Vielfahrer Loeb: "Spannend, in neue Serien reinzuschnuppern"

, 03.09.2015

Sebastien Loeb erklärt, warum er immer wieder gerne in anderen Serien als der WTCC startet, warum es aber schwierig ist, als Allrounder zu glänzen

Am vergangenen Wochenende startete er in der französischen Super-Tourisme-Meisterschaft, sieben Tage zuvor fuhr er in Spa-Francorchamps im Porsche-Supercup und im Januar stand ein Gaststart in der Rallye-WM an: Sebastien Loeb ist mit seinen Einsätzen für Citroen Tourenwagen-Weltmeisterschaft bei weitem nicht ausgelastet und geht immer wieder in anderen Rennserien an den Start.

Dabei treibt den neunmaligen Rallye-Weltmeister aber mehr die Lust am Fahren als die Jagd nach Erfolgen an, wie er im Interview mit 'Motorsport-Total.com' verrät. "Ich mache das, weil ich Spaß dran habe und schaue nicht auf das Resultat. Ich mag den Rennsport und den Wettbewerb, daher ist es spannend, in neue Disziplinen reinzuschnuppern. Es hat mir immer Spaß gemacht, neuen Disziplinen und Fahrstile auszuprobieren."

Schon zu seiner Zeit in er Rallye-WM ging Loeb regelmäßig fremd und fuhr beispielsweise die 24 Stunden von Le Mans. Ende 2009 stand er nach einem erfolgreichen Test sogar kurz vor einem Formel-1-Start für Toro Rosso.

Während es in früheren Jahren gang und gäbe war, dass beispielsweise Formel-1-Fahrer mit Erfolg in anderen Serien starteten, gibt es heute kaum noch echte Allrounder. Und Loeb glaubt zu wissen, woran das liegt. "Die einzelnen Serien heute alle sehr speziell, sodass der Umstieg schwer fällt." Diese Erfahrung musste Loeb bei seinem Start im Porsche-Supercup machen.

Während 1993 Formel-1-Pilot Mika Häkkinen bei einem Gaststart im Markenpokal gewann, kam Loeb nicht einmal unter die Top 10. Das war dem Citroen-Werksfahrer allerdings schon im Vorfeld klar. "Das Niveau im Supercup ist sehr hoch. Ich wusste schon, bevor ich hierhin gekommen bin, dass es schwierig sein würde, denn ich habe nur zweimal getestet, während die anderen Fahrer das Auto gut kennen", so Loeb.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Gabriele Tarquini drehte in Vallelunga Testrunden für Honda (Archivbild)

Gabriele Tarquini testet für Honda in Vallelunga

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) befindet sich noch gut zwei Wochen lang in der Sommerpause, doch das bedeutet nicht, dass die Arbeit bei den Teams stillsteht. Am Freitag rückte das italienische …

Nach zehn Rennen ist das Abenteuer WTCC für Jaap van Lagen beendet

Lada: Ein Dank zum Abschied für Jaap van Lagen

Jaap van Lagen raus - Nicolas Lapierre rein: Lada wechselt bei seinen Bemühungen, den Rückstand auf die Spitze in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zu verringern, wieder einmal die Fahrer …

Nicolas Lapierre wechselt zu Lada in die WTCC

Fahrertausch bei Lada: Nicolas Lapierre ersetzt Jaap …

Lada geht mit einer erneut veränderten Fahrerbesetzung in die Schlussphase der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2015. Anstelle von Jaap van Lagen wird bei den Rennen in Japan Nicolas Lapierre …

53 und kein bisschen müde: Gabriele Tarquini

Gabriele Tarquini: "Ich habe meine Motivation nicht …

Mit seinen 53 Jahren ist Gabriele Tarquini nicht nur der älteste Fahrer in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft, sondern mit 20 Rennsiegen auch einer der erfolgreichsten. Darüber hält der …

Sebastien Loeb ist mit seinen Leistungen in der WTCC recht zufrieden

Sebastien Loeb: Muss mich im Qualifying steigern

Als Sebastien Loeb 2014 im Marrakesch seine ersten beiden Rennen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf den Plätzen zwei und eins beendete, hätte man denken können, der Umstieg vom …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo