Rekordchampion Yvan Muller wähnt sich im Aufwind

, 16.06.2015

WM-Spitzenreiter Jose-Maria Lopez strauchelte in Moskau, Yvan Muller profitierte: Und nun will der Rekordchampion der Tourenwagen-WM nachlegen

Erstmals in der WTCC-Saison 2015 hat Jose-Maria Lopez (Citroen) nicht gepunktet. Und das hat sein Titelrivale Yvan Muller (Citroen) gnadenlos ausgenutzt, um seinen Rückstand in der Fahrerwertung zu verkürzen. 16 Punkte holte der WTCC-Rekordchampion in Moskau auf, liegt jedoch immer noch 35 Zähler hinter Lopez. Entscheidend ist für ihn allerdings: Er ist endlich in dieser Saison angekommen.

"Seit dem Hungaroring habe ich das Gefühl, dass sich meine Arbeit bezahlt macht", sagt Muller und erklärt: "Ich habe viele Kleinigkeiten verändert - meine Vorbereitung, das Setup und meinen Fahrstil. Es ist die Kombination dieser Dinge, wodurch ich im Qualifying und in den Rennen eine bessere Leistung abrufen kann." Nach einem schwachen Saisonstart ist Muller nun wieder gut im Geschäft.

"Und die Saison ist noch lang", meint der viermalige Tourenwagen-Weltmeister. "Wir stehen noch nicht mal bei der Hälfte. Ich werde kämpfen bis zum Schluss." Schon am Wochenende wolle er den nächsten Schritt machen: "Der Slovakiaring ist ähnlich wie der Hungaroring und der Moscow Raceway. Auf diesen beiden Kursen kam ich sehr gut zurecht. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich."

Größer als bei Muller ist der Druck aber bei Sebastien Loeb (Citroen). Er holte in Moskau nur acht Punkte und fiel vom zweiten auf den dritten WM-Rang zurück. Sein Motto für das sechste Rennwochenende des Jahres: "Ich muss zurückschlagen. Denn in Russland habe ich mich im Auto nicht wohlgefühlt. Prompt bekam ich im Qualifying die Quittung dafür." Von Startplatz elf war nicht viel zu machen.

"Hoffentlich", so der neunmalige Rallye-Weltmeister, "geht es nun wieder mehr in meine Richtung. In der Slowakei muss ich besser sein und viele Punkte holen, damit meine Teamkollegen vorn nicht zu weit davonziehen." Der Abstand ist allerdings schon gewaltig: Lopez führt in der Gesamtwertung mit 199 Punkten vor Muller mit 164 Zählern. Loeb folgt mit 135 Punkten vor Tiago Monteiro (Honda/102).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Letzte Ausfahrt: Nach Argentinien fuhr Proteam nicht mehr in WTCC-Rennen mit

Proteam-Honda steigt aus und erhebt schwere Vorwürfe

Nach mehr als zehn Jahren ist Schluss. Von einem Tag auf den anderen hat sich Proteam-Honda aus der Tourenwagen-WM (WTCC) zurückgezogen. Das bestätigt Teameigner Valmiro Presenzini bei 'Touring Car …

Rickard Rydell wird seinen Sitz in der Slowakei und in Portugal räumen

Der nächste Gaucho: Nestor Girolami ersetzt Rickard Rydell

Nach Weltmeister Jose Maria Lopez kommt ein zweiter schneller Argentinier in die WTCC: Die Rede ist von Nestor Girolami, der das schwedische NIKA-Team bei den anstehenden Läufen in der Slowakei und …

Serienchef Francois Ribeiro will neue Marken in die Tourenwagen-WM locken

WTCC-Serienchef: Drei Hersteller "ernsthaft" vor Einstieg

WTCC-Serienchef Francois Ribeiro hat am Rande der Russland-Rennen nochmals betont, dass der Meisterschaft schon bald weitere Hersteller beitreten werden. "Sie werden kommen", meint er. "Aber ich werde nicht …

Start am Moscow Raceway: Die WTCC fährt bereits seit 2013 bei Wolokolamsk

WTCC in Russland: Weiter Moscow Raceway oder Sotschi?

Schon dreimal war die WTCC auf dem Moscow Raceway in Russland zu Gast. Und die Chancen stehen gut, dass die Rennserie auch über die WTCC-Saison 2015 hinaus an der Rennstrecke bei Wolokolamsk gastiert. …

Mato Homola gibt am Slovakiaring sein WTCC-Debüt

WTCC-Debüt beim Heimrennen: Homola startet für Campos

Das spanische Campos-Team setzt bei den WTCC-Rennen auf dem Slovakiaring bei Pressburg (19. bis 21. Juni) einen dritten Chevrolet Cruze für den einheimischen Nachwuchspiloten Mato Homola ein. Für …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo