Hohes Fieber: Rickard Rydell fährt nicht in Marrakesch

, 16.04.2015

Aus gesundheitlichen Gründen muss Rickard Rydell (Nika-Honda) kurzfristig auf die Teilnahme an den WTCC-Rennen in Marrakesch verzichten

Rickard Rydell (Nika-Honda) wird nicht in Marrakesch antreten. Der schwedische Rennfahrer verpasst damit das zweite Rennwochenende der WTCC-Saison 2015. Und zwar aus gesundheitlichen Gründen: Hohes Fieber macht eine Teilnahme an Trainings, Qualifying und Rennen unmöglich. Derzeit wird Rydell vor Ort in Marokko von Ärzten behandelt und arbeitet an seiner Genesung.

Er sei "zutiefst enttäuscht", dass er nicht fahren könne, habe aber keine andere Wahl, sagt Rydell in einer ersten Stellungnahme. "In den vergangenen Tagen hatte ich ein hartnäckiges Fieber, doch es war immer im Bereich des Erträglichen. Ich hatte fest vor, zu fahren. Leider nahmen die Dinge am Donnerstag eine Wende zum Schlechteren: Das Fieber nahm zu. Das ist sehr frustrierend."

"Es wäre sehr gefährlich gewesen, das Auto in diesem Zustand zu fahren", meint Rydell. "Das ist keine Option. Daher werde ich mich jetzt mit meinen Ärzten beraten, um so schnell wie möglich zu genesen. Ich freue mich schon darauf, in Budapest in zwei Wochen wieder im Auto zu sitzen." Ein Ersatzfahrer für den Nika-Honda konnte in der kurzen Zeit bis zum Auftakt in Marrakesch nicht nominiert werden.

Entsprechend enttäuscht zeigt sich auch Teamchef Nicklas Karlsson. Er sagt: "Wir haben bis zur letzten Minute gewartet, um eine Entscheidung zu treffen, weil wir auf eine Verbesserung der Lage gesetzt hatten. Leider hat sich das Fieber aber verschlimmert. Keine Chance für Rickard, dass er in diesem Zustand das Auto fährt. Und Gesundheit hat stets Priorität. Er soll jetzt schnell gesund werden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Stadtkurs in Afrika: In Marrakesch geht die WTCC-Saison 2015 in ihre zweite Runde

Vorschau: WTCC in Marrakesch

Von Argentinien nach Marokko: Die Tourenwagen-WM (WTCC) geht in Marrakesch in ihre zweite Runde. Der Circuit Moulay El Hassan, benannt nach dem marokkanischen Thronerben, ist am Wochenende der Schauplatz …

Mehdi Bennani hat mit dem Citroen C-Elysee ein starkes Auto zur Verfügung

Heimsieg in Marrakesch? Bennani vorsichtig optimistisch

Ein Fahrfehler im Qualifying hat ihn beim Auftakt in die WTCC-Saison 2015 wertvolle Punkte gekostet. Dergleichen kann sich Mehdi Bennani bei der zweiten Station der Tourenwagen-WM nicht erlauben. Denn …

James Thompson im neuen Lada Vesta, dem Überraschungsauto der Saison 2015

Lada nach Testfahrten mit verbessertem Auto

Schon beim Auftakt in die WTCC-Saison 2015 hat Lada mit dem Vesta-Neuwagen überrascht. Doch Punkte waren dem russischen Team in Termas de Rio Hondo noch nicht vergönnt. Entsprechend motiviert ist …

So hat alles angefangen: Dirk Müller auf dem Weg zum Sieg im ersten WTCC-Lauf

10. April 2005: Die WTCC gibt ihr Renndebüt

2:14.726 Minuten. Diese Zahlen gingen als erste Bestzeit in die Geschichte der modernen WTCC ein. Gefahren wurde diese Rundenzeit am 9. April 2005 in Monza, beim Saisonauftakt-Rennwochenende, und von keinem …

Robert Kubica wird umworben, will aber derzeit nicht in der WTCC antreten

Kubica in der WTCC: "Er wäre so schnell wie Lopez"

Robert Kubica in der WTCC? Dazu wird es wahrscheinlich vorerst nicht kommen. Doch Serienchef Francois Ribeiro hätte den polnischen Rennfahrer gern in seiner Meisterschaft. Denn er ist überzeugt …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo