von Thurn und Taxis als Zweiter auf das Podium.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Qing-Hua Ma und Kollegen steht ein anstrengender Sonntag bevor

Qualifying und Rennen an einem Tag "deutlich anstrengender"

Seitdem zu Beginn der Saison 2014 das Warmup in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) abgeschafft wurde, haben die Fahrer in aller Regel einen geruhsamen Sonntagvormittag, denn die Rennen finden …

Nach einem Unfall muss die Leitplanke aufwendig repariert werden

Crash bei Rahmenrennen: WTCC-Qualifying erst am Sonntag

Das Qualifying des zehnten Rennwochenendes der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2015 wurde verschoben und findet erst am frühen Sonntagmorgen deutscher Zeit statt. Grund dafür in ein Unfall bei …

Yvan Muller glaubt nicht, dass Jose-Maria Lopez der Titel noch zu nehmen ist

Muller resigniert: "Es ist nicht mehr besonders spannend"

Mit einem Vorsprung von 74 Punkten geht Titelverteidiger Jose-Maria Lopez (Citroen) in die letzten sechs Rennen der WTCC-Saison 2015 . Und im Fahrerlager der Tourenwagen-Weltmeisterschaft zweifelt kaum …

Gregoire Demoustier landete so weit vorne wie noch nie in der WTCC

WTCC Schanghai: Außenseiter lassen aufhorchen

Unverändertes Bild an der Spitze im zweiten Freien Training der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai. Lokalmatador Qing-Hua Ma (Citroen) sicherte sich auch in der zweiten Trainingssitzung …

Qing-Hua Ma war im ersten Training der Schnellste

WTCC Schanghai: Bestzeit für Lokalmatador Ma

Mit drei Minuten Verspätung startete die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) am Samstagvormittag (Ortszeit) ins erste Freie Training von Schanghai, und am Ende der 30-minütigen Session stand der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo