Lopez unerbittlich: "Will es standesgemäß beenden"

, 26.09.2016

Keine Gnade mit den Rivalen: Obwohl sein Titelgewinn schon feststeht, zeigt Jose-Maria Lopez seinen Gegnern in der WTCC weiter die Grenzen auf

Wer gedacht hatte, Jose-Maria Lopez würde seine Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nach dem vorzeitigen Titelgewinn und angesichts des bevorstehenden Wechsels in die Formel E locker ausklingen lassen, wurde in Schanghai eines bessern belehrt. Im Hauptrennen deklassierte Lopez die Konkurrenz und stellte mit einem überlegenen Start-Ziel-Sieg die Hackordung noch einmal nachdrücklich klar.

"Es war ein fantastisches Wochenende für uns. Wir waren die schnellsten und ich hatte keinen Druck mehr", sagt der Argentinier. Die Entscheidung über den Sieg fiel schon auf den ersten Metern, als Lopez von der Pole-Position aus den neben ihm startenden Nick Catsburg (Lada) ausbeschleunigte.

"Ich wusste, dass der Lada am Start nicht das Potenzial hat, daher stand ich weniger unter Druck", so Lopez. "Mir gelang ein sauberer Start, dann habe ich versucht, einen Vorsprung herauszufahren und anschließend habe ich jede Runde genossen", sagt er. Völlig befreit von taktischen Zwängen fuhr Lopez befreit auf und distanzierte seinen Teamkollegen Yvan Muller als Zweiten nach 15 Runden um mehr als elf Sekunden.

"Solch eine Chance bekommt man nicht so oft, denn normalerweise muss man auf die Reifen achten. Darum habe ich mich aber nicht gekümmert sondern bin einfach mein Rennen gefahren und wollte Spaß haben", erklärt Lopez.

Als nächste Aufgabe warten auf den dreimaligen Champion nun die ersten Formel-E-Rennen in Hongkong und Marrakesch, ehe er Ende November beim Saisonfinale in Katar seine Abschiedsvorstellung in der WTCC gibt. Doch auch dort darf die Konkurrenz keine Geschenke von Lopez erwarten, denn der verspricht: "Ich will es in Doha standesgemäß beenden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Mehdi Bennani hat es geschafft: Er ist Privatfahrermeister 2016

WTCC-Privatchampion Bennani: "Dieses Jahr war mein Jahr"

Mehdi Bennani ist Privatfahrermeister der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016. Nach dem Ausfall seines Teamkollegen und Titelrivalen Tom Chilton im Eröffnungsrennen von Schanghai steht der …

Thed Björk wurde für die Kollision in der Schlussrunde nur verwarnt

WTCC China: Verwarnungen für Björk und Michelisz

Nach dem turbulenten Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai mussten sich die Sportkommissare am Sonntag mit einer ganzen Reihe von Vorfällen befassen. Strafen wurden …

Thed Björk und Volvo sind jetzt Rennsieger in der WTCC

Jubel bei Volvo: "Was für ein Rennen, was für ein Sieg!"

"Was für ein Rennen und was für ein Sieg! Das fühlt sich nach all den Anstrengungen in diesem Jahr so toll an. Dieser Sieg ist einer der besten in meiner Karriere", sprudelt es aus Thed …

Jose-Maria Lopez gewann das Hauptrennen in Schanghai

WTCC China: Überlegener Sieg für Jose-Maria Lopez

Das Hauptrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai wurde zu einer erneuten Machtdemonstration von Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen). Der Argentinier fuhr von der Pole-Position aus zu …

Volvo feierte mit Thed Björk WTCC-Sieg Nummer eins

WTCC China: Erste Volvo-Sieg nach Tourenwagen-Schlacht

Thed Björk hat das Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai gewonnen und damit Volvo den ersten Sieg in der WTCC beschert - und das auf spektakuläre Weise. Nach …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo