Macht Mehdi Bennani in Schanghai den Privattitel klar?

, 20.09.2016

Mehdi Bennani kann in Schanghai den Titel in der WTCC-Trophy holen, doch das genügt dem Marokkaner an diesem Wochenende nicht

Mehdi Bennani kann am Wochenende in Schanghai bereits vorzeitig den Gewinn der WTCC-Trophy für Privatfahrer eintüten. Ein starkes Wochenende beim WTCC-Rennen von China (23. bis 25. September) könnte ihn zum Meister der Privatiers machen, sollte er Schanghai mit 23 Punkten Vorsprung auf seinen Sebastien-Loeb-Teamkollegen Tom Chilton verlassen.

Aktuell liegt der Privatier von Citroen, 2016 achtmaliger Wertungssieger der WTCC-Trophy, 20 Zähler vor dem Briten Chilton. "Wir werden wie immer versuchen, die besten Plätze zu erreichen und unser Bestes zu geben", sagt Bennani. "Unsere Führung in der WTCC-Trophy zu behaupten, reicht nicht - wir wollen auch performen. Hoffentlich wird es ein positives Wochenende, aber es gibt keinen Grund, wieso es anders sein sollte."

Indem er 2014 das zweite Rennen in Schanghai gewann, wurde Bennani der erste arabische Fahrer, der einen Sieg bei einem Motorsport-Weltmeisterschaftsrennen der FIA einfahren konnte. "Das Wochenende war aus vielen Gründen historisch, aber persönlich erinnere ich mich am meisten an den ersten Sieg", sagt Bennani. "Es ist eine wahre Freude, wieder zurück an diese Strecke zu kommen. Ich liebe sie einfach und kenne sie gut. Ich habe hier schon in der Formel BMW gewonnen. Die Strecke ist breit und kombiniert diverse Geraden mit starken Bremszonen, was viele Überholmöglichkeiten bietet. Ich denke, dass sie dem C-Elysee ziemlich gut liegen sollte."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Fredrik Ekblom kehrt nach einer Pause von drei Wochenenden wieder zurück

Schanghai: Ekblom kehrt ins WTCC-Cockpit zurück

Fredrik Ekblom ist nach einer Pause von drei Rennen wieder zurück in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Der Schwede hatte die Saison mit dem Volvo Werksteam begonnen, rückte aber im Sommer …

Obwohl er Skandinavier ist, hat Thed Björk keine Angst vor großer Hitze

Thed Björk: "Hitze würde mir nichts ausmachen"

Endlich einmal eine Strecke, die Thed Björk kennt. Der viermalige STCC-Meister hatte sich bereits 2013 nach China gewagt. Es war sein einziger Auftritt in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bis zu …

James Thompson wird auch in China den Münnich-Chevrolet fahren

Münnich-Motorsport: Thompson auch in China am Start

James Thompson wird auch am kommenden Wochenende in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC an den Start gehen, wenn die Serie in China auf dem Schanghai International Circuit gastiert. Der Brite kam im …

Rob Huff ist kein Fan der modernen, großen Formel-1-Tempel

Vor China: Rob Huff kritisiert Formel-1-Strecken

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft gastiert am kommenden Wochenende (25. September) in China und wird wie im Vorjahr den Schanghai International Circuit befahren. Diese moderne Rennstrecke wurde im Jahr 2004 …

Das Leben ist leicht, solange man Volvo, Chevrolet oder Lada fährt

WTCC China 2016: Auflauf der Leichtgewichte

Volvo, Lada und Chevrolet werden beim WTCC-Rennen in China gänzlich ohne Zusatzgewichte auskommen. Die Regularien gleichen die Performance der WTCC Fahrzeuge aneinander an; die Berechnung erfolgt auf …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo