Argentinischer Gaststarter: Esteban Guerrieri fährt in Termas

, 20.07.2016

Der Argentinier Esteban Guerrieri wird bei den WTCC-Rennen in Termas de Rio Hondo einen Gaststart in einem Campos-Chevrolet unternehmen

Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im argentinischen Termas die Rio Hondo (5.-7. August) werden gleich zwei Lokalmatadoren an den Start gehen. Neben Weltmeister Jose-Maria Lopez rückt Gaststarter Esteban Guerrieri ins Feld. Das wurde am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires bekannt gegeben. Der 31-Jährige wird im Team von Campos einen Chevrolet Cruze mit der Startnummer 86 fahren und sein Debüt in der WTCC geben.

"Das ist eine tolle Gelegenheit! Die Chance, in einer FIA Weltmeisterschaft an den Start zu gehen, bekommt man nicht jeden Tag. Ich freue mich sehr, dass ich mich mit den besten messen kann", sagt Guerrieri. WTCC-Serienchef Francois Ribeiro heißt den Neuzugang willkommen und sagt: "Argentinien ist Heimat einer der stärksten nationalen Tourenwagen-Meisterschaften und hat viele Talente. Daher ist es keine Überraschung, dass argentinische Fahrer in die WTCC wollen. "

Der Argentinier war bisher vor allem als Formelpilot bekannt und war lange in Europa aktiv. 2006 war er Gesamtvierter der Formel-3-Euroserie, 2010 beendete er die Formel Renault 3.5 auf Gesamtrang drei. 2011 und 2011 wurde er jeweils Vize-Meister der US-amerikanischen Indy-Lights-Meisterschaft und war parallel in der argentinischen TC2000-Tourenwagen-Meisterschaft aktiv.

"Esteban hat Erfahrungen im Formelsport und mit frontangetriebenen Tourenwagen und damit den richtigen Hintergrund, um ein TC1 Auto zu beherrschen", ist Serienchef Ribeiro überzeugt. Guerrieri selbst sieht sich trotz fehlender Erfahrung im TC1-Auto für seinen Gaststart ebenfalls gut gerüstet: "In Europa musste ich oft in Autos steigen, die ich nie zuvor getestet hatte, ging dann gleich zum Rennwochenende und war gut. Diese Erinnerung macht mir Mut", so der Argentinier.

Guerrieri hofft, in die Fußstapfen seines Landsmanns Lopez treten zu können, dessen WTCC-Karriere 2013 mit einem Sieg beim Gaststart in Termas die Rio Hondo begonnen hatte. "Pechito hat unglaubliches geleistet, seit er in die WTCC gekommen ist. Er hat sein herausragendes Talent gezeigt und ist die Messlatte für alle anderen", lobt Guerrieri, der für 2017 eine volle Saison in der WTCC anstrebt, Weltmeister Lopez. "Es ist gut, dass ein Landsmann so stark ist. Das könnte für weitere lateinamerikanische Fahrer die Türe in Richtung WTCC öffnen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tiago Monteiro sammelte Erfahrungen im Formel-E-Fahrzeug

WTCC-Pilot Tiago Monteiro testet Formel-E-Fahrzeug

Nach dem Wechsel von Jose-Maria Lopez in die Formel E zeigen auch andere Fahrer aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ihr Interesse an der Rennserie für elektrisch angetriebene Formelfahrzeuge. …

Jose-Maria Lopez ist es in der WTCC gewohnt, Pokale abzustauben

Trotz 101 Punkten Vorsprung: Lopez kann nicht entspannen

Jose-Maria Lopez befindet sich auf seiner Abschiedstour in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Der Argentinier wird in der kommenden Saison in die Formel E wechseln und will Arbeitsgeber Citroen zuvor noch …

Norbert Michelisz präsentiert die Ausbeute seines Wochenendes

Norbert Michelisz triumphiert beim Gaststart in Zandvoort

Die Reise nach Zandvoort hat sich für Norbert Michelisz an diesem Wochenende gelohnt. Von seinem Gaststart in der TCR-Benelux bringt der ungarische WTCC-Pilot drei Trophäen nach Hause. Michelisz, …

Mit diesem Auto wird Norbert Michelisz am Wochenende in Zandvoort fahren

Gaststart in Zandvoort: Auch Norbert Michelisz geht fremd

An diesem Wochenende gehen gleich zwei Piloten aus dem Honda-Werksteam der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) fremd. Neben Tiago Monteiro wird auch sein Teamkollegen Norbert Michelisz in Zandvoort bei den …

Yvan Muller traut Jose-Maria Lopez auch in der Formel E eine Menge zu

Yvan Muller: Lopez wird in der Formel E erfolgreich sein

Nachdem er in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in den vergangenen zweieinhalb Jahren alles in Grund und Boden gefahren hat, stellt sich Jose-Maria Lopez ab Oktober dieses Jahres einer neue …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo