Weltmeister Lopez holt sich erste Pole der WTCC-Saison 2015

, 07.03.2015

Tourenwagen-Weltmeister Jose-Maria Lopez hat das erste WTCC-Qualifying des Jahres für sich entschieden - Lada auf der Pole-Position im zweiten Rennen

Der Weltmeister von 2014 ist auch in der WTCC-Saison 2015 die Nummer eins: Jose-Maria Lopez (Citroen) hat sich beim Auftakt in Argentinien die Pole-Position gesichert und seine Konkurrenten sehr deutlich distanziert. In 1:45.461 Minuten war Lopez satte 1,2 Sekunden schneller als Yvan Muller (Citroen) sowie um mehr als 1,6 Sekunden besser als Sebastien Loeb (Citroen) und Qing-Hua Ma (Citroen).

Das bedeutet: Das vierköpfige Citroen-Werksteam hat sich im ersten Qualifying des Jahres geschlossen an die Spitze des Feldes gesetzt. Tiago Monteiro (Honda) war als Fünfter bester Citroen-Verfolger, handelte sich mit einem Fahrfehler jedoch einen Rückstand von 2,1 Sekunden ein. Tom Chilton (ROAL-Chevrolet) fuhr als bester Vertreter seiner Marke und als schnellster Privatier auf Position sechs.

Der große Sieger des Zeittrainings aber ist WM-Titelverteidiger Lopez. "Einfach großartig", meint er. "Man erhofft sich nach einer erfolgreichen Saison natürlich die Fortsetzung im folgenden Jahr. Und es ist sehr wichtig, gleich richtig durchzustarten und die Rennsaison auf diese Art und Weise zu beginnen. Doch bisher ist noch nichts entschieden. Am Sonntag werde ich mein Bestes geben."

Pech für Michelisz, Abflug für Bennani

Und die Rivalen ärgern sich schon jetzt. "Ich muss einfach besser sein", sagt Rekordchampion Muller, der Platz zwei als "gut und schlecht" bezeichnet. "Ich kann nur versuchen, am Sonntag einen guten Start zu haben, Jose-Maria zu überholen und ihn dann hinter mir zu halten. Doch das", so der Citroen-Pilot weiter, "ist natürlich leichter gesagt als getan." Entsprechend enttäuscht sei er vom Ergebnis.

Auch Loeb auf Rang drei wirkt nicht völlig zufrieden. Ein Fahrfehler samt Ausritt ins Gras kostete ihn wertvolle Zehntel. "Ich denke nicht, dass ich dabei die Pole-Position verloren habe, vielleicht aber eine Position", meint er und rechtfertigt seine Risikobereitschaft: "So fährt man natürlich keine Bestzeit, aber versuchen musste ich es." Loeb war jedoch nicht der einzige Fahrer, bei dem es nicht rund lief.

Gleich zu Beginn des Qualifyings musste Norbert Michelisz (Zengö-Honda) sein Auto abstellen - ohne linkes Vorderrad. Für ihn war das Zeittraining auf der Stelle zu Ende. In Q2 warf Mehdi Bennani (SLR-Citroen) eine gute Chance weg, indem er sich einen Abflug leistete. Mit dem Heck voran war er von der Fahrbahn und ins Kiesbett hineingerutscht, wo sich das Auto eingrub. Auch für ihn war vorzeitig Schluss.

Dafür sorgten Rob Huff (Lada) und James Thompson (Lada) für eine Überraschung: Huff markierte in Q1 die Bestzeit, Thompson erzielte Startplatz zehn und startet daher das zweite Rennen von der Pole-Position. Enttäuschung dagegen bei WTCC-Rückkehrer Rickard Rydell (Nika-Honda): Er kam nicht über Platz 16 hinaus und muss deshalb am Sonntag - genau wie Michelisz - von ganz hinten losfahren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

James Thompson startet mit dem neuen Lada Vesta im zweiten Lauf von der Pole

"Vielversprechend": Lada bejubelt solides Vesta-Debüt

Damit hätten beim Auftakt zur WTCC-Saison 2015 in Termas de Rio Hondo wohl die wenigsten gerechnet: Am Ende des ersten Abschnitts der Qualifikation führte nicht etwa ein Citroen- oder ein …

Das Unfallauto von Hugo Valente in der Box, inzwischen wird daran gearbeitet

Valente: Unfallauto nach Feuer bald wieder rennbereit?

Ein Brand und seine Folgen: Hugo Valente (Campos-Chevrolet) bangt um seine Teilnahme an den ersten Rennen zur WTCC-Saison 2015 in Termas de Rio Hondo. Der junge Franzose war im zweiten Freien Training mit …

Ohne linkes Vorderrad rutschte Norbert Michelisz von der Bahn - das frühe Aus

Pechvogel Michelisz: Rad ab statt Top-10-Startplatz

Für Norbert Michelisz (Zengö-Honda) hat die WTCC-Saison 2015 mit einem kuriosen Zwischenfall begonnen: Der ungarische Rennfahrer ging im Qualifying auf die Strecke, verlor aber schon nach wenigen …

Hugo Valente hat den ersten WTCC-Crash des Jahres unverletzt überstanden

Zweites Training: Crash von Valente, Auto brennt

Es war der erste Unfall der WTCC-Saison 2015. Doch Hugo Valente (Campos-Chevrolet) hat seinen Abflug offenbar gut überstanden. Der junge Franzose war im zweiten Freien Training am Ende der Gegengeraden …

Jose-Maria Lopez fuhr im ersten Freien Training der WTCC ganz nach vorn

WTCC in Argentinien: Weltmeister Lopez klarer Spitzenreiter

Der Weltmeister ist zurück an der Spitze: Erstmals in der WTCC-Saison 2015 hat Jose-Maria Lopez (Citroen) eine Bestzeit aufgestellt. Der WM-Titelverteidiger, der an diesem Wochenende in Termas de Rio …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
EU-Beschluss: Tempolimit für alle neuen Autos ab 2022
EU-Beschluss: Tempolimit für alle neuen Autos ab …
Porsche Cayenne Coupé: Der erste Check und der Preis
Porsche Cayenne Coupé: Der erste Check und der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo