Jose-Maria Lopez: Verdanke alles der WTCC

, 20.11.2016

Vor seinen letzten Rennen in der WTCC denkt Jose-Maria Lopez an die erfolgreichen Jahre mit Citroen zurück, die er mit einem Sieg beenden will

Die Zeichen stehen bei Jose-Maria Lopez auf Abschied. In der nächsten Woche wird der dreimalige Champion beim Saisonfinale in Katar (24. und 25. November) ein letztes Mal in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für Citroen antreten und sich dann endgültig der Formel E und anderen Aufgaben widmen. Dementsprechend emotional war schon die Vorbereitung auf seine Abschiedsvorstellung in der WTCC.

"Als ich mich im Simulator von Citroen darauf vorbereitet habe, wurde mir bewusst, dass ich einige Dinge zum letzten Mal machen werde", sagt Lopez. "Und das wird auch in Katar oft so sein. Die letzte Streckenbegehung, die letzten Briefing, zum letzten Mal den Rennanzug anziehen, den Funk überprüfen, in die Startaufstellung fahren und hoffentlich zum letzten Mal auf die oberste Stufe des Podiums steigen. Jeder Moment wird wirklich emotional sein, und das will ich zusammen mit dem Team genießen."

"Was wir in den vergangenen drei Jahren erreicht haben, kann uns niemand mehr nehmen, aber ich träume davon, es mit einem Erfolgserlebnis zu beenden", so der Argentinier, der im vergangenen Jahr das erste Rennen auf dem Losail International Circuit gewonnen hatte.

"Dort habe ich mich 2015 von ersten Training an wohl gefühlt. Unsere guten Leistungen aus dem vergangenen Jahr sind jedoch keine Garantie, denn unsere Rivalen haben innerhalb eines Jahres stark aufgeholt", blickt Lopez auf das Rennen in diesem Jahr.

Vor seinen letzten WTCC-Rennen überwiegt beim dreimaligen Champion aber die Erinnerung an den Weg, den er gemeinsam mit Citroen in den vergangene drei Jahren gegangen ist. "Ich danke Citroen, die mir die Rückkehr nach Europa ermöglicht haben, wodurch ich meine Karriere neu starten konnte", sagt Lopez. "Alles, was ich heute habe und was in Zukunft passieren wird, verdanke ich unserer Zeit in der WTCC."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tiago Monteiro gewann das TCR-Rennen in Macao

WTCC-Pilot Tiago Monteiro gewinnt in Macao

Seit zwei Jahren trägt die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) keine Rennen mehr auf dem Stadtkurs von Macao aus, doch das hindert WTCC-Piloten nicht daran, weiter auf dem Guia-Circuit in der …

In Katar kämpfen die drei SLR-Fahrer für Citroen in MAC3 um Punkte

WTCC Katar: SLR-Citroen-Trio bestreitet MAC3

Überraschende Entscheidung von Citroen: Beim Saisonfinale der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der nächsten Woche in Katar werden im Team-Zeitfahren MAC3 die drei Fahrer des Kundenteams …

Zum ersten Mal WTCC-Champion: An diesen Moment denkt Muller gerne zurück

Yvan Muller: Titelgewinn 2008 war ein "spezieller Moment"

Elf Saisons in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), bislang 48 Siege und 249 Starts: Yvan Mullers WTCC-Karriere ist reich an Erfolgen. Doch welcher sticht für den Franzosen, der in der …

Thed Björk bekommt in Katar wieder einen neuen Teamkollegen

WTCC Katar: Dahlgren kehrt ins Volvo-Cockpit zurück

Nachdem Thed Björk Ende September in Schanghai der erste Sieg mit Volvo in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gelungen war, will die schwedische Mannschaft die Saison 2016 in der nächsten …

Jose-Maria Lopez kam beim Formel-E-Rennen in Marrakesch auf Platz zehn

WTCC-Champion Lopez holt ersten Punkt in der Formel E

Platz zehn bei der Rückkehr nach Marrakesch: WTCC-Champion Jose-Maria Lopez ist bei seinem zweiten Auftritt in der Formel E erstmals in die Punkteränge gefahren. Nach Problemen im Training, welche …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo