Proteam-Honda steigt aus und erhebt schwere Vorwürfe

, 15.06.2015

Der italienische Rennstall Proteam-Honda verlässt die WTCC während der laufenden Saison und begründet dies auch mit "Ungleichbehandlung" der Teams

Nach mehr als zehn Jahren ist Schluss. Von einem Tag auf den anderen hat sich Proteam-Honda aus der Tourenwagen-WM (WTCC) zurückgezogen. Das bestätigt Teameigner Valmiro Presenzini bei 'Touring Car Times'. Dort sagt er: "Es war keine einfache Entscheidung, wo wir doch das Team mit der größten Historie in der Rennserie sind und zahlreiche erfolgreiche Saisons erlebt haben."

In der Tat: Proteam war schon in der ersten WTCC-Saison 2005 am Start und zählte mit BMW-Autos von Anfang an zu den besten Privatteams der Meisterschaft. Gleich im ersten Jahr sicherte sich der italienische Rennstall den Teamtitel, 2007, 2008 und 2010 folgten weitere Gesamterfolge. Mit Sergio Hernandez (2008 und 2010) stellte Proteam zudem zweimal den erfolgreichsten Privatfahrer im Feld. Mehdi Bennani erzielte in der WTCC-Saison 2014 den ersten und einzigen WTCC-Laufsieg für Proteam.

Doch nun fühlt sich das Team in der WTCC nicht mehr wohl, wie Presenzini betont. "Die Tourenwagen-WM hat einen Weg eingeschlagen, an den wir nicht glauben. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, anderen Projekten nachzugehen." Bereits zum dritten Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 war Proteam nach einem Streit mit Stammfahrer Dusan Borkovic nicht mehr angereist.

Nun, nach zwei weiteren verpassten Veranstaltungen, folgte das endgültige Aus. Und Proteam geht nicht im Guten. Das ist den weiteren Worten von Presenzini zu entnehmen. Er erhebt schwere Vorwürfe: "Wir haben den Eindruck, dass die Teams in der Tourenwagen-WM ungleich behandelt werden. Mehr kann ich im Augenblick nicht sagen, aber wir werden die Situation in naher Zukunft klarstellen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tiago Monteiro jubelt in Moskau: Honda hat zum zweiten Mal 2015 gewonnen

Zweiter Sieg in der WTCC-Saison 2015: Honda im Aufwind?

Für Daisuche Horiuchi ist der Fall klar: Honda hat Fortschritte gemacht. Der Sieg im zehnten Rennen der WTCC-Saison 2015 am Moscow Raceway sei der beste Beweis dafür. "Wir kommen näher ran an …

Tiago Monteiro beschert Honda den Sieg im zweiten WTCC-Rennen in Moskau

WTCC in Moskau: Monteiro siegt für Honda, Lada mit …

Tiago Monteiro (Honda) hat das zweite WTCC-Rennen in Moskau gewonnen. Rob Huff (Lada) wurde Zweiter für sein russisches Team, Norbert Michelisz (Zengö-Honda) sicherte sich Rang drei. …

Gabriele Tarquini hat am Vormittag für die erste Bestzeit in Moskau gesorgt

WTCC in Moskau: Honda wieder vor Citroen

Honda gibt beim fünften Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 in Russland weiter das Tempo vor. Wie schon in der Testsession am Freitag, so stand auch im ersten Freien Training am Samstag der Honda Civic …

Die Honda-Werksfahrer zeigten sich in der Testsession in Moskau gut in Form

Honda-Fahrer Gabriele Tarquini mit Bestzeit in Moskau

Es ist eine kleine Überraschung: Die erste Bestzeit am fünften Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 in Moskau ging nicht an Citroen, sondern an Honda. Werksfahrer Gabriele Tarquini sicherte sich in …

Tiago Monteiro im Honda Civic mit umfangreicher modifizierter Frontpartie

Update erfolgreich: Honda hofft auf WTCC-Aufschwung

Vieles neu, macht der Mai. Zumindest bei Honda in der WTCC. Denn der japanische Hersteller und sein italienischer Partner JAS haben zum Auftakt des zweiten Drittels der WTCC-Saison 2015 in Budapest einen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo